sfbasar.de

Literatur-Blog

Karussell veröffentlicht eine neue Lausbubengeschichte aus der Hörspielreihe „Typisch Max“: „Max und der Geisterspuk“ – VÖ: 27.07.12 – empfohlen ab 6 Jahren – Länge 52 Min. – BEI UNS DREIMAL IM PREISRÄTSEL!

Christian Tielmann: Typisch Max. Max und der Geisterspuk

‚Silberfisch‘.
Empfohlen von 5 bis 8 Jahren.
Jewelcase.
Audio-CD
Produktdetails zu Christian Tielmann „Typisch Max. Max und der Geisterspuk“:
ISBN: 3867424713
EAN: 9783867424714
Libri: 5855098
‚Silberfisch‘.
Empfohlen von 5 bis 8 Jahren.
Jewelcase.
Hörbuch Hamburg

August 2012 – Audio-CD

Kurzbeschreibung:
Grusel-Trip: Beim Klassenausflug verschwindet Nico spurlos in der Geisterbahn. Max und Pauline machen sich auf eine gespenstische Suche nach ihm.

PRESSETEXT:
Max ist wieder da! Seit Januar 2012 gibt es die Max-Hörspielreihe speziell für Jungs. Nach dem riesigen Erfolg der Buch-, Hörspiel- und TV-Reihe „Meine Freundin Conni“, die sich vor allem an Mädchen wendet, wurde die Forderung vieler Eltern nach einem männlichen Pendant zu Conni immer lauter. Und so hat der Carlsen Verlag mit dem Autor Christian Tielmann die Reihe „Typisch Max“ für die Jungs-Zielgrupe ab 6 Jahren entwickelt.

In der neuen Folge „Max und der Geisterspuk“ fährt Max mit seinen Freunden zum ersten Mal Geisterbahn. Als sein Freund Nico abhandenkommt, machen sich Max und Pauline auf die Suche und erleben ein aufregendes Abenteuer, das sie so schnell nicht vergessen werden …

Mit der Identifikationsfigur Max können Jungs ihren Helden im Alltag entdecken und an seinem Vorbild eigene Erlebnisse oder Gefühle reflektieren. Max ist ein ganz normaler Junge, mal dickköpfig und wild, mal vernünftig und überlegt. Vieles erlebt er zum ersten Mal, aber von Geschichte zu Geschichte gewinnt er – wie seine Hörer – an Erfahrung und sozialer Kompetenz. Sein Markenzeichen: eine Taschenlampe, die er immer dabei hat. Typisch Max eben …!

Das neue Hörspiel „Max und der Geisterspuk“ erscheint am 27. Juli 2012 bei Universal Music Family Entertainment/Karussell als CD und Download. Die Bücher zur Max-Hörspielreihe erscheinen im Carlsen Verlag und haben sich mittlerweile schon 800.000 Mal verkauft. Max-Autor Christian Tielmann wurde 1971 in Wuppertal geboren. Er studierte Philosophie und Germanistik in Freiburg und Hamburg. Heute lebt er in Köln und schreibt sehr erfolgreich Kinder- und Jugendbücher. Auch die Geschichten aus der Reihe „Mein Freund Max“ für die jüngere Zielgruppe ab 3 Jahren stammen aus seiner Feder.

Inhaltsbeschreibung: „Max und der Geisterzug“:
Max und sein Vater haben verschlafen und erwischen gerade noch den Zug nach Rabenkirchen. Heute ist nämlich ein großer Tag für Max, denn seine Klasse darf einen Ausflug in den Freizeitpark machen. Max und seine Freunde freuen sich auf die Wildwasserbahn, das Kettenkarussell, die Schleuderspinne und die Achterbahn. Das wird prima! Vor der Geisterbahn haben sie allerdings ein bisschen Angst. Nico wettet, dass sie sich bestimmt vor Schreck in die Hosen machen. Nico kennt die gruselige Bahn schon, denn sein Onkel Roberto arbeitet im Freizeitpark. Im Park angekommen stellt die Klassenlehrerin Frau Geisburg ein paar Regeln auf.

Die wichtigste ist, dass sich alle Punkt zwölf Uhr am Infostand wieder treffen. Und so schwärmen die Kinder zu den verschiedenen Attraktionen aus. Max und seine Freunde gehen geradewegs zur Geisterbahn. Mal sehen, ob sie wirklich so unheimlich ist, wie Nico behauptet. Sie steigen in den Geisterzug und fahren durch gruselige Welten voller Kriechtiere, Spinnen, Hexen, Piraten, Drachen und Schlossgespenstern.

Als sie Punkt zwölf am Treffpunkt sind, ist Nico spurlos verschwunden. Frau Geisburg lässt ihn ausrufen – Fehlanzeige! Aber Max und Pauline haben ein gutes detektivisches Gespür und finden einen Beweis, dass Nico nach wie vor in der Geisterbahn sein muss. Sie wagen sich erneut in den Zug, steigen aber während der Fahrt aus, um Nico zu suchen. Es ist stockdunkel und ein Wachmann ist ihnen auf den Versen. Max macht sich fast in die Hosen. Zum Glück hat er immer seine Taschenlampe dabei! Sie finden ihren Freund, der an einem Gerüst festhängt, befreien ihn und mit dem nächsten Zug geht es wieder hinaus ins Freie. Frau Geisburg ist erleichtert, dass alle wieder aufgetaucht sind, auch wenn sie die Notlüge, die Pauline ihr auftischt, nicht so recht glauben kann.

Nico ist heilfroh, dass Max und Pauline ihm aus der Patsche geholfen haben. Natürlich hat auch Onkel Roberto Wind von der Sache bekommen. Zum Glück verpetzt er die drei nicht und gibt auf den Schrecken ein Eis für alle aus!

Titel erhältlich bei Libri.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben und nicht die Adresse vergessen anzugeben!): Wann genau erscheint die vorliegende  CD? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

GEWONNEN HAT: Stephanie Reichl, Petra Kobs und Horst Kamischke. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Updated: 28. August 2012 — 17:27

1 Comment

Add a Comment
  1. GEWONNEN HAT: Stephanie Reichl, Petra Kobs und Horst Kamischke. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme