sfbasar.de

Literatur-Blog

PREISRÄTSEL/GEWINNSPIEL: 5 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Susette Bätz (Susutaru) – Apokryphum.

Susette Bätz (Susutaru)
Apokryphum

Fireangels Verlag, Dachau, 08/2008
TB, dt. Manga, Fantasy, Comedy, Boys Love
ISBN 978-3-939309-17-8
8 Farbseiten
Extra: 1 Lesezeichen

www.fireangels.net
www.like-a-dream.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Der Halbgott Shyr hat als Gesandter Gottes die Aufgabe, alle sieben Apokryphen zu versiegeln, damit diese nicht in falsche Hände gelangen. Apokryphen sind die heiligen Schriften, die das gesamte Wissen der Welt enthalten. Wenn man im Besitz aller sieben Apokryphen ist und sich dieses Wissen angeeignet hat, ist man in der Lage, die Welt, so wie sie ist, zu verändern. Shyr soll die Apokryphen versiegeln, damit das Böse diese nicht benutzen kann, um die Welt nach seinen Vorstellungen zu verändern.

Hilfe bekommt er von dem Vampir Lerou und dem Krieger Keru. Sie unterstützen Shyr dabei, nach und nach jedes Apokryphum zu sichern. Eines Tages begegnen sie einem Priester, der sich an einem Apokryphum zu schaffen macht. Shyr stellt fest, dass dieses aktiviert wurde, und erklärt seinen Gefährten, dass der Priester, der sich Sin nennt, ihr Feind sei. Jedoch gibt es so einige Widersprüche, was diesen Priester betrifft. In Lerou und Keru wachsen langsam Zweifel, ob sie wirklich auf der Seite der Guten kämpfen.

„Apokryphum“ ist der Debut-Manga von Susette Bätz, die unter dem Künstlernamen Susutaru schreibt und zeichnet. Die Geschichte ist gut gelungen, auch wenn es ein bisschen schade ist, dass sie sehr kurz ausfällt. Man hätte z. B. zeigen können, wie alle Apokryphen versiegelt werden. Auch mehr erotische Situationen zwischen dem Vampir und dem Priester wären wünschenswert. Zum Schluss schreibt die Künstlerin selber, dass „Apokryphum“ eigentlich kein Einzelband werden sollte. Dies merkt man als Leser. Vielleicht vervollständigt Susette Bätz irgendwann die Story, so dass sie nicht mehr so abgehackt wirkt. Die Zeichnungen sind verbesserungswürdig, da sie doch recht einfach gehalten sind. Es gibt in den Panels auch nicht viele Details zu sehen, von ein paar Ausnahmen einmal abgesehen. Besonders die Hintergrundgestaltung fällt recht sparsam aus. Einige Farbseiten erfreuen das Auge, darunter auch eine kleine Auswahl verschiedener Bilder aus dem „Lemongrass“-Artbook.

Eine Bonusstory, die eine witzige Situation zwischen Lerou und Sin schildert, und ein exklusives Lesezeichen als Extra runden den Band ab. Bei diesem deutschen Manga handelt es sich um einen Boys Love-Einzelband mit reichlichen Fantasy-Elementen. Der Titel ist an ein Publikum ab 16 Jahre adressiert.

Copyright © 2011 by Rowena Weddehage (RW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Titel bei Libri.de

Preisrätsel 5 x 1 Exemplar: Wer ein Exemplar erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wie viele Apokryphen existieren? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 50 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

NEUER ZUSATZ ZUR CHANCENSTEIGERUNG: Für jeden qualifizierten Kommentar in diesem Blogbeitrag werfen wir je nach Qualität und Gehalt des Kommentares 1 – 3 weitere Lose des jeweiligen Kommentators in die Ziehungstrommel der Preisrätseltitel. Achtung: die dabei eingetragene e-mailadresse im Kommentar (diese bleibt unsichtbar für Besucher!) muß aber mit der übereinstimmen, unter der die Lösung an uns per e-mail gesendet werden muß (wie oben beschrieben). Und natürlich muß in der an uns gesendeten e-mail die Lösung stimmen. Je nach Gehalt des Kommentares steigert sich also die Gewinnchance des Teilnehmers bis zu 300% gegenüber allen Teilnehmern, die nur die Lösung per e-mail an uns senden. Wer die Lösung in die Kommentare schreibt wird disqualifiziert und nimmt nicht teil an der Ziehung. Gebt Euch also Mühe und schreibt etwas Sinnvolles zum Gewinntitel! Diese zusätzliche Chancensteigerung beruht auf Vorschlägen von Teilnehmern/Mitspielern bei unseren Preisrätseln, wir hoffen daher auf reichliche Teilnahme am Kommentare schreiben! DIE GEWINNER LAUTEN: Anita Spendel, Melanie Oborovski, Cornelia Pogadel, Janine Ringel und Jenny Schlichtkrull. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Updated: 3. September 2011 — 23:49

11 Comments

Add a Comment
  1. Felis Breitendorf

    Scheint ja nicht wirklich jemanden zu interessieren, seine Chancen zu steigern? Warum machen die Besucher/Preisrätselteilnehmer solche Vorschläge, wenn sie dann doch nichts draus machen. Das ist mir echt ein Rätsel! Wie war das mit den Perlen? 😉

  2. … vor die Säue?!

    Grundsätzlich sind doch mehr Chancen immer gut. Mal seh´n, ob man damit einige Leute aufwecken kann.

    LG von Cameo

  3. Wenn nicht, auch gut. Wir haben jedenfalls den Vorschlag unserer Teilnehmer an Gewinnspielen aufgegriffen und umgesetzt. Mehr kann man doch wohl nicht erwarten, oder? 😀

  4. Was für Kriterien gibts den für den „qualitativen Kommentar“?

  5. Du bist doch Community-Autorin, du hast es doch garnicht nötig mitzuspielen, du kannst all diese Titel direkt bei den Pressestellen der Verlag als Rezititel kostenlos ordern, der Werner Karl vom Buchrezicenter zeigt dir, wie die Buchanforderung auszusehen hat! Warum willst du also mitspielen, gönn das doch lieber den Besuchern die keine Rezis zuwege bekommen! Was meinst du?

  6. P.S.: Mit qualifiziert meine ich nur, dass der Kommentar einen gewissen Sinn für unsere Community machen soll, also ne Art Anregung zum Diskutieren und nicht einfach nur was völlig tristes reintippen, damit man mehr Chnacen zum Gewinnen hat. Es soll ne Art beleohnung für den Teilnehmer sein, weil er an unsseren Diskussionen teilnimmt!

  7. hopsa, mal sollte kein kuchen essen und tippen, sorry für die tippfehler..

  8. Kuchen ist doch einer der wirklich wichtigen Erungenschaften der Menschheit und sollte nicht kleingeredet werden! 😉

  9. haha, aber kleingegessen 😀

  10. 😀

  11. DIE GEWINNER LAUTEN: Anita Spendel, Melanie Oborovski, Cornelia Pogadel, Janine Ringel und Jenny Schlichtkrull. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme