sfbasar.de

Literatur-Blog

US-Forscher finden komplett neue Lebensform auf der Erde! * Buchempfehlung der Redaktion: Halo, Simon: Engel spucken nicht (Roman)

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP – In den Tiefen eines kalifornischen Salzsees haben US-Forscher eine gänzlich unbekannte Lebensform entdeckt, welche die bisherigen wissenschaftlichen Vorstellungen von Leben grundsätzlich in Frage stellt. (…) „Das Neue hier ist, dass Arsen als Baustein für einen Organismus benutzt wird“ (…) „Bislang hatten wir die Vorstellung, dass Leben ohne Ausnahme die sechs (anderen) Elemente benötigt, und nun scheint es da eine Ausnahme zu geben.“ In der Folge müsse die Wissenschaft ihre Vorstellung von Leben grundsätzlich überprüfen: „Wir sind bislang stark beinflusst von der Form von Leben, die wir kennen“, sagte Anbar. Nun tauchten neue Fragen auf: „Wir weit müssen wir unsere Vorstellung ausdehnen? Wie anders kann Leben sein – und dennoch funktionieren?“ Hinzu komme die Frage, ob ähnliches Leben in ähnlicher Umgebung auch im Weltraum möglich sei.“


Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchempfehlung der Redaktion:

Halo, Simon
Engel spucken nicht

Verlag :      KINGonly
ISBN :      978-3-00-027480-0
Einband :      Paperback
Preisinfo :      12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 427 S. – 20,5 x 13,5 cm
Produktform :      B: Buch
Erscheinungsdatum :      3. Aufl. 18.05.2010
Gewicht :      546 g

Medien :      
Umschlag Rueckseite(JPG)

Titel bei amazon.de

Anja erwacht als Einzige ihrer Elitetruppe in den Weiten des Alls aus ihrem Tiefschlaf. Auf der Suche nach Antworten tastet sie sich langsam durch das riesige Schiff. Erst nachdem die von ihr unbewusst eingeleitete Befehlssequenz die gewaltige Vernichtungsmaschinerie des Schiffes unwiderruflich in Gang gesetzt hat, erkennt sie das todbringende Ziel der Mission. Zweifel beginnen sich zu formen. Zweifel, die die in ihrem Gehirn implantierten Befehlsketten nie hätten aufkommen lassen dürfen, wäre deren Verfallsdatum nicht schon lange überschritten worden.

„Der Stil des Autoren ist ausdrucksvoll und illustrativ. Ich habe die gesamte Geschichte deutlich vor meinem Auge gesehen. Besonders die weiblichen Charaktere wurden sehr anschaulich beschrieben. Dadurch kam ich sehr schnell in die Geschichte. Schon nach 50 Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Was sich der Autor alles ausgedacht hat. Ich wurde immer wieder überrascht. Es baut sich während des Lesens immer mehr eine angenehme Spannung auf, die auf mich fesselnd wirkte. Neben der Spannung, baut der Autor auch eine prickelnde Erotik mit ein, die andeutet, die Fantasie anregt, aber nicht pornografisch wirkt.“ Amazon/cyqueeny „sarahs-buecherwelt-blogspot-com“

Titel bei amazon.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 3. Dezember 2010 — 09:14

8 Comments

Add a Comment
  1. „Arsen als Baustein für einen Organismus“ – also, diese Lebensform lebt von und in hochgiftigem Arsen?

    Unglaublich!!

    Da können die Exobiologen von der NASA ihre gesamte Datenbank in den Schredder werfen!

  2. ok, ich versteh das nicht. Das verändert jetzt was?
    Wird Brot jetzt billiger?

  3. Hab noch mal genauer gelesen – diese Lebensform lebt nicht „in Arsen“ sondern hat das in seine DNS eingebaut, deshalb ist die NASA so aus dem Häuschen!

    Sascha:

    Brot vielleicht nicht billiger, aber möglicherweise wird Arsen teurer!

  4. Das bedeutet eigentlich nur, dass die bisherigen Vorstellungen von Leben im Universum neu gedacht werden müssen, und der berühmte Spruch von Prof. Lesch: „Der Ausserirdische ist auch nur ein Mensch“ nochmal auf den Prüfstand muß und womöglich nicht mehr gültig ist!

    Ausserdem ist jetzt die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass auf den äusseren Saturn- und Jupitermonden womöglich doch Leben möglich sein könnte.

  5. Das Buch könnte man sich auch mal zulegen, hört sich ja super an, genau mein Fall!

  6. Ist doch genau das, was ich (und Jeff Goldblum in Jurassic Park) schon immer sagte: „Das Leben findet einen Weg.“

    Die Kleingeister müssen ihren Tellerrand ein paar Milliarden Lichtjahre weiter hinaus schieben, hähähähäh!

    Arsen als Lebensgrundlage. Genial! Keine alte Sau hätte das für möglich gehalten.
    Schmeißt eure ganzen alten Biobücher in den Schredder! Einfaltslose Pinsel, ihr!

    Hey Leute, sammelt Scheiße! Vielleicht landen morgen Aliens, die ganz heiß darauf sind.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl ;-))

  7. Grmmmmm …
    … muss natürlich „einfallslose Pinsel“ heißen …

    mgg
    galaxykarl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme