sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSE: Schnee ist keine Ausrede fürs Zuspätkommen! * Buchempfehlung der Redaktion: Skinner, Dave / Paker, Henry – Pottwal im Weg. 101 geniale Ausreden.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP – Arbeitnehmer müssen auch bei Eis und Schnee pünktlich sein. Wer sich aufgrund der Witterungsbedingungen verspätet, hat für die versäumte Zeit grundsätzlich keinen Anspruch auf Zahlung der Vergütung. Den betreffenden Arbeitnehmern kann entweder der Lohn gekürzt werden, oder sie arbeiten die versäumte Zeit nach. Bleibt es bei einer einmaligen Verspätung, kann der Arbeitgeber keine Abmahnung aussprechen, weil es sich um höhere Gewalt handelt. Anders liegt der Fall, wenn sich die Verspätungen häufen und der Beschäftigte es offenbar bewusst darauf ankommen lässt, obwohl er die Wohnung früher verlassen könnte, um pünktlich zu sein. Dann ist der Arbeitgeber zur Abmahnung berechtigt. (…).

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchempfehlung der Redaktion:

Skinner, Dave / Paker, Henry
Pottwal im Weg

101 geniale Ausreden

Übersetzt von Engelke, Doris
Verlag :      Eichborn
ISBN :      978-3-8218-3676-8
Einband :      gebunden
Preisinfo :      9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 17,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      112 S., Cartoons – 12,0 x 18,5 cm
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Erscheinungsdatum :      1. Auflage 26.01.2010

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Kennen Sie Steve‘ Sollten Sie aber. Denn allein dieses Jahr kam er 101 Mal zu spät zur Arbeit. Warum und weshalb, dass verraten uns Dave Skinner und Henry Paker in diesem Buch. Believe it or not … Mal ist’s der Bus, meistens der Wecker, häufig ein Stromausfall und einmal im Jahr die fünfte Jahreszeit: So nervig wie das dauernde Zuspätkommen von Freunden und Kollegen ist nur der verkrampfte Versuch, sich mit fadenscheinigen Ausreden herauszureden. Dabei geht es auch viel charmanter – und garantiert origineller. Einfach Steve durch seine Cartoons folgen, herzlich lachen und daran denken: lieber eine wunderbar absurde Geschichte zu viel als gar kein Humor. Nur bitte nicht in der Bahn lesen – Sie werden garantiert Ihre Haltestelle verpassen …

„Eine Goldgrube für all jene, die es trotz ernsthafter Bemühungen doch ab und an nicht schaffen, punktgenau zu erscheinen.“(Tages-Anzeiger, 3. März 2010)

“ … verbindet schwarzen britischen Humor mit originellen Anregungen zu künftig kreativeren Ausflüchten für notorische Zuspätkommer.“(Express, 24. Februar 2010)

„Wer seinen Humor britisch mag, wird jede Seite zu schätzen wissen. Die Einfälle der Autoren für ihre Figur sind schlicht grotesk … „(Sebastian Quillmann, RP Online, 4. März 2010)

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 3. Dezember 2010 — 13:48

7 Comments

Add a Comment
  1. Klasse!

  2. Sich die Ausreden auszudenken dauert bestimmt genauso lange wie sich früher auf den Weg zu machen, oder 😉

    Aber genial ist der Cartoon schon … ich denke da an Pottwale, die sich in der Stadtbahntür verklemmen 🙂

  3. Ich findes sowas super- bin am überlegen mal zu bestellen! 9,95 Ist ja auch nicht die Welt! Oder doch mal ne Rezi machen und Teil als Reziex anfordern? Wenn ich blos nicht so faul wäre! Mist!

  4. man kommt heute noch mit dummen Ausreden davon? Dann kann es dem Arbeitsmarkt noch nicht schlecht genug gehen. *g*
    aber der Cover ist schon lustig.

  5. Ist mir fast auch schon mal passiert, nur war der Wal ein LKW!

  6. An alle:

    Wenn ein Arbeitgeber so weltfremd ist, dass er bei diesem Verkehrschaos aufgrund Schnee/Sommerreifen/Dummheit-mancher-Verkehrsteilnehmer/höherer Gewalt, kein Verständnis für nachvollziehbares Zuspätkommen hat, dann ist er i.d.R. auch in anderen Dingen auf Dauer nicht tragbar. Kein Wunder, das angeblich 75% aller Arbeitnehmer innerlich gekündigt haben. Wenn ein solcher Arbeitgeber kein Vertrauen in sein Personal hat, dann soll er doch mal darüber nachdenken, ob er Punkt 7.00 Uhr durch die Tür geht, ob er immer eine freie Strecke hat und alle-Wetter-und-Straßenverhältnisse-ignorierend immer perfekt seine Arbeit beginnen kann.

    Wenn natürlich jemand den Schnee für seine Faulheit ausnutzt, gehört er in keine noch so verständnisvolle Firma.

    Arbeit ist ein Geben und Nehmen, Können und Vertrauen – und vor allem Menschlichkeit von beiden Seiten.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl ;-))

  7. Schnee als Ausrede ist allenfalls in Kreisen akzeptiert, in denen das weiße Gestreu in einer Linie mit dem Riechorgan eingesogen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme