sfbasar.de

Literatur-Blog

Steve Mosby: Schwarze Blumen – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Steve Mosby
Schwarze Blumen

Droemer Verlag
ISBN 978-3-426-19927-5
Thriller
Erschienen 03.Februar 2012
Originaltitel: Black Flowers
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: FinePic, München
Umfang: 400 Seiten, kartoniert

www.droemer-knaur.de
www.theleftroom.co.uk

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zum Autor:

Steve Mosby, geboren 1976 in Horsforth/Yorkshire, studierte Philosophie und lebt als freier Schriftsteller in Leeds. Seit seiner Kindheit war Schreiben seine Leidenschaft. Mit “Der 50/50-Killer” gelang ihm der Durchbruch als hochklassiger Thrillerautor.

Zur Handlung:

Ein kleines verschwundenes Mädchen taucht wie aus dem Nichts auf der Promenade von Whitkirk wieder auf, nur eine Tasche in der Hand mit einer schwarzen Blume als Inhalt. Zudem spricht sie kaum. Auf dieses Ereignis stößt Neil Dawson, als er im Nachlass seines angeblich Selbstmord begangenen einen älteren Roman findet, der sich genau mit dieser Geschichte beschäftigt. Reiner Zufall oder ein bewusst gewählte Geschichte, die vielleicht gar keine ist, sondern die grausame Realität?

Als Neils Freundin jedoch verschwindet und ein Anrufer ihn aufklärt, er werde sie niemals wiedersehen, verfolgte er die entdeckten Spuren genauer und muss ebenso wie die ermittelnde Polizistin eine grauenvolle Entdeckung machen. Was ist hier real, was Einbildung? Was Gegenward, was Vergangenheit? Oder wird in der Zukunft vielleichte erst passieren? Ein Rätsel jagt das nächste, und alle verschwimmen in Auszügen aus dem Roman, den Neil bei seinem Vater entdeckt hat. Neil begibt sich auf die Suche nach dem unheilvollen Ort, wo er seine Freundin vermutet. Und von diesem auch das kleine Mädchen gekommen sein könnte …

Mein Fazit:

Gemäß dem Klappentext “Das Mädchen. Die Falle. Das Grauen.“ erwartet man einen fesselnden geheimnisvollen Thriller. Leider muss ich persönlich hier Abstriche machen. Die Grundidee ist interessant, die Umsetzung ist jedoch meines Erachtens durch viele Perspektiven- und Zeitsprünge verwirrend und durch einige Längen leider nicht voll ausgeschöpft. Aus der Geschichte hätte man mehr machen können. Sehr gut gefallen hat mir jedoch nach der eher zähen Erzählung das komplexe Ende, der sogenannte „Showdown“, der mich jedoch nicht komplett entschädigen konnte, weil ich mir die Zusammenhänge in der Story nochmal mühsam vor Augen führen musste. Die eigentliche Story ist für mich eher schwer zu durchschauen.

Zusammengefasst bin ich daher bezüglich einer Empfehlung hin- und her gerissen. Für mich persönlich hat sich nicht ganz das erfüllt, was ich mir von der Geschichte im Bezug auf einen spannenden Thriller versprochen habe. Geheimnisvoll sicher, doch bei mir benötigt das Spannungsaufkommen einen längeren Anlauf. Schade, aber vielleicht gefällt mir ein weiteres Buch des Autors besser. Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

Copyright © 2013 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Ein kleines verschwundenes Mädchen taucht wie aus dem Nichts auf der Promenade von Whitkirk wieder auf, nur eine Tasche in der Hand mitwas genau als Inhalt? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Updated: 14. Mai 2013 — 17:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme