sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSE: Joschka Fischer wird Vorsitzender von Weisenrat des Europarats! * Buchtip der Redaktion: Koelbl, Herlinde: Spuren der Macht.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP – Ex-Außenminister Joschka Fischer hat zusätzlich zu seinen diversen Beraterverträgen noch einen Job übernommen: Wie ein Sprecher des Europarats am Montag mitteilte, wird der Grünen-Politiker eine Art Weisenrat leiten, den die paneuropäische Länderorganisation gemeinsam mit der Türkei initiiert hat. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchtip der Redaktion:

Koelbl, Herlinde
Spuren der Macht

Verlag :      Knesebeck
Website: http://www.knesebeck-verlag.de
ISBN :      978-3-86873-309-9
Einband :      gebunden
Preisinfo :      29,90 Eur[D] / 41,10 Eur[A] / 47,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      408 S., 118 schw.-w. Abb. – 29,0 x 24,0 cm
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Erscheinungsdatum :      18.07.2010

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Seit der Erstauflage von Herlinde Koelbls „Spuren der Macht“ sind mehr als 10 Jahre vergangen. Doch diese Langzeitstudie der Fotografin, die auch die Interviews geführt hat, ist auch 2010 noch ein exemplarisches Werk. Der berühmte SZ Journalist Herbert Riehl-Heyse hat schon bei Erscheinen des Buches vorausgesagt, dass es zum Standardwerk mit zeitlos aktuellen Fragestellungen werden würde. Wie verändern sich Menschen, wenn sie eine mit Macht ausgestattete Position erhalten – in Politik, Wirtschaft und Kultur? Und wie gehen sie mit Erfolgen und Niederlagen um?

Herlinde Koelbl hat mit ihren Fotos gezeigt, dass Macht den Menschen verändert, auch in Körperhaltung und Gesichtszügen. Sie hat ihre Protagonisten, darunter Angela Merkel, Frank Schirrmacher, Gerhard Schröder, Heinrich von Pierer und Joschka Fischer – acht Jahre lang durch Höhen und Tiefen begleitet, sie im Lauf der Jahre immer wieder fotografiert und interviewt.

Das Ergebnis sind fotografische Porträts von einzigartiger Nähe und Gespräche von außerordentlicher Intensität. Die Wahrhaftigkeit, die in diesen Bildern und Texten zum Ausdruck kommt, ist kompromisslos und im wahrsten Sinne Augen öffnend. Das Buch ist ein zeitloses Psychogramm der Macht.

Herlinde Koelbl, 1939 in Lindau geboren, ist freie Fotografin und arbeitet für viele deutsche und internationale Publikationen. Ihr besonderes Interesse gilt dem Portraitieren von Milieus und Personen. Herlinde Koelbl hat Gastprofessuren unter anderem in Hamburg, Wien, New York und Sydney übernommen und viele renommierte Preise und Auszeichnungen erhalten, so zum Beispiel 2001 den Dr. Erich-Salomon-Preis. Ihre Werke wurden in zahlreichen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, u. a. 2009 im Martin-Gropius-Bau Berlin, 2008 in der Kunsthal Rotterdam und im Shanghai Art Museum, 2000 im Haus der Kunst in München und 1991 im Spertus Museum in Chicago. Herlinde Koelbl hat zahlreiche Bücher publiziert, darunter ‚Mein Blick‘ (2009), ‚Haare‘ (2007), ‚Schlafzimmer‘ (2002), ‚Spuren der Macht‘ (1999), ‚Feine Leute‘ (1986) und ‚Das deutsche Wohnzimmer‘ (1980).

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 27. September 2010 — 18:49

1 Comment

Add a Comment
  1. Am Anfang seiner Karriere hätte ich nicht gedacht, dass er es so weit bringt.
    Wenn ich an die Anfangszeit der Grünen zurückdenke…. Birkenstocksandalen, lange Bärte, handgestrickte Pullover…
    Und jetzt: Maßanzug, gepflegtes Äußeres, eine angenehme Erscheinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme