sfbasar.de

Literatur-Blog

PREISRÄTSEL / GEWINNSPIEL: je 3 x 1 (KOSTENLOSEN!) CD-Jugend-Hörspiel-Doppelpack: Im Oktober veröffentlicht Universal Music Family Entertainment / Karussell zwei neue Folgen der Hörspiel-Serie „LAURA“.

Die Kinderbuchautorin Dagmar Hoßfeld verzaubert mit ihren gleichnamigen Laura-Büchern (Carlsen Verlag) ballettbegeisterte Mädchen ab 5 Jahren. Die Geschichten aus dem Alltag kleiner Ballerinen sind gut recherchiert und sehr authentisch. Mit jeder neuen Geschichte erfahren die kleinen Zuhörer etwas mehr über die Welt des Balletts und der Klassischen Musik. Wer aber glaubt, dass Ballett nur etwas für Mädchen ist, wird in der neuen Folge „Laura tanzt mit einem Jungen“ eines Besseren belehrt. In der Folge „Laura und die Primaballerina“ lernt Laura, dass es ein harter und langer Weg ist, bis man eine bedeutende Tänzerin wird. Dazu gehören auch Vorbilder, die sehr motivieren können.

„Laura und die Primaballerina“ – Folge 3

Laura und Kim sind gute Freundinnen und nehmen gemeinsam am Ballettunterricht von Madame Moulin teil. Eines Tages kommt hoher Besuch: Anna Lischenka! Sie ist die beste Freundin von Madame und tanzt als Primaballerina am berühmten russischen „Mariinsky Ballett“. Anna Lischenka ist mit ihrem Ensemble in der Stadt und wird während ihres Gastspiels in der Balletschule ihre täglichen Übungen absolvieren. Für die Spitzentanzklasse gibt sie höchstpersönlich eine Ballettstunde und alle dürfen zusehen. Eine echte Primaballerina – hautnah und zum Anfassen! Die Mädchen sind völlig aus dem Häuschen! Sie lernen, dass beim Russischen Ballett viel anstrengender und härter trainiert wird und sind fasziniert von der Eleganz und Perfektion der Primaballerina. Warum wohl Madame Moulin ihre Karriere als Tänzerin an den Nagel hängen musste? Das ist ein Kapitel über das ihre Ballett-Lehrerin nicht gerne redet. Natalies Mutter war früher auch einmal Tänzerin und möchte unbedingt, dass ihre Tochter in der Unterrichtspause der berühmten Lischenka vortanzt. Selbst für die eingebildete Natalie ist die Situation peinlich. Laura und Kim haben Mitleid mit ihr, obwohl sich Natalie ständig unbeliebt macht. Am Ende der Stunde haben die Mädchen viel gelernt und überreichen Anna Lischenka einen Blumenstrauß als Dankeschön. Die Mädchen bekommen sogar eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung. Laura ist überglücklich und hängt sich das Bild als Erinnerung und als Motivation übers Bett.

„Laura tanzt mit einem Jungen“ – Folge 4

Es sind Osterferien und Laura hat schlechte Laune. Ihre Freundin Kim ist im Urlaub, ihr Bruder Benny bei einem Freund und die Ballettschule hat geschlossen. Sie besucht ihren Vater in seiner Schreinerei und hilft dort ein wenig mit. Auf dem Weg dahin lernt sie einen Jungen kennen, der gerade in das alte leer stehende Haus in ihrer Straße einzieht. Er heißt Tristan – was für ein seltsamer Name! Endlich beginnt die Schule wieder und sie kann wieder mit Kim in ihren geliebten Ballettunterricht gehen. Plötzlich klopft es an der Tür des Umkleideraums und Tristan steht davor. Können Jungs überhaupt tanzen? Sie können und wie! Laura lernt was ein „Scherzo“ und ein „Pas de Deux“ ist und lässt sich von dem guten Tanzgefühl Tristans überzeugen. Alle Mädchen in der Ballettschule möchten gerne einmal mit Tristan tanzen. Das nervt ihn ziemlich und er kommt nicht mehr zur Ballettstunde. Außerdem wird er in der Schule gehänselt, weil er tanzt, statt wie alle anderen Fußball zu spielen. Laura spricht mit ihm und hat eine tolle Idee. Ihr Plan geht auf und Tristan kann zwei seiner Klassenkameraden dafür begeistern auch Ballettunterricht zu nehmen. Damit sind es schon drei Jungs in der Anfängerklasse. Im Gegenzug muss Tristan allerdings versprechen, mit seinen Kameraden Fußball zu spielen. Was ihm nicht wirklich schwerfällt.

Die Hörspiele werden von Hans-Joachim Herwald produziert, der auch alle Conni-Hörspiele umsetzt. Seine Handschrift ist nicht zu leugnen. Gute Sprecher, einfühlsame Dialoge und stimmungsvoller Musikeinsatz lassen die kleinen Hörer und Hörerinnen sofort in Lauras Welt eintauchen. Wem „Conni“ gefällt, der wird sicher auch von „Laura“ begeistert sein.

Preisrätsel je 3 x Folge 3 und 4 im Doppepack: Wer eins dieser Doppelpacks erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!):  Wer produzierte die Hörspiele? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 30 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! DIE GEWINNER LAUTEN: Nicole Möschke, Janine Kossenröther und Hilmar Marcus. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN AUCH UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Updated: 15. Januar 2011 — 14:13

4 Comments

Add a Comment
  1. Wenn die Laura-Hörspiele genauso nett sind wie die der Conni-Reihe, dann ist meine Tochter bestimmt eine begeisterte Zuhörerin.

  2. Dann könntest du die doch besprechen?

  3. DIE GEWINNER LAUTEN: Nicole Möschke, Janine Kossenröther und Hilmar Marcus. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN AUCH UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme