sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSEMELDUNG: Neunjährige ertrinkt in Badewanne – Pflegeeltern festgenommen / Leseempfehlung der Redaktion: Bindung, Angst und Aggression – Theorie, Therapie und Prävention.

PRESSEMLEDUNG (ZITAT): „ddp: (…) Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten, räumte der 51-jährige Pflegevater ein, das Kind als «Erziehungsmaßnahme» mit Klebeband an Händen und Füßen gefesselt zu haben. Gegen den Mann und seine gleichaltrige Frau wurden Haftbefehle wegen Missbrauchs von Schutzbefohlenen, Körperverletzung mit Todesfolge und Freiheitsberaubung beantragt. (…)“

Gesamte Pressemeldungen lesen:
Tod einer Neunjährigen
Pflegeeltern nach Tod einer Neunjährigen festgenommen

Leseempfehlung der Redaktion:

Bindung, Angst und Aggression
Theorie, Therapie und Prävention

Im Buch blättern

Herausgegeben von Brisch, Karl H / Hellbrügge, Theodor
Verlag :      Klett-Cotta
ISBN :      978-3-608-94517-1
Einband :      gebunden
Preisinfo :      37,90 Eur[D] / 39,00 Eur[A] / 60,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      297 S., ca. 20 Tabellen u. Grafiken
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 11.2009
Gewicht :      604 g

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Aggressionen und Ängste entstehen oft früh im Laufe der kindlichen Entwicklung und können sich zu schwerwiegenden emotionalen und sozialen Störungen bis hin zur Kriminalität weiterentwickeln. International renommierte Experten zeigen, was in Prävention, Beratung und Psychotherapie getan werden kann. Was geht in aggressiven und ängstlichen Kindern vor?

Aggressionen und Ängste entstehen oft früh im Laufe der kindlichen Entwicklung und können sich zu schwerwiegenden emotionalen und sozialen Störungen bis hin zur Kriminalität weiterentwickeln. International renommierte Experten zeigen, was in Prävention, Beratung und Psychotherapie getan werden kann.

Es wird immer wichtiger, das Entstehen von feindseligen Vorurteilen und von aggressivem Verhalten bei jungen Menschen zu verstehen. Nur so ist es möglich, Aggressionen und die oft dahinterstehenden Ängste frühzeitig zu erkennen oder durch geeignete Präventionsmaßnahmen sogar zu verhindern. Die Beiträge setzen sich mit den Fragen zur Entstehung von Angst und Aggressivität ausein ander. Sie zeigen auf, wie durch geeignete präventive Maßnahmen, durch Beratung und Psychotherapie solche Entwicklungen verhindert und ihre Erscheinungsformen behandelt werden können.

Die Beiträge widmen sich beispielsweise den Fragen:
– Gewalt in Medien und ihre Wirkungen auf Jugendliche und Gesellschaft,
– Mobbing, Bullying unter Schülern,
– Auswirkung von Gewaltdarstellung in Film und Fernsehen auf die Gehirnentwicklung,
– Unruhig-aggressive Jungen,
– Kinderpornographie im Internet und ritueller Missbrauch.

Mit Beiträgen von:
Lutz-Ulrich Besser, Henri Parens, Stephen Suomi, Frank Dammasch, Franco Bettels, Jo Groebel, Thomas Salzberger, Michaela Huber, Nicolas B. Allen, Annette Streeck-Fischer, Horst-Eberhard Richter, George Downing, Inge Seiffge-Krenke, Ulrich T. Egle, Karl Heinz Brisch, Theodor Hellbrügge und Royston Maldoom.

INHALTSVERZEICHNIS:

Vorwort

Einleitung

HENRI PARENS
Bindung, Aggression und die Prävention bösartiger Vorurteile

STEPHEN J. SUOMI
Bindung, Angst und Aggression bei Rhesusaffen

FRANK DAMMASCH
Ritter ohne Schwert – unruhig-aggressive Jungen und ihre inneren Beziehungsmuster

LUTZ-ULRICH BESSER
Bindungssehnsucht und der Einfluss der Medien

JO GROEBEL
Mediengewalt, reale Gewalt: Ergebnisse der UNESCO-Globalstudie

THOMAS SALZBERGER
Kinderpornografie im Internet

MICHAELA HUBER
Gequält, verkauft und im Netz angeboten. Opfer und Überlebende von „Internet-Pornografie“ fordern uns heraus

NICHOLAS B. ALLEN, SARAH WHITTLE, MARIE B. H. YAP UND LISA SHEEBER
Das Wechselspiel zwischen einer aggressiven Familienumgebung und der Gehirnentwicklung in der Adoleszenz und sein Einfluss auf das Depressionsrisiko

ANNETTE STREECK-FISCHER
Traumatisierte Bindung – Chancen und Gefahren in der Psychotherapie von Jugendlichen mit selbst- und fremddestruktivem Verhalten

HORST-EBERHARD RICHTER
Über Elterlichkeit, die Sorge um das andere und das künftige Leben

GEORGE DOWNING
Videointervention bei gestörten Eltern-Kind-Beziehungen

INGE SEIFFGE-KRENKE
Verschiedene Formen der Aggression unter Schülern als Quelle von Schulstress und die Rolle der Elternbindung

ULRICH TIBER EGLE
Körperschmerz und Seelenschmerz. Die somatoforme Schmerzstörung als Langzeitfolge früher Stresserfahrungen . Konsequenzen für die Therapie

ROYSTON MALDOOM
Tanz als physische, emotionale und soziale Aktivität: Arbeit am positiven Potential von Menschen

KARL HEINZ BRISCH
Prävention von aggressiven Störungen in der kindlichen Entwicklung

Adressen der Autorinnen und Autoren

Karl Heinz Brisch, Privatdozent, Dr. med. habil, ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin sowie Nervenarzt und Psychoanalytiker. Er leitet als Oberarzt die Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie im Dr. von Haunerschen Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universität, in München. Er ist Dozent sowie Lehr- und Kontrollanalytiker am Psychoanalytischen Institut Stuttgart. Sein Forschungsschwerpunkt umfasst den Bereich der frühkindlichen Entwicklung zu Fragestellungen der Entstehung von Bindungsprozessen und ihren Störungen.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 24. Juli 2010 — 21:23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme