sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSE: Amt streitet mit Hartz-IV-Empfänger um Ü-Eier! / Buchtipps der Redaktion: Katalog Spielzeug aus dem Ei 2010/2011 UND: Nebenjobs. – Was erlaubt ist und was nicht. UND: Geheimnisse des Geldmachens – Der sichere Weg zur finanziellen Freiheit.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Detmold (dpa) – Böse Überraschung: Ein Hartz-IV-Empfänger aus Detmold muss wegen einer Sammlung von Figuren aus Überraschungseiern um sein Arbeitslosengeld II bangen. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchtipps der Redaktion:

Michael Steiner
Katalog Spielzeug aus dem Ei 2010/2011

Katalog für Überraschungseierfiguren

Verlag :      Fantasia
ISBN :      978-3-935976-62-6
Preisinfo :      15,50 Eur[D] / 16,00 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 1584 S., über 19.500 Abb. – 16,5 x 11,7 cm
Erscheinungsdatum :      1. Auflage 08.01.2010
Gewicht :      940 g

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Ausgabe 2010/2011, Kompaktausgabe DIN-A6 Oversize: 16,5*11,7 cm.
Das kompakte, völlig überarbeitete Nachschlagewerk rund um Ferrero`s beliebte Überraschungseier:
– Figuren
– Beipackzettel
– Puzzle
– Autos
– Flugzeuge
– Schiffe
– Hohlkörperfiguren
– Maxi-Eier
– Spielzeug nach Jahren
Schon enthalten: die neuen Serien: Asterix Jubiläumsserie 50 Jahre, Looney Tunes Activewinter Sports, , uvm. Über 19.500 Objekte werden auf 1.584 Seiten mit aktuellen Marktpreisen abgebildet.

ViersprachigeAusgabe (Deutsch/Italienisch/Englisch/Französisch).

Das kompakte, völlig überarbeitete Nachschlagewerk rund um Ferrero’s beliebte Überraschungseier: Figuren, Beipackzettel, Puzzle, Autos, Flugzeuge, Schiffe, Steck- und Hohlkörperfiguren, Spielzeug, Maxi-Eier-Inhalten, großer Ratgeber zum Thema ‚Fälschungserkennung‘. Natürlich auch schon mit den brandaktuellen Serien ‚Die Schlümpfe‘, ‚Kung Fu Panda‘, ‚Gute Schafe – Wilde Schafe‘, ‚Looney Tunes Active‘, ‚Monstres et Pirates‘ und vielen mehr. Dieses umfassende Werk lässt sowohl für den Einsteiger als auch für den erfahrenen Sammler kaum einen Wunsch offen. Mit erweitertem Index zum schnellen Finden des gewünschten Objektes.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Roman Leuthner
Nebenjobs.
Was erlaubt ist und was nicht.

Verlag :      Haufe, Rudolf
ISBN :      978-3-448-10158-4
Preisinfo :      14,95 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 26,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 192 S.
Erscheinungsdatum :      1. Auflage 2010 10.03.2010
Aus der Reihe :      ARD Ratgeber Geld bei Haufe
Medien :

Inhaltsverzeichnis(PDF)
Leseprobe(PDF)

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Kommt für mich ein Nebejob infrage und wenn ja, welcher? In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte dazu – sowohl die finanziellen, als auch rechtlichen Aspekte. Zudem erhalten Sie Hilfestellung bei der Auswahl des passenden Nebenjobs. INHALTE:
– Welche Arten es gibt: 400-Job, Mini-Job, Ehrenamt, kurzfristige Beschäftigung, Nebenjobs in der Selbstständigkeit etc.
– Welcher Nebenjob für Sie infrage kommt.
– Was finanziell am Ende herauskommt.
– Wie Sie sich als Arbeitnehmer vor Fallen rechtlich absichern.
– Was die Nebentätigkeit steuerlich und sozialversicherungsrechtlich bedeutet.
– In Zusammenarbeit mit ARD Ratgeber Geld.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de

Wolfgang Rademacher
Geheimnisse des Geldmachens
Der sichere Weg zur finanziellen Freiheit

Verlag :      Rademacher, Wolfgang
ISBN :      978-3-935599-03-0
Einband :      gebunden
Preisinfo :      65,00 Eur[D] UVP / 66,90 Eur[A] UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      201 S., mit CD-ROM – 31 x 22 cm
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 08.2003
Gewicht :      750 g

Titel bei amazon.de

Missdeuten Sie den Titel bitte nicht: Nein, in diesem Buch geht es keineswegs um heimliche Einsichten in die Kunst des gekonnten Banknoten-Fälschens. Es geht um echten Zaster. Und darum, wie Sie möglichst viel davon in die eigene Kasse holen können. Legal. Und auch wenn die Zeiten schlecht sind.

Schlecht? »Das Geld liegt doch auf der Straße!«, behauptet Wolfgang Rademacher, Autor von »Geheimnisse des Geldmachens«. Und er beweist Ihnen auf rund 250 DIN-A4-Seiten, dass Sie es nur aufheben und einsammeln müssen. Vorausgesetzt, Sie raffen sich dazu auf, es aufzuraffen!

Wollen Sie z. B. in eine nebenberufliche Tätigkeit einsteigen, um damit persönlicher oder finanzieller Enge entfliehen? Wollen Sie Ihren siechenden Betrieb schnellstmöglich wieder in die Gewinnzone bringen, weil die roten Zahlen Ihnen über den Kopf wachsen? Wollen Sie aus einer geschäftlichen Pleite heraus beherzt und erfolgsorientiert durchstarten – und diesmal Ihr Ziel ganz sicher erreichen? Kurz: Wollen Sie mit Sicherheit mehr finanzielle Freiheit und wirtschaftliche Sicherheit? – In »Geheimnisse des Geldmachens« erfahren Sie,

+ wie Sie mit Hilfe dieser Tipps sogar ohne Berufsausbildung, aber mit Fleiß und dem richtigen Know-how eine Stelle bekommen und damit die Chance auf eine steile Karriere

+ wie Sie die Umsatzkurve Ihres Unternehmens innerhalb weniger Tage von Sturz- auf Steigflug umlenken können

+ wie Sie ohne große Investitionskosten eine Handelvertretung aufbauen können, mit der Sie rasch Millionenumsätze machen und vieles, vieles mehr!

Autor Wolfgang Rademacher selbst ist das beste Beispiel dafür, dass die »Geheimnisse des Geldmachens« bestens funktionieren. Er war »nur« gelernter Elektro-Installateur. Aber mit Hilfe der »Geheimnisse des Geldmachens« brachte er es aus eigener Kraft an die Spitze eines florierenden Bauunternehmens, gründete anschließend einen erfolgreichen Buchverlag mit eigener Druckerei und wurde als Sachbuchautor, Unternehmensberater und Schuldner-Coach weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt. Die »Geheimnisse des Geldmachens« haben ihm Wohlstand, Sicherheit und Erfolg eingebracht – Erfolg, den Wolfgang Rademacher jetzt an Sie weitergeben will. Denn die Geldquelle, die hier leicht verständlich und für jeden nachvollziehbar beschrieben wird, versiegt nie. Im Gegenteil: Je mehr Menschen aus ihr schöpfen, desto munterer wird sie sprudeln! Zapfen Sie deshalb dieses einmalige Geheim-Wissen schnellstmöglich an! Profitieren Sie von den Erfahrungen, die Wolfgang Rademacher auf seinem Weg nach oben gemacht hat! Vermeiden Sie seine Fehler (die er freimütig schildert, damit Sie nicht in dieselben Fallen tappen), und wenden Sie die »Geheimnisse des Geldmachens« konsequent an. Schon bald werden Sie Geldsorgen und Existenzängste nur noch von den bangen Schilderungen derjenigen kennen, die noch nicht in die »Geheimnisse des Geldmachens« eingeweiht worden sind!

Dem Buch liegt eine kostenlose CD-ROM bei, auf der Sie viele elektronische Helfer finden, um die »Geheimnisse des Geldmachens« noch schneller und bequemer umsetzen zu können.

Titel bei amazon.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein.

Updated: 9. Juni 2010 — 15:05

5 Comments

Add a Comment
  1. Mein Gott, unsere Beamten!

    Mal an euch ein paar Sätze grundsätzlicher Art zu Sammlungen:
    1. Eine Sammlung hat – wenn´s nicht grade Picassobilder sind – zu einem Riesenteil nur für den Sammler selbst einen Wert. Für andere Sammler des gleichen Gebietes schon mal erheblich weniger. Aus dem einfachen Grund, weil jede Sammlung Lücken hat und der Käufer immer argumentiert „Das ist ja nicht komplett“, der Käufer ein Geschäft machen will und vielleicht seine eigenen Lücken schließen will und nicht den gesamten angebotenen Posten kaufen wird.
    2. Es gibt wertvolle Fiuren aus Ü-Eiern. UND GENAU SO VIELE BILLIGE PLAGIATE! Und die sind einem Hardcore-Sammler genau so viel wert: 0,– Euro!
    3. Eine Sammlung taugt nicht zur Altersvorsorge, da keine Einzahlungen in die Rente. Ergo können die paar Kröten nur ein Zubrot zu seinem mickrigen Hartz-VI-„Einkommen“ sein. Und jeder Sammler, der sich in einer Notsituation von geliebten Dingen trennen muß, leidet.
    4. Ein Profi-Händler wird nicht in die Verlegenheit kommen, Hartz-VI beantragen zu müssen.

    Ich hab das selbst erlebt: Mein Vater hinterließ eine Briefmarkensammlung, die er 30 Jahre aufgebaut hat. Mit seinen bescheidenen Mitteln, nicht als Millionär, der sich die „Blaue Mauritius“ gönnen kann. Die 5 Schränke mit 10 lfm vollgestopften Alben wurden nach Abonnement gekauft, Jahrgänge waren komplett, andere nicht. Ersttagsbriefe, Blocks, Sonderstempel und dergleichen mehr. Gebracht hat es damals 5.000 DM als Paket. Reingesteckt hat er mindestens das 3-fache. So weit zum Wert einer Sammlung. Auch wenn man sich einen Gutachter holt, kann man dessen Aussage nicht 100%ig trauen.

    Also, liebe Beamte: Wer will also tatsächlich der armen Hartz-VI-Sau die Sammlung anrechnen???

    Mit zähneknirschendem Gruß
    galaxykarl

  2. Das müssen Sie doch, lese mal meine andere Meldung, dass sich Hartz-4-Beamte einen Monatslohn von 13.000 Euro gönnen! Woher soll der denn kommen wenn nicht von dem armen Säuen, jedenfalls im Endefekt!

    Mag sein, dass wir einige Trittbrettfahrer haben und faule Säue, die sich mit Hartz 4 einrichten. Aber im Vergleich zu diesen Sozialschmarotzern sind doch die steuerhinterzogenen Millionen nur Peanut, oder?

    (Hilmar Kopper, damaliger Vorstandssprecher der Deutschen Bank AG, benutzte den Ausdruck „Peanuts“ für die Summe offener Handwerkerrechnungen im Zuge der Insolvenz des Immobilienunternehmers Jürgen Schneider. Der Ausdruck wurde so zur Maßeinheit für 50 Millionen DM. Diese Zahl setzte Kopper in Relation zu den gesamten Forderungen in Höhe von 5 Mrd. DM, die Handwerkerrechnungen entsprachen also nur einem Prozent der Gesamtsumme.)

  3. Es geht doch gar nicht um die Sammlung, sondern darum, dass der Mann ein Geschäft betreibt und damit scheinbar viel Geld gemacht hat, was er aber nicht angeben will. Oder er hat was anderes gemacht, um plötzlich so viel Schotter (70.000 Euro) auf dem Kontoauszug zu haben. Dem Amt ist egal was er gemacht hat, was er sammelt und was das Zeug wert ist. Es geht hier rein um den Verdacht, dass er unter der Hand ein Gewerbe betreibt und davon leben kann. Es geht *nicht* um die Sammlung oder darum, dass er damit vielleicht ein Geschäft betreiben könnte. Die Arge handelt hier korrekt, der Typ soll offenlegen woher das Geld kommt. Und wenn er einen florierenden Handel am laufen hat, dann braucht er keine Unterstützung vom Staat. Denn das ist dann nur noch eine Abgreif-Mentalität.

  4. An alle,

    mir gings nicht explizit um diesen Fall, sondern generell zum Thema Sammlungen, auf die der Staat Zugriff will.
    Wenn der Typ tatsächlich einen gut gehenden Handel hat, hat er selbstredend natürlich keine Recht Bezüge zu empfangen.

    Gruß
    galaxykarl

  5. Sammlungen in normalem Rahmen sind in den Freibeträgen enthalten und der Handel damit ist eine Vermögensumverteilung, die ebenfalls nicht angerechnet wird.

    Hat aber nun jemand drei Mona Lisas daheim hängen oder eine Vermögensumverteilung im Wert von tausenden von Euro, dann ist die Sache halt anders zu bewerten. 🙂

    O, btw, wann kommt die nächste Story von Dir? 😉 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme