sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSEMELDUNG: Rohstoffquelle der Zukunft entdeckt / Buchempfehlung der Redaktion zum Thema „Rohstoffquellen“

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Hannover/Kiel (ddp-nrd). 5000 Meter unter der Oberfläche des Pazifiks lagern wertvolle Rohstoffquellen der Zukunft. Nur etwas größer als eine Kartoffel sind die sogenannten Manganknollen im Seegebiet zwischen Hawaii und Mexiko. Für ein Teil des Gebiets besitzt Deutschland die Erkundungsrechte. Am 15. April starten knapp zwei Dutzend Wissenschaftler unter Leitung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zu einer fünfwöchigen Expedition in das Lizenzgebiet.

Mit an Bord des Forschungsschiffs «Sonne» geht am 15. April auf Tahiti auch der Meeresforscher Anton Eisenhauer vom Kieler Leibniz-Institutes für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR). «Die Tonne Manganknollen wird mit einigen hundert Euro gehandelt», sagt er. Eisenhauer und seine drei Kieler Kollegen an Bord des Schiffes erhoffen sich von der Expedition Erkenntnisse über die Entstehungsbedingungen der rohstoffreichen Knollen… (…)

Kompletten Pressetext lesen.


Leseempfehlung der Redaktion:

Brian J. Alloway (Hg.)
Schwermetalle in Böden
Analytik, Konzentrationen, Wechselwirkungen

Übersetzt von Reimer, T. / Eis, R.
Verlag :      Springer Berlin
ISBN :      978-3-540-62086-0
Einband :      gebunden
Preisinfo :      199,95 Eur[D] / 205,60 Eur[A] / 310,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      XX, 540 S. – 23,5 x 15,5 cm
Gewicht :      905 g

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Schwermetalle sind von Natur aus in allen Böden vorhanden. Die jeweiligen Gehalte sind dabei abhängig von den in den bodenbildenden Ausgangsgesteinen vorhandenen Konzentrationen, von den chemischen Eigenschaften der einzelnen Schwermetalle und von der Entwicklungsgeschichte der Böden. Von einer wirklichen Belastung für den Boden kann daher nur bei zusätzlich anthropogen verursachtem Schwermetalleintrag gesprochen werden. Der erste Teil des Buches führt in die natürlichen Bodenprozesse sowie in die Chemie der Metalle und deren Analytik ein. Der Hauptteil beinhaltet detaillierte Informationen zu den einzelnen Schwermetallen, deren spezifischen Wechselwirkungen mit Böden und Pflanzen und zeigt Möglichkeiten der Melioration bzw. Sanierung auf.

B.J. Alloway, Professor für Bodenkunde an der ‚University of Reading‘ in Großbritannien bietet dem Leser hier einen ausgewogenen umfassenden Überblick über das Thema in zwei Hauptabschnitten: Der erste beinhaltet eine Einführung in die Chemie der Me talle, Ihre Quellen und die entsprechenden Analyseverfahren, während der zweite die einzelnen Elemente kapitelweise im Detail behandelt.

Aus dem Inhalt: Allgemeine Grundlagen.- Vorgänge in Böden und das Verhalten von Schwermetallen.- Die Herkunft von Schwermetallen.- Methoden zur Analyse von Schwermetallen in Böden.- Arsen.- Kadmium.- Chrom und Nickel.- Kupfer.- Blei.- Mangan und Kobalt.- Selen.- Quecksilber.- Zink. (Es werden jeweils behandelt: Geochemische Verbreitung, Herkunft, Wechselwirkungen zwischen Boden u. Planzen, Schutz und Sanierung von kontaminierten Böden.) Weniger häufig vorkommende Elemente mit potentieller Bedeutung für die Umwelt (Antimon, Gold, Molybdän, Silber, Thallium, Zinn, Uran, Vanadium).

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Updated: 4. April 2010 — 20:19

1 Comment

Add a Comment
  1. Vielleicht sollte ich meine Jobs hinwerfen und Tiefseetaucher werden? Was meint Ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme