sfbasar.de

Literatur-Blog

Studie beweist: Ehe langweilt vor allem Frauen! * BESTELLTIPP DER REDAKTION: Retzer, Arnold – Lob der Vernunftehe. Eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „de.lifestyle.yahoo.com – (…) Bei der Studie wurden 88 Paare zu ihren Beziehungen befragt. Die Antworten beinhalteten fast 70 verschiedene Umschreibungen für Langeweile. Mehrere verheiratete Frauen verglichen die Ehe dabei mit einer „lästigen Pflicht“. Doch damit nicht genug: Außerdem beschrieben die Damen den Bund fürs Leben als langweilig, weil Spaß, Gespräche und Romantik zu kurz kämen. (…)“

Quellenangabe zur Veröffentlichung (gesamte Pressemeldung)

BESTELLTIPP DER REDAKTION:

Retzer, Arnold
Lob der Vernunftehe

Eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe

Verlag :      Fischer Taschenbuch
ISBN :      978-3-596-18527-6
Einband :      Paperback
Preisinfo :      9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 15,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 25.01.2011
Seiten/Umfang :      ca. 304 S. – 19,0 x 12,5 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 12.01.2011
Aus der Reihe :      Allgemeines Sachbuch 18527

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Sind Sie glücklich verheiratet?

Heiraten ist wieder en vogue, immer mehr Paare schließen den Bund fürs Leben. Doch die Hälfte dieser Ehen wird wieder geschieden. Wie nur kann eine Ehe dauerhaft gelingen?

Der renommierte Arzt, Psychologe und langjährige Paartherapeut Arnold Retzer ist überzeugt, dass wir die Ehe überfordern und gefährden, wenn wir uns dauerhafte Liebe, völlige Gleichberechtigung und aufregenden Sex bis ins hohe Alter von ihr erhoffen. Denn eine Ehe gelingt dann, wenn wir sie nicht mit falschen Erwartungen befrachten.

In seinem Buch „Lob der Vernunftehe“ räumt Arnold Retzer in provokanten Thesen mit liebgewordenen Vorstellungen auf und liefert viele Fallbeispiele aus der Praxis. Nur wenn wir die Ehe von zu großen Erwartungen und Forderungen entlasten, hat sie nicht nur als gesellschaftliches Modell Zukunft, sondern auch im Einzelfall Bestand.

Dr. Arnold Retzer ist Arzt, Psychologe und Paartherapeut. Er ist Privatdozent für Psychotherapie an der Universität Heidelberg sowie Gründer und Leiter des Systemischen Instituts Heidelberg (SIH). Arnold Retzer bildet seit vielen Jahren Psychotherapeuten und Berater aus, begleitete über mehrere Jahre als Studioexperte die Sendereihe „LebensArt“ beim WDR und ist fachlicher Berater für Paarbeziehungsfragen für „Focus online“, „Brigitte“ und für den „Stern“.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 11. Mai 2011 — 00:11

7 Comments

Add a Comment
  1. Na, was sagen unsere Verheirateten? Plaudert doch mal aus dem Nähkästchen! Was meinen denn die Damen?

  2. „Denn eine Ehe gelingt dann, wenn wir sie nicht mit falschen Erwartungen befrachten.“

    Genau das würde ich jetzt ausplaudern, stünds nicht schon da 😉 Und wenn die Erwartungen dann nicht genährt durch Hollywoodfilme auch noch realistisch sind, ist doch alles wunderbar.

    Und bevor noch mal eine Nachfrage kommt: Ja, ich bin glücklich verheiratet 🙂

  3. Felis Breitendorf

    Ihr seid ja nicht gerade gesprächig heute!

  4. Montag morgen nach dem Stress-Wochenende. Sprich: Gestern war Konfirmation und alles war da, was irgendwie mit uns verwandt, befreundet oder was weiß ich ist. Auch die Tage und Wochen vorher der übliche Aufgabenstapel: Klamotten kaufen gehen ist da ja noch die zeitraubenste Sache, Einladungen schreiben, nachtelefonieren, Sitzordnung, Namensschildchen nach Alter, Geschlecht, Animositäten, Unterhaltungswert usw., Dekoration und Speisenfolge mit dem Restaurantchef, Pfarrer will auch noch seinen S.. äh, Segen dazu geben. Der örtliche Kirchenvorstand versucht sich als Zeremonienmeister aufzuspielen und wird locker von den Konfi-Müttern niedergebügelt, Übernachtungsn für die, die es – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr nach Hause schaffen, usw. usw.

    Puh … und heute, nun ja, auch kein ganz normaler Tag. Aber mal schauen, wie der abläuft und wer´s bemerkt, Hähä,

    mgg
    galaxykarl 😉

  5. Familienleben kann echt stressig sein, wie mir scheint?

  6. Hi Corinna,

    ich bin zum Thema immer zwischen zwei Weisheiten hin und her gerissen:

    Blut ist dicker als Wasser.
    und:
    Freund und Feind kannst du dir aussuchen, Familie nicht.

    Was ist dein Familien-Motto?

    mgg
    galaxykarl 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme