sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSEMELDUNG: Vatikan bringt erstmals eigene 50 Cent Euromünzen in Umlauf / Buchtip: Die Euro-Münzen: Katalog der Umlauf- und Sondermünzen sowie der Kursmünzensätze und Banknoten aller Euro-Staaten.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP – (…) Der Vatikan bringt erstmals eigene Euromünzen mit dem Konterfei von Papst Benedikt XVI. in Umlauf. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchtip der Redaktion:

Die Euro-Münzen
Katalog der Umlauf- und Sondermünzen sowie der Kursmünzensätze und Banknoten aller Euro-Staaten

Bearbeitet von Sonntag, Michael K
Verlag :      Gietl, H
ISBN :      978-3-86646-532-9
Einband :      Paperback
Preisinfo :      19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 1350 S., durchg. farb. Abb. – 18,5 x 11,5 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      10., vollst. überarb. u. neu bew. Auflage 10.2010

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Ein richtiger „Sammel-Boom“ um die Euro-Münzen entstand in den ersten Jahren nach der Euro-Einführung. Sammlerausgaben, d.h. Gedenkmünzen und Kursmünzensätze, stiegen meist schon kurz nach deren Ausgabe auf ein Vielfaches des Ausgabepreises. Bis heute ist das Interesse für Euros ungebrochen, lassen sich doch gerade gut erhaltene Umlaufmünzen aus dem Geldbeutel, aber auch Sonderausgaben, günstig und einfach sammeln.

Doch wer sammelt, sollte auch informiert sein über die aktuellen Preisentwicklungen. Als Standardwerk zum Thema Euro gilt der vorliegende Katalog. In der mittlerweile 10. überarbeiteten und erweiterten Auflage sind alle Umlauf- und Sondermünzen zu finden sowie Kursmünzensätze und Banknoten aller Euro-Staaten. Der Katalognutzer findet hier Angaben zu den Metalllegierungen, Gewichten und Durchmessern aller Umlauf- und Sondermünzen, zu den Prägezahlen nach Jahrgängen, über die Motive sowie über die Besonderheiten und kleinen Details auf den Münzen. Die Bewertungen erfolgen auf dem aktuellsten Stand unter Einbeziehung kompetenter Münzexperten.

Die Abbildungen – allesamt in Farbe – der Münzvorder- und -rückseiten in Originalgröße garantieren in Verbindung mit dem klaren, gut gegliederten Aufbau des Kataloges ein rasches Auffinden der gesuchten Münzen. Somit hält der Sammler mit diesem Katalog eine hervorragende Richtschnur für den Aufbau seiner Sammlung in seinen Händen.

Michael Kurt Sonntag studierte Geschichtswissenschaft und Anglistik. Seit 2002 arbeitet er als Dozent sowie als freiberuflicher Redakteur beim Gietl Verlag. Hier betreut er vor allem den Bereich „Münzneuheiten“ in der MünzenRevue. Zudem veröffentlichte er bereits mehrere Fachartikel zu antiken Münzen.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 22. Juli 2010 — 21:19

2 Comments

Add a Comment
  1. Vatikan-Euros?

    Mit dem Konterfei des Päderasten des Monats? Oder ein durchlöchertes Kondom? Oder die Erde als flache Scheibe? Oder ein schicker Scheiterhaufen? Die Zahl der möglichen Motive ist doch vielfältig. Und eine große Münze mit dem Papst, wie er die 10 Neuen Gebote von Gott erhält, so im Stil von Leonardo da Vincis „Finger Gottes“. Wäre doch cool.

    Mannoman, wer braucht denn Vatikan-Euros? Die paar Numismatiker, die immer noch glauben, das wäre eine „Geldanlage“ mit garantierter Wertsteigerung? Es lebe die Beratung durch die hchqualifizierten Anlage-Banker.

    Die einzigen die daran verdienen, sind die Prägeanstalten und der Vatikan selbst. Und der hat Geld genug.

    Ich rufe alle Dummen der Welt auf sich zu outen. Es gibt genug vernünftige, aber arme Leute, die denen jeden Mist verkaufen könnten, um damit ein anständiges Leben zu finanzieren.

    Liebe Grüße
    LeonidasRex

  2. Felis Breitendorf

    Immer noch besser als wenn die Leute sich astrologisch beraten lassen, dieses Geld ist dann ganz futsch, so hat man wenigstens noch den Goldwert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme