sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSE: Ein Genie feiert seinen 80. Geburtstag!! * Buchtip der Redaktion: Adorf, Mario: Ein Mann spielt um sein Leben – Die schönsten Geschichten von Mario Adorf.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Yahoo! Magazin – 08. September 2010 – Um ein Haar hätte Deutschland einen der besten Schauspieler verloren. Wie kam es dazu? (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchtip der Redaktion:

Adorf, Mario
Ein Mann spielt um sein Leben

Die schönsten Geschichten von Mario Adorf

Verlag :      Kiepenheuer & Witsch
ISBN :      978-3-462-04275-7
Einband :      gebunden
Preisinfo :      16,95 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / 28,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 176 S.
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Erscheinungsdatum :      1. Auflage 19.08.2010

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Tanti auguri, Mario!

Ein Geschenkband mit den schönsten Erzählungen von Mario Adorf, Deutschlands bekanntestem und beliebtestem Schauspieler.

Am 8. September dieses Jahres wird der große deutsche Schauspieler Mario Adorf 80 Jahre alt. In 6 Jahrzehnten hat Mario Adorf in unzähligen Bühnenrollen geglänzt und in mehr als 100 Filmen mitgewirkt. Er ist als Sänger und Entertainer aufgetreten und hat zahlreiche Hörbücher gelesen.

Daneben hat sich Mario Adorf seit Anfang der 90er-Jahre einen Namen als erfolgreicher Schriftsteller gemacht und in dieser Zeit fünf Bände mit Erzählungen, die Autobiographie „Himmel und Erde“ sowie den Fotoband „Bilder meines Lebens“ veröffentlicht. Zum Anlass seines 80. Geburtstags hat Mario Adorfs Verleger und Lektor Helge Malchow eine Auswahl der schönsten Geschichten zusammengestellt.

„Der letzte Patriarch“ – der große ARD-Zweiteiler zum 80. Geburtstag mit Mario Adorf, Hannelore Elsner, Ursula Karven u.v.a. Sendetermin: September 2010.

Mario Adorf, geboren 1930 in Zürich, Kindheit und Jugend in Mayen in der Eifel. Studierte Philologie und Theaterwissenschaften. 1953-1955 Otto-Falckenberg-Schule in München, bis 1962 an den Münchner Kammerspielen. Seine beliebtesten Filme: „Nachts, wenn der Teufel kam“, „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, „Die Blechtrommel“, „Cola“, „Via Mala“, „Allein gegen die Mafia“, „Der große Bellheim“, „Der Schattenmann“, „Rossini“ und viele andere.

Bisher erschienen bei Kiepenheuer & Witsch: „Der Mäusetöter“, 1992, KiWi 805, 2003. „Der Dieb von Trastevere“, 1994. „Der Fenstersturz“, 1996. „Der römische Schneeball“, 2000. „Himmel und Erde“, 2004. „Mit einer Nadel bloß“, 2005. „Bilder meines Lebens“, 2005.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 8. September 2010 — 18:09

2 Comments

Add a Comment
  1. Ich ziehe meinen (nicht vorhandenen) Hut vor Adorf!

    Ein guter Schauspieler ist er ohne Zweifel, unbestritten. Aber unter einem Genie stelle ich mir doch etwas Anderes vor. Und schon gar nicht einen Schauspieler, auch nicht den Besten. Ich bin ohnehin der Meinung, dass ein wirklich guter Schauspieler mehr kann als seinen eigenen Charakter darstellen; eben viele andere Facetten menschlicher Typen. Und das kann Adorf!

    Aber ein Genie ist so weit oben, fast nicht mehr einholbar auch durch andere Genies. Dieses Prädikat würde ich keinem Mimen zuerkennen. Mit Superlativen wird ohnehin viel zu vile Unfug getrieben.

    Mit galaktischen Grüßen

  2. Ich denke mal mit dem Gross der sonstigen deutschen Schauspieler ist Adorf mit Sicherheit ein Genie, denn er ist einer der wenigen deutschen Schauspieler, die diese Berufsbezeichnung auch verdient haben. Solche Schauspieler kann man nämlich in diesem Lande an einer Hand abzählen! Das andere sind alles nur „Darsteller“ aber weißgott keine „Schauspieler“°!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme