sfbasar.de

Literatur-Blog

Diskussionen

Geister auf der Metropolitan Line (Kartoniert) Eine Peter-Grant-Story von Aaronovitch, Ben – dreimal im Preisrätsel auf sfbasar.de!

Nach ‚Der Galgen von Tyburn‘ der Kurzroman zur SPIEGEL-Bestseller-Serie mit Peter Grant. Für alle Fans von Peter Grant! Nach dem umwerfenden Erfolg von ‚Der Galgen von Tyburn‘ kommt hier Nachschub für alle, die sehnlichst auf Neues aus dem Reich der Flüsse von London warten: Geistersichtungen auf der Metropolitan Line der Londoner U-Bahn! Chaos unter den Pendlern ist die Folge. Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant nimmt – mit ein paar guten alten Bekannten – die Ermittlungen auf. Autor Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Seine Fantasy-Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit übersinnlichen Kräften eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm.

ALPTRAUM KRANKENHAUS – Voll aus dem Leben von Wolfgang G. Fienhold

Nach einer Weile kommt ein junger Assistenzarzt und nimmt eine Blut- sowie Urinprobe. Ungefähr vier Stunden lang passiert überhaupt nichts, der Patient öffnet mühsam die Tür und fragt, wann es weitergeht. Ihm wird beschieden: „Wird sind hier in der Notaufnahme, da kommen wichtigere Fälle dazwischen.“ Offenbar ist er kein Notfall, denn er blutet weder aus der Nase noch dem kleinen Finger. Irgendwann geht es dann doch zum Röntgen. Der Techniker oder was immer er ist, knallt den Patienten auf den Tisch wie der Schlachter eine Schweinehälfte, was von Gewicht her auch in etwa hinkommt. Dem Patienten entfährt ein herzhaftes „aaahr“, worauf der Schlachter meint: „Brüllen Sie mich nicht an.“ Wenn der Wirbel bislang nur angebrochen oder geprellt gewesen war, jetzt ist er durch, denkt der Delinquent, hält jedoch den Mund.

Die kleine Schnecke Monika Häuschen 51: Warum mag der Distelfink Disteln? (Hörspiel) (Audio-CD) – DREIMAL IM GEWINNSPIEL!

Die kleine Schnirkelschnecke Monika Häuschen möchte mit ihrem besten Freund, dem Regenwurm Schorsch, und dem gelehrten Graugänserich Herr Günter einen Gesangswettbewerb austragen. Natürlich können sich die drei nicht einigen, wer von ihnen nun am schönsten singt. Wie gut, dass sie auf Distelfink Dieter treffen. Er ist ein begnadeter Sänger und bereit, in ihrem Wettbewerb das Urteil zu fällen. Aber dann piekt sich Schorsch an einer Kratzdistel und bald wetteifert er mit dem empfindsamen Künstler Dieter darum, wer nun die schlimmere Krankheit hat. Dabei wollte Monika doch nur singen …

Empfehlung der Redaktion: Kesseltreiben (Gebunden) von Manotti, Dominique

Commandant Noria Ghozali, 25 Berufsjahre bei der Polizei, zuletzt in der Terrorbekämpfung des französischen Inlandsgeheimdiensts, fällt in Ungnade, als ihr jüngerer Bruder nach Syrien in den Djihad zieht, und wird in die randständige Abteilung „Unternehmenssicherheit“ versetzt. Dort verfolgt man aktuell die Aktivitäten um den Orstam-Konzern, französischer Weltmarktführer im Kraftwerksbau von nationaler strategischer Bedeutung. Am Flughafen JFK wird ein Orstam-Manager verhaftet – Vorwurf: Bestechung beim Indonesiengeschäft. Eine konzertierte Aktion von amerikanischer Justiz, CIA, NSA und Unternehmerkreisen? In Paris bleibt es seltsam still: Der Orstam-Chef hüllt sich in Schweigen, die Regierung bleibt untätig …

Katharina Peters: Strandmord. Ein Rügen-Krimi (Band 7 der Romy-Beccare-Reihe) – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Auf der Insel Rügen wird am Strand zwischen Glowe und Juliusruh eine Frauenleiche entdeckt. Sie ist nackt, gefesselt, die Lippen wurden mit scharfen Drähten verschlossen, die Augen mit der gleichen Methode offen gehalten. Die ermittelnde Kommissarin Romy Beccare erinnert sich an einen Fall vor einigen Jahren in München an deren Aufklärung sie maßgeblich als Lockvogel beteiligt war. Der Täter von damals wurde gefasst, ist jedoch wieder auf freiem Fuß. Für die aktuelle Tat scheint er aber wohl ein Alibi zu haben. Während der Ermittlungen tauchen weitere Anhaltspunkte auf, die einen Zusammenhang der Tat mit der Tätigkeit des Opfers vermuten lassen. Die Tote arbeitete für einen Pharmakonzern und es deutet vieles darauf hin, dass sie anderer Personen mit ihrem teilweise brisanten Wissen erpresst hat. Aber liegt hierin das Tatmotiv für diesen brutalen Mord?

Steve Mosby: Hölle auf Erden – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Vor zwei Jahren starb Charlotte Matheson bei einem Autounfall. Nun taucht sie wieder auf – lebendig, aber desorientiert und mit den Narben schwerer Schnittverletzungen im Gesicht. In der Hölle sei sie gelandet, teilt sie der Polizei mit, wo man sie ordentlich gepiesackt habe, bis der Teufel sie mit einem Auftrag zurück auf die Erde schickte: Matheson soll dem ehemaligen Polizisten John Mercer eine Nachricht übermitteln. Doch der Teufel hat Pech: Matheson ist nach jahrelanger Folter so verwirrt, dass sie ihre Botschaft nur verstümmelt übermitteln kann; niemand versteht sie, erst recht nicht Mercer, der nach einem Nervenzusammenbruch vor Jahren den aktiven Dienst verlassen musste: Der „50/50“-Killer hatte ihn in den Wahnsinn getrieben. Zwar ist der Killer tot, doch seine Identität konnte nie geklärt werden …

Erklär’s mir, als wäre ich 5 (Kartoniert) Komplizierte Sachverhalte einfach dargestellt von Cnyrim, Petra – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

„Diffusion ist die selbsttätige Durchmischung zweier oder mehrerer Stoffe durch die Eigenbewegung ihrer Teilchen.“ – Hä? Das Gefühl kennt jeder: Auf eine Frage bekommt man eine Antwort, die so kompliziert formuliert ist, dass man auch nicht schlauer ist als zuvor. Wenn Erwachsene versuchen, einander etwas zu erklären, macht uns nicht selten unser unterschiedliches Vorwissen auf den verschiedenen Gebieten einen Strich durch die Rechnung. Dabei kann man die schwierigsten Dinge so anschaulich erklären, dass selbst ein Fünfjähriger sie versteht. Das beweist dieses lehr- und hilfreiche Buch! Es bietet wirklich verständliche Antworten auf komplexe Fragestellungen …

Borderline – Die aktuelle eXperimenta Mai 2018 ist online und kann kostenlos hier abgerufen werden

»Borderline« – die Grenze zur Vergangenheit, die Vorstufe des Aufbruchs oder lebenslanger Balanceakt im Zwischenraum der Entscheidungslosigkeit? Möglicherweise aber auch eine semipermeable Membran zwischen Bewusstsein und Unbewusstem. Große Künstler balancieren oft auf dieser schmalen Linie. Kunst vielleicht als Vehikel des Mythos, das Gegengewicht zum verunglückten Ritual, aufgrund unverstandener oder falsch übersetzter Metaphern. Die Reise ins Innere, zu sich selbst, stellt die Protagonisten unserer Zeit vor das Problem, den passenden Mythos zu erfnden, dessen metaphorischer Gehalt wenig liminalen Raum schafft, da er nicht mehr verwoben ist, mit dem kollektiven Unbewussten, den Archetypen und Träumen.

ALLES IST GUT – Nicht ganz ernst gemeinte fragmentierte Zukunftsstory der besonderen Art von Miguel de Torres

Miguel de Torres wurde 1958 in Niederbayern geboren. Er arbeitete mehr als dreißig Jahre als EDV-Spezialist. Seit 2003 hat er mehr als 30 Bücher und Heftromane verfasst (u. a. für »Vampir Gothic« und »Star Gate – Das Original«). Heute lebt er mit seiner Frau in Thailand. In regelmäßigem Abstand schreibt er auf seiner Autorenseite schonungslos und manchmal provozierend über Autorentypen und Zielgruppen, über die »Mythische Struktur« und die Erschaffung von Charakteren, über das »Malen mit Worten« und die tausend Entscheidungen, die ein Autor täglich treffen muss. Er schreibt ferner über Exposés, über erste Entwürfe und Überarbeitungen, über »plotting« und »line editing« und den Ärger mit unfähigen Lektorinnen, verständnislosen Verlegern und Knebelverträgen. Und und und …

Mallet, Jean-Francois Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt – Pasta – Richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten – Bei uns jetzt zweimal im Preisrätsel.

Der Küchenratgeber “Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt – Pasta – Richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten” beinhaltet für jeden Tag im Jahr ein passendes Pasatagericht. Das Buch ist in Hardcover gebunden und hebt sich dank der Farbe von den anderen Büchern der Reihe deutlich ab. Das Buch wurde so gebunden, dass auch keine Knicke im Buchrücken entstehen, wenn es lang offen liegen gelassen wird. Dank des Titels auf dem Buchrücken, lässt es sich auch schnell im Bücherregal ausmachen. Jean-Fran‡ois Mallet ist Absolvent der cole sup‚rieure de cuisine und hat bei Pariser Sterneköchen wie Joél Robuchon, Michel Rostand und Gaston Len“tre als Koch gearbeitet, bevor er zur Food- und Reisefotografie wechselte.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme