sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSE-HIT: Seniorin fordert Schmerzensgeld von Raab! * Buchtip der Redaktion: Riemann, Erika: Die Schleife an Stalins Bart – Ein Mädchenstreich, acht Jahre Haft und die Zeit danach.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): Yahoo! TV – Mo 11:13 13.Sep. von jenber – (…) Ihr Schicksal hatte sie in dem Buch „Die Schleife an Stalins Bart“ verarbeitet, welches sie in der Sendung vorstellte. Bei Johannes B. Kerner erzählte die Dame über wüste Beschimpfungen der russischen Wachmänner während ihrer Gefangenschaft. (…) Eben dieses Zitat griff Stefan Raab in der Sendung TV total auf. Erika Riemann werde durch die zusammenhanglose Präsentation ihrer Aussage als „ältere, primitive Frau, die sich schmutzigen Fäkal-Vokabulars bedient“ dargestellt, erklärt ihr Anwalt Frank Roeser. (…)

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchtip der Redaktion:


Riemann, Erika
Die Schleife an Stalins Bart

Ein Mädchenstreich, acht Jahre Haft und die Zeit danach

Verlag :      Piper
ISBN :      978-3-492-26165-4
Einband :      Paperback
Preisinfo :      8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 15,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      256 S., 6 Fotos
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      2. Aufl. 06.2009
Aus der Reihe :      Serie Piper 6165

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Mit vierzehn Jahren, im Herbst 1945, begeht Erika Riemann einen Fehler, der sie um ihre Jugend bringt. Mit ein paar Freunden besichtigt sie die neue Schule, die nun von einem Stalinporträt geziert wird. Zum Spaß bemalt sie Stalin mit Lippenstift – und wird dafür acht Jahre ins Gefängnis gesteckt. Was es für sie bedeutete, eine ganze Jugend hinter Mauern zu verbringen, Prügel, Demütigung, Hunger und Depression auszuhalten und nach der Entlassung zutiefst traumatisiert im bundesdeutchen Wirtschaftswunder ihre Frau zu stehen – darüber kann sie erst heute berichten. Eine erschütternde Lebensgeschichte aus der jüngsten Vergangenheit.

Erika Riemann hat nach der Haftzeit in vielen Jobs gearbeitet, zwei Ehen geführt und drei Kinder zur Welt gebracht. Sie lebt in Hamburg und arbeitet ehrenamtlich mit Organisationen zusammen, die sich mit der Dokumentation ähnlicher Fälle wie ihrem befassen.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 13. September 2010 — 15:19

1 Comment

Add a Comment
  1. Das ist eben ein Teil des heutigen TV-Nivaus:

    Für einen noch so flachen Gag wird geschnitten, aus dem Zusammenhang gerissen, Anstand und Respekt sind ohnehin kein Thema mehr, Geschmacklosigkeit ist Programm, Menschen werden vor Hunderttausenden beleidigt, vorgeführt, nach Strich und Faden verarscht, Fäkalsprache gehört schon „zum guten Ton“, dazu ein saublödes, arrogantes, selbstgefälliges Grinsen und fertig ist eine der erfolgreichsten deutschen TV-„Shows“.

    Raab ist u.a. auch damit zum Millionär geworden, was wiederum sehr viel über einen Teil des, nein, SEINES, Publikums aussagt.

    Da hilft nur eins: ABSCHALTEN!

    Mit genervt-galaktischen Grüßen
    galaxykarl :-I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme