sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSEMELDUNG: US-Forscher will aus Hühnern Dinosaurier züchten… / REDAKTIONSTIP: Auf der Spur der Drachen – China und das Geheimnis der gefiederten Dinosaurier.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): Yahoonews (von Elke Binder) „Kein Scherz: Der renommierte US-amerikanische Paläontologe Jack Horner will Saurier wieder zum Leben erwecken. Allerdings nicht mithilfe von Millionen Jahre alter Riesenechsen-DNA. Der Forscher hat eine viel bessere Idee: Er will einfach die Evolution zurückdrehen – so soll aus einem Huhn ein Dinosaurier entstehen.

Gesamte Pressemeldung lesen.

Redaktionstip zum Thema:

Mark Norell
Auf der Spur der Drachen

China und das Geheimnis der gefiederten Dinosaurier

Illustriert von Ellison, Mick. Übersetzt von Niehaus, Monika
Verlag :      Spektrum Akademischer Verlag
ISBN :      978-3-8274-1728-2
Einband :      gebunden
Preisinfo :      19,95 Eur[D] / 20,60 Eur[A] / 31,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      256 S. – 24,0 x 17,0 cm

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Auf der Spur der Drachen befasst sich mit den dramatischen Veränderungen, die sich in jüngster Zeit bei der Erforschung des Ursprungs der Dinosaurier abzeichnen. Im Mittelpunkt stehen die neuesten Fossilfunde aus der Provinz Liaoning in China, über die Mark Norell, Leiter und Kurator der Paläontologischen Abteilung am American Museum of Natural History, in sehr persönlicher und spannender Weise berichtet. Diese Funde haben unsere Erkenntnisse über Dinosaurier im Lauf der letzten zehn Jahre geradezu revolutioniert. Inzwischen stellt man sich Dinosaurier nicht mehr als Reptilien, sondern eher als Vögel vor. Diese Umwälzung wird deutlich, wenn man den Film Jurassic Park mit neueren Fernsehdokumentationen vergleicht, in denen Dinosaurier als warmblütige gefiederte Geschöpfe erscheinen, die ihre Gelege bebrüten und sich um ihre Jungen kümmern.

Mark Norell ist der führende amerikanische Forscher auf diesem Gebiet der Fossilforschung, und er hat die Region Liaoning im Verlauf des letzten Jahrzehnts wiederholt bereist. Er schildert in diesem Buch die Geschichte dieser Fossilfunde und seiner Zusammenarbeit mit einer außerordentlich begabten Gruppe chinesischer Paläontologen. Auf der Spur der Drachen ist damit nicht nur ein spannender Wissenschaftsreport, sondern auch ein sehr persönlicher Bericht über den Aufenthalt in einem fremden Land mit einer völlig anderen Kultur, einer anderen Wissenschaftstradition und anderen Formen des sozialen Umgangs.

Im chinesischen Hinterland sind es oft Bauern und nicht etwa ausgebildete Forscher, die Fossilien ausgraben; Übereinkünfte mit örtlichen Honoratioren und wissenschaftlichen Kollegen werden nicht selten bei opulenten Mahlzeiten und heftigen Trinkgelagen besiegelt.

Der Fotograf und Künstler Mick Ellison hat diese Abenteuer mit Norell geteilt, und so navigieren die beiden Entdecker gemeinsam durch die Welt des modernen China – und führen den Leser in jenes magische, von gefiederten Dinosauriern bevölkerte prähistorische Land, das durch die Fossilien von Liaoning enthüllt wird.

Mark Norell ist Leiter und Kurator der Paläontologischen Abteilung am American Museum of Natural History in New York. 2004 veröffentlichte er zwei große Artikel über seine Forschungen an gefiederten Dinosauriern in der renommierten Wissenschaftszeitschrift Nature; insgesamt hat er mehr als hundert Artikel für Fachzeitschriften verfasst. Berichte über seine Forschungen erschienen unter anderem in der New York Times, im Wall Street Journal und im Scientific American. Mark Norell lebt in New York City.

Mick Ellison ist gegenwärtig Senior Principal Artist in der Paläontologischen Abteilung am American Museum of Natural History in New York. Seine Fotos und Zeichnungen waren schon auf den Titelblättern von Nature und Science, auf der Titelseite der New York Times sowie in National Geographic, Time, Newsweek und Discover zu sehen. Mick Ellison lebt in New York City.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Updated: 28. April 2010 — 11:40

4 Comments

Add a Comment
  1. Felis Breitendorf

    Ich sags doch immer: wer in den Wiener Wald geht zum Speisen, der futtert Dinosaurier!

  2. Na, da bleibt dann nur zu hoffen, dass die R-E-volution genauso lange braucht wie der Entstehungsprozess… Also manchmal kommen Forscher mir vor wie jemand der sagt: Der Weg? Keine Ahnung wohin der führt, stürzen wir doch einfach mal den Abgrund runter?

    Die sollten sich lieber drum kümmern, dass heute noch lebende Tiere am Leben bleiben und genügend Lebensraum dazu bekommen.

  3. Ich finde es schon wichtig, zu wissen, dass eigentlich alle heutige lebende Vögel mehr mit den Dinos als mit uns verwandt sind. Ich finde diese Erkenntnis echt erschütternd, wenn man bedenkt, wieviele Leute mit ihrem Wellensitich reden ohne das zu wissen…

  4. Ich habe ja schon immer den Verdacht gehegt, dass alle Dinos im Federkleid daher stolzierten, jetzt haben wir es ammtlich:

    https://de.nachrichten.yahoo.com/alle-dinosaurier-hatten-vermutlich-federn-194501822.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme