sfbasar.de

Literatur-Blog

Sabine Städing: Magnolia Steel – Hexendämmerung – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Sabine Städing
Magnolia Steel – Hexendämmerung

Baumhaus Verlag in der Bastei Lübbe GmbH & Co. KG, Köln, 10/2014
TB, Kinder-/Jugendbuch, Märchen, Fantasy
ISBN 978-3-8432-1078-2
Titelgestaltung von Gisela Kullowatz unter Verwendung eines Motivs von shutterstock/javarman
Illustrationen im Innenteil von Gisela Kullowatz
Autorenfoto von Gene Flinn

www.baumhaus-verlag.de
www.luebbe.de
www.bastei.de
www.shutterstock.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Magnolia ist alles andere als erfreut darüber, von ihrer karrierebesessenen Mutter für ein Jahr zu ihrer Großtante Linette abgeschoben zu werden. Mama fährt in die USA und lässt ihre Tochter in einem Kaff zurück, das sich Rauschwald nennt und als Teenie-Attraktion eine Milk-Shake-Bar besitzt.

Doch das Mädchen bläst nicht lange Trübsal, da unglaubliche Entdeckungen ihrer harren. Nach ein paar Tagen, in denen ihr immer wieder wunderliche Sachen aufgefallen sind, überrascht ihre Tante sie mit einer Nachricht, die ihr bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellt: Magnolia ist eine Hexe und ihr Muttermal der Kuss der Banshee, der ihr besondere Kräfte verleiht.

Zudem gibt es einen grausamen Feind. Graf Raptus, ein Magier, der durch dunkle Künste sein Leben verlängerte, ist wieder aufgetaucht. Er wurde einst von Magnolias Großmutter besiegt. Doch die tapfere Frau verlor dabei ihr Leben. Der Graf wurde allerdings nicht ganz unschädlich gemacht, und er braucht Blut, um am Leben zu bleiben. Immer mehr Menschen verschwinden aus Rauschbach, und sogar die magische Gemeinschaft der Hexen, Zwerge und Elben ist bedroht. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, erfährt das Mädchen, dass sie auf der Liste des Grafen auf dem ersten Platz steht, weil ihr Blut ihm die Kraft verleihen soll, auf ewig zu leben.

Die für Kinder ab 10 Jahre konzipierte Story wird durch humorige Begebenheiten belebt, welche fantastische Ereignisse und unheimliche Begebenheiten interessant wiedergeben. Die märchenhafte Erzählung liest sich flüssig und verbreitet eine positive Botschaft. Freundschaft, Vertrauen und die Kraft, seine innere Stärke zu finden, sind ein Garant dafür, sich furchtbaren Gefahren stellen und diese überleben zu können. Die verschiedenen Figuren werden zudem sehr interessant und liebevoll gestaltet. So ist die grimmige Tante Linette im Grunde ihres Herzens ein netter Mensch, der aber bei Gefahr für Leib und Leben richtig fies werden kann. Magnolia ist wie alle Mädchen ihres Alters recht neugierig, ungeduldig und von sich überzeugt. So gerät sie schon einmal in recht komische Situationen, die vor allem dazu dienen, die gefährlichen Erlebnisse ein wenig aufzuhellen.

Die Autorin lässt mit ihren kindgerechten Figuren eine Fabelwelt entstehen, die die Neugier auf etwaige weitere Bände der Reihe weckt. Kinder, die fantastische Geschichten voller magischer Wesen und wundersamer Begebenheiten mögen, werden dieses Taschenbuch gewiss gerne zur Hand nehmen.

Copyright © 2014 by Petra Weddehage (PW)

UND EINE WEITERE REZENSENION ALS DER TITEL NUR ALS HC VORLAG:

Die Autorin:

Sabine Städing wurde 1965 in Hamburg geboren. Sie schrieb schon als Jugendliche und brachte zwischenzeitlich mit Freunden das Punk-Fanzine Plastik heraus. Heute arbeitet sie im Bereich Marketing und gibt nebenbei Yoga-Unterricht. Sie lebt mit ihrer Familie vor den Toren Hamburgs. Magnolia Steel ist ihr erstes Buch.

Das Buch:

Magnolia Steel ist 13 Jahre alt als ihre Mutter aus beruflichen Gründen für ein Jahr nach New York gehen muss. Magnolia aber soll nicht mit. Ihre Mutter möchte vielmehr, dass das junge Mädchen diese Zeit bei ihrer Tante Linette verbringt, die in der Nähe des kleinen Städtchens Rauschwald ein kleines Häuschen mit Kräutergarten bewohnt. Magnolia ist nicht erbaut von diesem Zwangsaufenthalt bei einer älteren Dame, die sie gar nicht kennt. Diese Meinung wird noch verstärkt als Magnolia, bei ihrer Tante angekommen, die Räumlichkeiten und Lebensumstände von Linette kennen lernt. Ein Leben ohne Fernseher und Auto in einem verwinkelten, kleinen Haus mit Turm und das noch mitten auf dem Land ist nicht das, wovon Magnolia geträumt hat. Ihre Mutter aber kennt kein Erbarmen und so muss Magnolia sich fügen. Ihr Aufenthalt bei Tante Linette gestaltet sich von Tag zu Tag sonderbarer.

Warum versteckt sich Tante Linette so oft im Dielenschrank und warum tauchen eigentlich mehr und mehr Raben in der näheren Umgebung auf? Und dann traut Magnolia ihren Augen nicht als sie plötzlich einen echten Kobold in Tante Linettes Garten sieht und dieser auch noch mit ihr spricht. Bei diesem einen magischen Wesen aber bleibt es nicht und schließlich erfährt Magnolia sogar noch, dass sie eine Hexe sein soll, genau wie ihre Tante und ihre Großmutter. Das kann Magnolia kaum glauben, aber sie ist natürlich begeistert bei der Sache als es dann heißt morgens Schule im Ort und nachmittags Hexeneinmaleins mit Tante Linette. Der Magieunterricht dürfte aber nach dem Geschmack der jungen Dame ruhig etwas flotter von statten gehen, da hilft sie gerne etwas nach ohne die möglichen Ergebnisse in ihre Planung einzubeziehen. Nun, es ist noch keine Hexe vom Himmel gefallen.

„Hexendämmerung“ ist das Debüt der Autorin Sabine Städing und diese Geschichte rund um die magische Welt der Hexen richtet sich an junge Leser ab 10 Jahren. Magnolia ist eine sympathische Protagonistin, die es nicht leicht hat, als sie von ihrer Mutter einfach verlassen wird. Sie muss sich einen neuen Lebensmittelpunkt suchen und das gelingt ihr wirklich gut. Magnolia ist mutig und aufgeschlossen und so dürften sie die jungen Leser und Leserinnen schnell in ihr Herz schließen. Es ist wundervoll gemeinsam mit Magnolia in die magische Welt der Zwerge, Kobolde, Elfen und auch anderer Gestalten, die düsterer Natur sind, einzutauchen. Man fiebert mit der Protagonisten, die eine echte Hexe werden will, dass ihr das gelingen möge und muss einfach Tante Linettes Vorstellung von einem Leben im Einklang mit der Natur unterstützen.

Die Autorin präsentiert eine rundum gelungene Geschichte, die auch die Herzen erwachsener Leser berühren wird. Selbstverständlich gibt es einen Kampf zwischen Gut und Böse, aber wer diesen gewinnen wird, dass sollte schon selbst erlesen werden. Dabei wird es sicherlich ein Genuss sein, viele interessante Details im Buch zu entdecken.

Das Cover ist einfach ein echter Hingucker. Alles was eine Hexe braucht ist darauf zu sehen und noch mehr.

In „Hexendämmerung“ sind außergewöhnliche Wesen an der Tagesordnung und für den Leser Spaß und Spannung garantiert.

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben und nicht die Adresse vergessen anzugeben!): Laut der beiden Rezensentinnen richtet sich der vorliegende Titel an junge Leser ab welchem Alter? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

GEWINNER:
01: Adriano Grimmedahl
02: Stephen Strubberg
03: Hanko Biele
HERLICHEN GLÜCKWUNSCH!
WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

2 Comments

Add a Comment
  1. Laut der beiden Rezensentinnen richtet sich der vorliegende Titel an junge Leser ab welchem Alter?

    Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben und nicht die Adresse vergessen anzugeben!)

  2. GEWINNER:
    01: Adriano Grimmedahl
    02: Stephen Strubberg
    03: Hanko Biele
    HERLICHEN GLÜCKWUNSCH!
    WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme