sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSE: Geologen entdecken riesige Rohstoffvorkommen in Afghanistan / Buchempfehlung der Redaktion: Rohstoffe für Zukunftstechnologien.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP (…) Die Vorräte an Kupfer, Lithium, Eisen, Gold und Kobalt reichten aus, das Land zu einem weltweit führenden Rohstoff-Exporteur zu machen, berichtet die „New York Times“. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.


Buchtip der Redaktion:


Angerer, Gerhard / Erdmann, Lorenz / Marscheider-Weidemann, Frank / Scharp, Michael
Rohstoffe für Zukunftstechnologien

Einfluss des branchenspezifischen Rohstoffbedarfs in rohstoffintensiven Zukunftstechnologien auf die zukünftige Rohstoffnachfrage.

Herausgegeben von Fraunhofer ISI, Karlsruhe
Verlag :      Fraunhofer Verlag
ISBN :      978-3-8396-0014-6
Einband :      Paperback
Preisinfo :      39,00 Eur[D] / 40,10 Eur[A] / 63,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 401 S., zahlreiche Abbildungen und Tabellen
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      2., überarb. Aufl. 27.07.2009
Aus der Reihe :      ISI-Schriftenreihe Innovationspotenziale 0

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Die vorliegende Studie geht der Frage nach, welche Impulse die künftige industrielle Nutzung von Zukunftstechnologien auf die Rohstoffnachfrage auslöst und auf welche Rohstoffe solche Innovationen besonders angewiesen sind. Die Analyse liefert profunde Rückschlüsse auf das Wechselspiel zwischen technischem Wandel und Rohstoffbedarf.

Die seit Beginn dieses Jahrzehnts verstärkt zu beobachtenden Turbulenzen auf den Rohstoffmärkten haben ihre Ursache nicht, wie oft irrtümlich angenommen wird, in der Erschöpfung von Rohstoffvorkommen. Die Marktturbulenzen entstanden aus einem Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage.

Die Fehleinschätzung der Märkte geht zum einen auf die stürmische Entwicklung der Weltwirtschaft und dem davon ausgelösten Boom der Rohstoffnachfrage zurück, der für viele Marktteilnehmer unerwartet kam. Zum anderen resultiert die Fehleinschätzung aus nicht rechtzeitig erkannten technischen Entwicklungen.

Die Analyse der Treiber der Rohstoffmärkte erlaubt es, mögliche zukünftige Entwicklungen einzugrenzen und sich vorsorglich auf diese einzustellen. Die erarbeiteten fundamentalen Marktdaten zeigen deutlich in die Richtung einer insgesamt steigenden Rohstoffnachfrage.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 14. Juni 2010 — 15:42

5 Comments

Add a Comment
  1. Lithium in Afghanistan?

    Tja, dann ist der Weg ja nicht mehr weit zu Dilithium. Weil ohne das Zeug läuft der verdammte Warp-Antrieb einfach nicht. Aber Scotty wird´s schon hinbiegen. Äh… ach ja, der ist ja leider schon im Star-Trek-Himmel. Dann müssen wir halt doch zu Siemens gehen.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl

    P.S. Schön, das wir jetzt endlich einen Grund gefunden haben, die (deutsche) Freiheit am Hindukusch zu verteidigen.

  2. Aber Scotty kann sich doch sicher auch aus dem Startrek-Himmel herbeamen

  3. Nö, tot ist tot. Und das Klonen funtkioniert – gottlob – noch längst nicht so gut oder eher schlecht, als dass man tote neu auferstehen lassen könnte.

    @Aileen: Aber das wäre doch mal eine Idee. Ein mythischer Druide erschafft aus gefallenen Kriegern eine multiplizierte dämonische Armee, um die verhaßten Römer aus England zu vertreiben.
    Natürlich beritten, denn Pferde sollten bei dir schon dabei sein. Vielleicht bastelst du eine Kurzgeschichte daraus oder gar einen Roman. Dann erwähne mich bitte aber im Vorspann „Nach einer Idee von galaxykarl“ oder mit meinem echten Namen, der hier – pssst – nicht verraten wird.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl

  4. @Aileen:

    Vergiss dass wieder mit der Idee. Hab jetzt im Auto 1 h darüber nachgedacht und die Ideen sind nur so gesprudelt. Ich schreib den Roman selber und du bist meine erste Kritikerin, wenn du möchtest.

    Das wird dann meiner erster Fantasy-Roman. Wenn du Lust an Brainstorming hast, Kritik, ggf. Tipps würde mich das sehr freuen. Dann erwähne ich dich im Vorsatz „Mit freundlicher Unterstützung durch Aileen P. Roberts“. Klingt doch auch gut. 😉

    Mit galaktisch-mittelalterlichen Grüßen
    galaxykarl

  5. Ja, klar lese ich das! Ist auch besser, wenn du das schreibst, ich habe grade sowieso keine Zeit. Bin schon gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme