sfbasar.de

Literatur-Blog

Studie: Jeder fünfte Deutsche hat ein Alkoholproblem! * BESTELLTIPP DER REDAKTION: Jahrbuch Sucht 2011.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP – Es wird weniger geraucht, aber weiterhin viel getrunken – das ist das Ergebnis des Jahrbuchs Sucht 2011, das die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen heute vorstellte. Geschäftsführer Raphael Gaßmann nannte die Situation beim Alkohol „dramatisch“. „Der Alkoholverbrauch bleibt entschieden zu hoch, zu riskant, zu folgenreich“, erklärte er. Er geht davon aus, dass jeder fünfte Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren ein Alkoholproblem hat. Zwar ging die jährlich konsumierte Menge reinen Alkohols leicht zurück, doch falle diese Entwicklung „zu gering“ aus. (…)“

Quellenangabe zur Veröffentlichung (gesamte Pressemeldung)

BESTELLTIPP DER REDAKTION:

Jahrbuch Sucht 2011

Herausgegeben von Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V.
Verlag :      Neuland-V.-G.
ISBN :      978-3-87581-311-1
Einband :      kartoniert
Preisinfo :      19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 06.04.2011
Seiten/Umfang :      ca. 288 S. – 18,5 x 11,5 cm
Produktform :      B: Buch
Erscheinungsdatum :      15.04.2011
Gewicht :      295 g

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Das Jahrbuch Sucht ist das zentrale Nachschlagewerk für alle Fragen im Zusammenhang mit Sucht. Jährlich werden die neuesten Statistiken zum Konsum von Alkohol, illegalen Drogen, Medikamenten, Nikotin, zu Essstörungen und pathologischem Glücksspiel veröffentlicht. Weitere Beträge informieren über die Versorgung Suchtkranker in der Bundesrepublik sowie über Daten und Trends aus Beratungsstellen und Fachkrankenhäusern.

Aus dem Inhalt:

* Suchtstoffe, Suchtformen und ihre Auswirkungen

o Alkohol – Zahlen und Fakten zum Konsum
o Tabak – Zahlen und Fakten zum Konsum
o Medikamente – Psychotrope und andere Arzneimittel mit Missbrauchs- und Abhängigkeitspotenzial
o Illegale Drogen – Zahlen und Fakten zum Konsum
o Glücksspiel – Zahlen und Fakten
o Essstörungen
o Rauschgiftlage 2009
o Delikte unter Alkoholeinfluss
o Suchtmittel im Straßenverkehr 2009 – Zahlen und Fakten

* Suchtkrankenhilfe in Deutschland

o Versorgung Abhängigkeitskranker in Deutschland
o Jahresstatistik 2009 der professionellen Suchtkrankenhilfe
o Suchtrehabilitation durch die Rentenversicherung

* Aktuelle Themen

o Was Sie schon immer über Alkohol wissen wollten und die Hersteller Ihnen (nicht) gesagt haben
o Hirndoping und seine Substanzen
o Was Sie außerirdischen Besuchern besser nicht zu erklären versuchen …
Teil 3: Alkohol und andere Drogen im Straßenverkehr

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln unter Storys unserer Community-Autoren, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 26. April 2011 — 23:00

5 Comments

Add a Comment
  1. Das gilt dann leider auch für meine Nachbarn! Viele Leute, die ich erlebe, sind hoffnungslos überfordert damit, ihre Sucht auf die Reihe zu bringen.

    Mein Nachbar unter mir kotzt sich jeden Tag 2-3 mal die Seele aus dem Leib.

    Wunderbares Hörerlebnis, was den Wohnwert so richtig toll steigert! (Achtung Ironie!!)

  2. Hatte auch – gottlob vor vielen Jahren – mal solche Nachbarn. Ein Alko-Pärchen, dass sich jeden Tage im Hauseingang herumgeprügelt, angeschrien und (wortwörtlich) angekotzt hat. Manchmal lag auch einer wie ein nasser Lappen herum und lallte irgenwelches Zeug. Ich habe nur ein einziges Mal einem davon die Treppe hochgeholfen. Nur Minuten später hörte man ´ne Schlägerei hinter der Wohnungstür. Und kaum war die gerufene Polzei wieder verduftet, saßen Herr und Frau Promille wieder im Straßencafe und haben sich die Kante gegeben.

    Mit nüchternen Grüßen
    galaxykarl :-I

  3. Was einen neugierig macht, ist der Punkt: „Was Sie außerirdischen Besuchern besser nicht zu erklären versuchen …“ Was da wohl dahinter steckt?

  4. Ähhhhh, wass??

    Ich dachte, das ist ein ernst gemeinter Ratgeber gegen Suchtprobleme. Was soll also dieser Beitrag? Ist das ´ne Scherzfrage? Wen ja, finde ich das unpassend bei so einem Thema.

    Dann kann man ja gleich die Standardantwort gegen auf die Frage, ob man mit Alkohol ein Problem habe: „Nein, nur ohne Alkohol.“ Sorry, stammt nicht von mir.

    mgg
    galaxykarl :-I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme