sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSEMELDUNG: Mann reißt Kampfgegner und Freund unter Drogeneinfluss das Herz heraus! / Zwei Buchtip-Klassiker der Redaktion von Ernst Jünger und Angelika Prentner zm Thema Rausch.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Yahoo! Nachrichten – (…) Bei der Polizei gab Wyatt an, dass er zuvor einen Tee mit halluzinogenen Pilzen getrunken habe. Daraufhin habe er geglaubt, dass sein Freund vom Teufel besessen sei… (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.


Buchtipps der Redaktion:

Ernst Jünger
Annäherungen

Drogen und Rausch

Vorwort von Weidermann, Volker
Verlag :      Klett-Cotta
ISBN :      978-3-608-93841-8
Einband :      Leinen
Preisinfo :      24,90 Eur[D] / 25,60 Eur[A] / 39,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      456 S.
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Gewicht :      414 g

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Drogen und Rausch sind für Jünger ein Mittel, dem Menschen einen Anteil an der geistigen Welt zu verschaffen. Zuerst ist der Rausch reiner Genuss mit Gewinn und Gefahren, dann wird er zum Abenteuer mit seinen fantastischen, ästhetischen und geistigen Bezirken, schließlich aber zur Annäherung. In zahlreichen Selbstversuchen u. a. mit Albert Hofmann, dem Erfinder des LSD, lotete Jünger die Dimensionen der Rauschmittel und ihren Bezug zu ihrem jeweiligen Kulturkreis aus.

„Im Rausch, gleichviel ob er betäubend oder erregend wirkt, wird Zeit vorweggenommen, anders verwaltet, ausgeliehen. Sie wird zurückgefordert; der Flut folgt Ebbe…

Zugleich kann es zu einem prometheischen Licht- und Bildraub kommen, zum Eindringen in das Göttergehege – auch dort ist Zeit, wenngleich die Schritte weiter und mächtiger sind und gewaltige Fußstapfen zurücklassen. Auch dort sind Gefahren; das „einmal lebt ich wie Götter“ muss bezahlt werden.“

Ernst Jünger, am 29. März 1895 in Heidelberg geboren, 1901 – 1912 Schüler in Hannover, Schwarzenberg, Braunschweig u. a.
1913 Flucht in die Fremdenlegion, nach sechs Wochen auf Intervention des Vaters entlassen
1914 – 1918 Kriegsfreiwilliger 1918 Verleihung des Ordens „Pour le Mérite“
1919 – 1923 Dienst in der Reichswehr. „In Stahlgewittern“. Studium in Leipzig
1927 Übersiedlung nach Berlin. Mitarbeit an politischen und literarischen Zeitschriften
1936 – 1938 Reisen nach Brasilien und Marokko. „Afrikanische Spiele“ und „Das Abenteuerliche Herz“. Übersiedlung nach Überlingen
1939 – 1941 Im Stab des Militärbefehlshabers Frankreich
1944 Rückkehr Jüngers aus Paris nach Kirchhorst
1946 – 1947 „Der Friede“
1950 Übersiedlung nach Wilflingen
1965 Abschluß der zehnbändigen „Werke“
1966 – 1981 Reisen. Schiller-Gedächtnispreis
1982 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt/Main
1988 Mit Bundeskanzler Kohl bei den Feierlichkeiten des 25. Jahrestags des Deutsch-Französischen Vertrags
1993 Mitterrand und Kohl in Wilflingen
1998 Ernst Jünger stirbt in Riedlingen.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Angelika Prentner
Bewusstseinsverändernde Pflanzen von A – Z

Verlag :      Springer Wien
ISBN :      978-3-211-99228-9
Einband :      gebunden
Preisinfo :      49,95 Eur[D] / 49,95 Eur[A] / 72,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      VIII, 296 S., 16 Farbtafeln – 23,5 x 15,5 cm
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Erscheinungsdatum :      2., korrigierte u. erw. Aufl. 18.12.2009
Gewicht :      810 g

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Der Gebrauch von bewusstseinsverändernden Pflanzen nimmt vor allem bei Jugendlichen stark zu. Statistiken zufolge haben 40 % aller 14- bis 16-Jährigen schon einmal eine solche Pflanze konsumiert. Nur wenige wissen jedoch über die richtige Handhabung, die Dosierung, Wirkungen und die möglichen Folgen Bescheid, wie etwa Angst, Panik oder Flashbacks. In diesem Buch erklärt die erfahrene Pharmazeutin Angelika Prentner, wie bewusstseinsverändernde Pflanzen wirken, die Gründe des Konsums und die Problematik von Sucht und Abhängigkeit.

In der Neuauflage widmet sich die Autorin schwerpunktmäßig den europäischen Pflanzen und beschreibt diese ausführlich in Aussehen, Vorkommen und Wirkung. Zudem geht sie auf den Gebrauch der indigenen Bevölkerung im Vergleich mit unserem Kulturkreis ein und zeigt sehr anschaulich den Nutzen für die moderne Wissenschaft und Medizin. Das Buch wendet es sich an Ärzte, Apotheker, Pädagogen, Eltern, Jugendliche und an dem Thema Interessierte.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 9. Juni 2010 — 15:33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme