sfbasar.de

Literatur-Blog

sfbasar.de-Story-Wettbewerb 2/2013 – Sponsoring durch den Gmeiner-Verlag!

Der  Gmeiner-Verlag hat uns freundlicherweise ein Buchpaket zur Verfügung gestellt, das der Gewinner der Story für den 6. Platz direkt vom Verlag erhalten wird. Wir danken dem Verlag recht herzlich für seine Unterstützung! Vielen Dank an Frau Carolin Sperber vom Gmeiner-Verlag schon mal im Voraus. Jetzt aber zu den Titeln, die der Gewinner auf Platz 6 erhalten wird:

Der schwarze Tod im Allgäu:
Bernhard Wucherers neuer Roman „Der Peststurm“ erscheint

Das Allgäu im 17. Jahrhundert war schon der Schauplatz für Bernhard Wucherers ersten Historischen Roman „Die Pestspur“. Nach dem Erfolg seines Debüts folgt nun der zweite Band „Der Peststurm“, der ebenfalls nach Staufen im Allgäu führt. Dort bricht im Jahre 1635 die Pest bricht aus und fordert unzählige Opfer – und dies inmitten der Grausamkeiten des Dreißigjährigen Krieges. Herausgekommen ein Historienroman, der sich durch viel regionales Flair und historisches Fachwissen auszeichnet und dem Leser dieses spannende Zeitalter näher bringt.


Auf den Spuren der Brüder Grimm:
Heike Wolf präsentiert ihren Historischen Roman „Die Tote im Nebel“

Am 20. Dezember 1812 erschien die Erstausgabe der „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm. In ihrem aktuellen Roman „Die Tote im Nebel“ greift Heike Wolf die Mythen und Rätsel dieser beliebten Geschichten für Kinder und Erwachsene wieder auf und verarbeitet sie zu einem spannenden Abenteuer vor der Kulisse der Märchenstadt Marburg. Bei so manchem Detail der Erzählung wird sich der Leser wieder an seine Kindheit und das Schmökern im Märchenbuch zurückerinnern. Die Veröffentlichung von Heike Wolfs Historischem Roman bildet den Start der Quo Vadis-Edition beim Gmeiner-Verlag.


Mord und Genuss:
Der Roman „Süßes Gift und bittere Orangen“ ist eine kulinarische Reise in die Renaissance

Ein sinnliches Erlebnis der besonderen Art bietet der neueste Historische Roman von Eve Rudschies. „Süßes Gift und bittere Orangen“ lässt den Leser auf eine kulinarische Reise ins 16. Jahrhundert gehen. Aber jedem Genuss wohnt auch eine Gefahr inne – und manchmal endet die Sinnesfreude tödlich. Am Hofe Herzog Ludwigs X. liefern sich die Köche eine erbitterte Schlacht um die passende Diät für ihren Lehnsherrn. Die perfekte Situation, um einen Giftmord zu vertuschen. Eve Ruschdies verknüpft geschickt die Freuden des Essens und Kochens mit mörderischen Intrigen. Ein absoluter Lesegenuss!

Updated: 26. März 2013 — 19:15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme