sfbasar.de

Literatur-Blog

Zwölfjährige bringt bei Klassenfahrt Baby zur Welt! * Vorbestelltipp der Redaktion: Hilsberg, Christoph – Aufgeklärt aber ahnungslos? Fit fürs Leben? Ein Test der Wissen schafft.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Amsterdam (dpa) – Eine erst zwölfjährige Niederländerin hat zur eigenen Überraschung während einer Klassenfahrt ein Baby geboren. Die Schülerin klagte plötzlich über heftige Bauchkrämpfe. Die Besatzung eines Rettungswagens erkannte die beginnende Geburt und half, ein gesundes Mädchen zur Welt zu bringen. Das teilte der medizinische Hilfsdienst in Groningen, der Heimatstadt der vermutlich jüngsten Mutter der Niederlande, am Dienstag mit. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.

Vorbestelltipp der Redaktion:

Hilsberg, Christoph
Aufgeklärt aber ahnungslos?

Fit fürs Leben? Ein Test der Wissen schafft

Verlag :      Spielberg Verlag
ISBN :      978-3-940609-38-0
Einband :      Paperback
Preisinfo :      10,90 Eur[D] / 11,30 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 28.01.2011
Seiten/Umfang :      153 S. – 15,5 x 21,0 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum unbestimmt war für Februar 2011 geplant wird aber noch etwas dauern!

Direkt beim Verlag vorbestellbar!

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de


Ärzte warnen: „Unsere Jugend ist aufgeklärt – aber ahnungslos“

– Entwicklungsdefizite und -störungen während der Pubertät
– Zeugungsunfähigkeit der Jungen und Unfruchtbarkeit der Mädchen
– sexuell übertragene Infektionen und ungewollte Schwangerschaften
– Krisen sexueller Orientierung und Identifikation sowie
– Angst vor „Versagen“ und vor festen Beziehungen

häufen sich bei Jugendlichen und Jungen Erwachsenen und nehmen weiter zu.
Weil Wissen fehlt.

Der Jugendarzt Dr. Hilsberg entwickelte diesen Test, der Wissen schafft.

Jugendliche können ihr Wissen überprüfen und sich selbst schützen.
Eltern und Erzieher frischen als Gesprächspartner ihre Kennnisse auf.

Direkt beim Verlag vorbestellbar!

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 29. März 2011 — 20:44

4 Comments

Add a Comment
  1. Anstelle der Krachten und Ausflugsboote hätte mich mehr ein Foto der 12-jährigen Mutter interessiert. Das mag jetzt hier abwertend klingen, ist aber sicher nicht so gemeint. Also: Entweder es ist ein medizinisches Wunder, dass der Schwangerschaftsbauch nicht sichtbar war, vorausgesetzt, das Mädchen hatte eine normale Figur. Dazu während 9 Monaten keinerlei Strampeln und aus dem Potpourri der deutlichen Merkmale gaaaaar nix? Wahrscheinlicher ist, dass das Mädchen übergewichtig ist/war und der Babybauch deswegen unbemerkt blieb.

    Man hätte das Gesicht des Mädchens auf dem Foto ja aus Personenschutzgründen unkenntlich machen können.

    Und der Titel unserer Buchempfehlung paßt wie die Faust aufs Auge. Solche Bücher sollten im Unterrcith Pflicht sein.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl 😉

  2. Leider hat der Verlag den Februar Erscheinungstemin nicht eingehalten.

  3. @ galaxy

    Also das mit dem Bauch und dem Bemerken der Schwangerschaft ist so ein Ding. Es gibt viele, die tun als ob nichts wär, aber es gibt auch viele – allein in meinem Bekanntenkreis mindestens zwei – die kriegen bis kurz vor der Geburt nichts mit. Bei der einen von meinen Bekannten war es beide Schwangerschaften so, dass sie erst im siebten bzw. achten Monat per Zufall entdeckt wurden. Sie hatte weiter ihre nie sehr zuverlässige, stets eher schwach ausgeprägte Periode, war nicht dick und nahm nur geringfügig zu, etc. Und wenn du von den Voraussetzungen ausgehst, dann könnte es durchaus sein (keine Ahnung, ich hatte das Problem nie) dass das Kribbeln (etwa wenn Frau das Baby zum ersten Mal spürt) schlicht und ergreifend fehlinterpretiert wird, genauso wie etwaige spätere Tritte, mögliche Heißhungerattacken oder Spuckattacken, etc.. Es ist tatsächlich schwer vorstellbar und es fällt schwer zu glauben, dass so in Füßchen oder ein Ellbogen oder was auch immer die Bauchdecke ausbeult nicht auffallen soll, aber Pustekuchen. Diese Fälle gibt es öfter als angenommen und das hat also nicht zwangsläufig zwingend mit einer absolut blinden und ignoranten Umgebung oder einer (ebenso blinden und ignoranten) Schwangeren zu tun.

    Ich sag jetzt nicht, dass das in dem Fall von dem Mädchen so gewesen ist, aber grundsätzlich besteht die Möglichkeit.

  4. OK Ati, mag solche Fälle geben, akzeptiert.

    Dann bleibt noch die banale Tatsache, dass niemand – auch keine 12-jährige – so blöd sein kann um nicht mit der seeeeeehrrr entfernten Möglichkeit zu rechnen, dass wenn man ungeschützten Sex hat, man halt auch schwanger werden kann. Knallhart: Dumm fickt gut?! Bei unserer ach so modernen, aufgeklärten, supercoolen, frühentwickelten Jugend macht sich doch jedes Elternteil lächerlich bis auf die Knochen, wenn man auch nur ansatzweise zu den frühreifen Früchtchen etwas sagt wie: „Hast du an Verhütung gedacht?“ „Hat dein Freund an Verhütung gedacht?“ „Hallo, ihr seit erst 12! Und da hat es definitiv noch etwas Zeit mit dem Sex.“

    „Nö, nö, Papa, laß man stecken. Wir wissen Bescheid.“ „Wie haben doch schon Sexualkundeunterricht“ „Wir lesen doch die Bravo und Dr. Sommer“ und ähnlichen Schwachsinn als Antwort.

    Und erzähle mir niemand, dass man 9 Monate – 270 Tage! – gar nichts fühlt! Sind die tot oder was? Erzähle mir niemand, dass man nicht stutzig wird, wenn die Periode ganz ausbleibt und nicht nur unregelmäßig wird.

    Ich bleibe dabei: Sexualkundeunterricht sollte fürher und öfter stattfinden, meinetwegen auch als Vorrückungsfach. Dann werden sich die Teenies zwangsläufig intensiver mit allem Relevantem beschäftigen müssen. Nebenbei: Auch die Eltern haben hier eine Aufklärungs- und Informationspflicht, von Verantwortung, Aufsichtspflicht und einem liebevollen Familienleben will ich hier gar nicht reden, das setze ich als Selbstverständlichkeit einmal voraus.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl 🙂

    P.S. Als Vater von 2 Söhnen (18 und 14) hatte ich 2x das „Vergnügen“ der Aufklärung. Bist du zu früh dran mit dem Gespräch, wird´s extrem peinlich und du hast das Gefühl, mehr zu schaden als zu helfen. Bist du zu spät dran, ist es eh wurscht. Und jedes Kind macht natürlich seine individuelle Entwicklung durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme