sfbasar.de

Literatur-Blog

VERANSTALTUNGEN DES ARGUMENT-VERLAGES ZUR LEIPZIGER BUCHMESSE VOM 15. bis 18. März 2012

VERANSTALTUNGEN ZUR LEIPZIGER BUCHMESSE 2012

I. Externe Lesungen

HALLE
Spuk, Action, Politik: Lisa Nerz ermittelt
Christine Lehmann liest aus ihrem druckfrischen Krimi TOTENSTEIGE (Ariadne Kriminalroman 1189)
Freitag, 16. März, 21 Uhr
Im Rahmen von „Halle liest mit“
café nt, Große Ulrichstr. 51, 06108 Halle (Saale)
Karten-Tel.: 03 45/290 09 69, Eintritt 5 Euro; ermäßigt 3 Euro

LEIPZIG-GOHLIS
Zeitzeugnis: Lyrik eines politischen Publizisten
Gerhard Schoenberner (*1931) liest aus FAZIT. Prosagedichte (Literaturbibliothek)
Samstag, 17. März, 16 Uhr
Gohliser Schlösschen, Menckestr. 23, 04155 Leipzig

II. AUF DER MESSE

Gemeinschaftsstand DIE BÜHNE (Halle 5/C 404)
Der Stand vom Argument Verlag ist schräg gegenüber (C 409)

Donnerstag, 15. März

13 Uhr
Klima, Klima!
Meteorologin als Detektivin: Ann-Monika Pleitgen und Ilja Bohnet lesen aus ihrem Kriminalroman KEIN DURCHKOMMEN (Ariadne Kriminalroman 1183)

13:30 Uhr
Erzählen, aufklären, packen
Else Laudans Schnellkurs: Was man (außer einem Anliegen) beim Schreiben engagierter Krimis beachten sollte

Freitag, 16. März

12 Uhr
Kriminalliteratur als Politikum:
Gerade jetzt sind Krimis genau das richtige Medium für Gesellschaftskritik! (Else Laudan)

13:30 Uhr
Die Organisation der Arbeit ist aus den Fugen
Stephan Krull stellt den Reader „Arbeiten wie noch nie!?“ vor (Argument Sonderband 310): Eine Entdeckungsreise auf der Suche nach kollektiven Handlungsmöglichkeiten zum dringend nötigen Umbau der Arbeitsgesellschaft.

Samstag, 17. März

12 Uhr
Zeitzeugnis: Lyrik eines politischen Publizisten
Gerhard Schoenberner (* 1931) liest aus FAZIT. Prosagedichte (Literaturbibliothek)

12:30 Uhr
Spuk, Action, Politik: Lisa Nerz ermittelt
Christine Lehmann liest aus ihrem druckfrischen Krimi TOTENSTEIGE (Ariadne Kriminalroman 1189, erscheint am 15. März)

16:30 Uhr
ERNTE – Entstehung eines Kriminalromans mit dokumentarischem Hintergrund
Dokufilmerin Merle Kröger und Lektorin Else Laudan stellen ihr aktuelles Projekt vor: Ein Jagdunfall im Getreidefeld, ein Brand im Asylbewerberheim, zwei Särge auf dem Weg nach Bukarest. Das gesellschaftliche Klima im wiedervereinigen Deutschland von 1992 wirft seine Schatten bis ins Jahr 2012 – was Fragen zur politischen Definition des heutigen Europa aufwirft. Und: Harter (dokumentarischer) Stoff verlangt eine harte (literarische) Sprache. Der Krimi ERNTE von Merle Kröger, dessen Story auf authentischem Material beruht, erscheint im Juni (Ariadne Krimi 1204).
(Der dazugehörige Dokumentarfilm „Revision“ wird auf der Berlinale 2012 vorgestellt und kommt im Sommer in die Kinos. Infos: www.revision-film.eu)

17 Uhr
Müllers Morde und die Farbe der Leere
Ariadne-Programmchefin Else Laudan liest aus zwei aktuellen Kriminalromanen, die die Wirklichkeit treffsicher abbilden („Müllers Morde“ von Monika Geier und „Die Farbe der Leere“ von Cynthia Webb).

Sonntag, 18. März

12:30 – 13:30 Uhr
40 Jahre Links
Der VSA:Verlag produziert 2012 im 40. Jahr linke Bücher & Zeitschriften. Aus Anlass dieses Jubiläums rufen Kolleg_innen aus linken Projekten gemeinsam Facetten der Vergangenheit ins Gedächtnis und debattieren über die Zukunft des Büchermachens: Gerd Siebecke (VSA:Verlag Hamburg), Else Laudan (Argument Verlag), Jörn Schütrumpf (Karl Dietz Verlag Berlin), Jürgen Harrer (PapyRossa).

+

Ab 16. Februar finden Sie alle Veranstaltungen auch online unter: www.leipzig-liest.de

Updated: 29. Februar 2012 — 13:51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme