sfbasar.de

Literatur-Blog

SCHOCKIERENDE WAHRHEIT: 1 Euro nur noch 78 Cent wert! * KAUFTIPP DER REDAKTION: Der Euro vor dem Zusammenbruch. Wege aus der Gefahr. (DVD)

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Yahoo! Magazin – 18. Januar 2011 – Seit ihrer Einführung hat die europäische Gemeinschaftswährung fast ein Viertel an Wert verloren. (…)“

GESAMTE PRESSEMELDUNG LESEN:

KAUFTIPP DER REDAKTION:

Der Euro vor dem Zusammenbruch
Wege aus der Gefahr

Verlag :      Kopp Verlag
ISBN :      978-3-942016-58-2
Einband :      DVD-Box
Preisinfo :      24,95 Eur[D] / 25,20 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 23.12.2010
Produktform :      V: Video (DVD)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 03.01.2011

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Der Euro wackelt – wann kommt der Crash?

Mit fantastischen Milliardenbeträgen vornehmlich aus Deutschland soll ein Zusammenbruch der Gemeinschaftswährung verhindert werden. „Den Euro verteidigen, koste es, was es wolle!“, forderte EU-Kommissionspräsident Barroso im Mai 2010. Die Rechnung zahlen wir: die Steuerzahler, die kleinen Leute und der Mittelstand. Die Griechenland-„Hilfe“ (deutscher Anteil: 22,4 Milliarden Euro) und der Euro-„Rettungsschirm“ (deutscher Anteil: bis zu 148 Milliarden Euro) betragen das Siebenfache des jährlichen Hartz-IV-Staatsbudgets!

Die Mehrheit der Deutschen lehnt diese sogenannten „Rettungsaktionen“ ab. Sie wollen nicht für Bankinteressen bluten. Sie fürchten, dass die Schuldenlast entweder das Geld entwertet (Inflation) oder die Wirtschaft erdrosselt (Deflation). Planen die Finanzeliten hinter unserem Rücken bereits eine Währungsreform auf unsere Kosten? Am 25. September 2010 fand in Berlin die von Jürgen Elsässer veranstaltete Konferenz „Der Euro vor dem Zusammenbruch ‚ Wege aus der Gefahr“ statt.

Eine ganze Reihe hochkarätiger Referenten hat dort einer breiten Öffentlichkeit ihre guten Argumente gegen den Euro-Wahn zugänglich gemacht: Prof. Dr. Wilhelm Hankel, Prof. Dr. Max Otte, Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, Michael Mross, Mitglied des Europaparlaments Nigel Farage, Dr. Edgar Most, Jürgen Elsässer, Walter K. Eichelburg, Andreas Clauss, Dr. Klaus Blessing und Dr. Eike Hamer. In den deutschen Medien wurde die Konferenz jedoch komplett ignoriert.

Michael Mross bezeichnete dies als einen medialen Skandal von ungeheurer Tragweite. „Weder Fernsehen noch Zeitungen erwähnten das Event auch nur mit einer Silbe (…) Jeder einzelne Beitrag war hörenswert. Doch davon hat die europäische Öffentlichkeit nichts mitgekommen, dank des Zensurpakts der westlichen Medien.“ Für all diejenigen, die an der Konferenz nicht teilnehmen konnten oder für diejenigen, die dabei waren, und sich die Referenten noch einmal anschauen wollen, haben wir hier alle Vorträge unzensiert für Sie auf einer Doppel-DVD zusammengestellt.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 22. Januar 2011 — 18:09

2 Comments

Add a Comment
  1. Mann, wie ich solche Meldungen hasse!

    Das hat nichts mit Finanzpolitik zu tun, sondern mit reiner Effekthascherei, Auflagenstärke einschlägiger Zeitungen mit 4 Buchstaben und Leute-für-dumm-verkaufen.

    Der Euro ist und bleibt eine Erfolgsstory! Ich habe genug Statistiken und Berichte von zig verschiedenen Stellen gelesen, in der etliche Mythen um den Euro als falsch entlarvt wurden.

    Will denn im Ernst jemand den Wust an Dutzenden verschiedenen Währungen wieder?
    Wer will denn im Urlaub jedes Mal übers Ohr gehauen werden, weil die Preise schlecht vergleichbar waren? Im Laden, in der Wechselstube, sogar auf der eigenen Bank hat man immer einen kleinen Verlust beim Tausch in die Urlaubslandwährung erlitten.
    Wer hat denn nicht noch alle möglichen Fremdwährungen im Schub liegen? Das ist im Grunde verlorenes Geld, da (jetzt) noch nicht mal die Scheine in Euro gewechselt werden können.
    Sogar unsere alte D-Mark liegt noch im Wert von Milliarden in Privatbesitz nutzlos herum. Irgendwann wird die entweder abgewertet oder gleich auf Null gesetzt.

    Im Geschäftsleben war die Umrechnung immer auch ein Hemmnis. Die europäischen Banken hatten schon viele Jahre vor der offiziellen Euro-Einführung untereinander nur in einer Währung abgerechnet. Warum wohl? Weil die nicht so blöd sind, wie mancher Euro-Kritiker heute noch!

    Mir geht da echt der Hut hoch. Der Euro ist und bleibt eines der besten Instrumente, um Jahrhunderte alte Grenzen einzureißen, ein Europa zu schaffen, dass noch mehr zusammenwächst.
    Und jede Mauer, die wir untereinander überwinden, verhindert Kriege! Herrgott, ist denn schon der ganze Stoff aus dem Geschichtsunterricht vergessen?

    Angeblich leben wir im Informationszeitalter und haben freien Zugang zu Wissen aller Art. Und trotzdem wissen die Schüler und Erwachsenen immer weniger. Die Dummheit stirbt halt leider nie.

    Mit stinkesauren-galaktischen Grüßen
    galaxykarl :-((

  2. Felis Breitendorf

    Wann kommt der Solar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme