sfbasar.de

Literatur-Blog

Sportwelt Verlag stellt kostenlose Lese- und Rezensionsexemplare zur Verfügung!

Der Sportwelt Verlag hat uns folgende Titel zur Rezension angeboten. Wer einen dieser Titel für unser Buchrezicenter (www.buchrezicenter.de)  besprechen möchte, meldet sich kurz über die Telefonnummer oder e-mailadresse in unserem Impressum, dann veranlasse ich eine Zusendung eines kostenlosen Titels.

Zur Auswahl stehen folgende Titel (es können auch mehrere Titel von einem Rezensenten/Leser angefordert werden):

Aus der Rubrik Thriller wären das beispielsweise

1.) Boston Run – Der Marathon-Thriller
Brian Harding soll den Boston Marathon gewinnen dank eines neues Dopingmittels, das sich während des Laufs abbaut. Doch der Geheimdienst NSA heftet sich an Brians Fersen, um an sein Blut zu gelangen, bevor er auf die Zielgerade einbiegt. Die Jagd ist eröffnet.

2.) New York Run – Der zweite Marathon-Thriller

Der skrupellose Oligarch Stalin zwingt Brian Harding und Christopher Johnson, mit Sprengstoff in den Schuhen den New York Marathon zu laufen und zu gewinnen. Mit einem Dopingmittel im Blut sollen sie an der Spitze des Feldes für Aufmerksamkeit sorgen. Und da einer der Läufer auf den Fahndungslisten der Geheimdienste ganz oben steht, entwickelt sich schon kurz nach dem Start eine wilde Verfolgungsjagd. Brian Harding und Christopher Johnson bleiben nur zwei Stunden Zeit, um ihr Leben zu retten.

und aus der Rubrik Humor

3.) Mission Marathon – Wie ich kein Superläufer wurde
Lothar Koopmanns vergnügliche Erinnerungen erzählen mit einem geistreichen Augenzwinkern von der Lust am Laufen und der Last des Trainings. Der Essener Karikaturist Thomas Plaßmann setzte die „Mission Marathon“ in humorvolle Zeichnungen um, die den Weg des Autors bis zum Ziel begleiten.

Oder aber ein lockerer Reisebericht

4.) ABGEFAHREN: Auf dem Rad durch Deutschland – mit wenig Geld und viel Gepäck
Abenteuerland Deutschland? Als Susanne Storck sich aufs Fahrrad schwingt, will sie einfach mal ohne Zeitdruck Land und Leute kennen lernen. 2.716 Kilometer legt sie zurück. Allein. Als Frau. Die bis dahin nie Sport gemacht hatte. Sie will testen, ob sie die Kraft hat, ihr Ziel zu erreichen – und was passiert, wenn man in Deutschland bei wildfremden Menschen klingelt und nach einem Job fragt.

Ich bitte um Unterstützung
Detlef Hedderich (Redaktion sfbasar.de)


Updated: 15. Februar 2013 — 09:09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme