sfbasar.de

Literatur-Blog

Misshandelter Säugling starb an Schütteltrauma! * BESTELLTIPP DER REDAKTION: Bachmann, Dirk – Kindesmisshandlung in Hamburg unter Einbeziehung rechtsmedizinischer Aspekte. Das Verhältnis von registrierter und tatsächlicher Kriminalität.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): ”Lüneburg (dapd-nrd). Der in Lüneburg misshandelte Säugling ist nachweislich durch ein Schütteltrauma gestorben. Die Obduktion des Leichnams habe ergeben, dass das sieben Monate alte Mädchen durch Gewalteinwirkung in Form von massivem Schütteln gestorben sei, sagte Staatsanwältin Angelika Klee am Freitag in Lüneburg. Der Tod sei eine Folge von Hirneinblutungen durch die starke Gewalteinwirkung. (…)”

Quellenangabe zur Veröffentlichung (gesamte Pressemeldung)

BESTELLTIPP DER REDAKTION:

Bachmann, Dirk
Kindesmisshandlung in Hamburg unter Einbeziehung rechtsmedizinischer Aspekte

Das Verhältnis von registrierter und tatsächlicher Kriminalität

Verlag :      Kovac, J
Website: http://www.verlagdrkovac.de
ISBN :      978-3-8300-5767-3
Einband :      Paperback
Preisinfo :      78,00 Eur[D] / 80,20 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Seiten/Umfang :      332 S. – 21,0 x 14,8 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 05.2011
Gewicht :      415 g
Aus der Reihe :      Forschungsergebnisse aus dem Institut für Rechtsmedizin der Universität Hamburg 18

Titel bei amazon.de
Titel bei Booklooker.de

Auf Basis staatsanwaltschaftlicher Akten wird die Lage der Kindesmisshandlung in Hamburg untersucht. Das Phänomen der Kindesmisshandlung wird aus juristischer und rechtsmedizinischer Sicht erörtert. Es gibt typische Erscheinungsformen und Hintergründe von Misshandlungen. Die Tatbestandsmerkmale der Misshandlung von Schutzbefohlenen werden einschließlich der wissenschaftlichen Streitstände dargestellt. Häufig vorkommende Misshandlungsverletzungen werden beschrieben und anhand von Abbildungen veranschaulicht. Es erfolgt eine Abgrenzung zu typischen Erscheinungsformen von Selbstverletzungen. Die Entwicklung der Kindesmisshandlung in der Polizeilichen Kriminalstatistik wird dargestellt und die Fehleranfälligkeit der Statistik belegt.

Aus der Aktenanalyse ergibt sich die Notwendigkeit, das „Registerfeld“ als neuen Begriff neben dem des Hellfelds zu implementieren. Eine Vielzahl strafloser Sachverhalte ist in der Statistik registriert, so dass diese eben nicht nur Kriminalität repräsentiert. Diese Unterscheidung ist bei Kindesmisshandlung von besonderer Bedeutung. Die dafür relevanten Faktoren werden unter Einbeziehung der Aktenanalyse erörtert. Entsprechende Sachverhalte aus den Akten werden geschildert.

Die Größe des Dunkelfelds wird unter Einbeziehung weiterer Daten geschätzt. Nach dieser Schätzung ist von einer vergleichsweise geringeren Fallzahl auszugehen. Auf Basis der hamburgischen Daten werden Vermutungen aufgestellt, inwieweit die stark unterschiedlichen Fallzahlen pro Einwohner in allen Bundesländern zu erklären sind.

Titel bei amazon.de
Titel bei Booklooker.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 6. Mai 2011 — 20:48

4 Comments

Add a Comment
  1. Ein Thema, das gerne mal totgeschwiegen wird. Ich habe vor kruzem beim e-biken eine Mutter zurechtgewiesen, die ihre kleine Tochter verdroschen hat und zwar so richtig, dass die bestimmt blaue Flecken zurück behalten hat.

    Die Frau hat ziemlich dumm aus der Wäsche geschaut, als ich ihr erklärte, dass sowas in Deutschland eine Straftat ist, auch wenn das nicht so ist in dem Land aus der sie stammt. Die war doch ziemlich geschockt, dass da jemand sich einmischt. Am erschrockensten war sie, als ich ihr erklärte, dass, wenn sie das nochmal ihr Kind schlägt und ich das sehe, sie bestenfalls eine Anzeige bekommt. Sie soll froh sein, dass ich nicht daselbe mit ihr mache.

  2. Ich finde auch, wenn man in diesem Land lebt, sollte man den Kinderschutz akzeptieren, den der Staat hier haben möchte. Wer das nicht akzeptiert, der sollte hier nicht leben dürfen.

  3. Sowas (Pressemeldung) ist richtig schlimm. Aber wie will man dem Herr werden? Viele sind mit ihrer Elternschaft schlichtweg überfordert, da kommen meist viele Sachen zusammen. Im Grunde genommen sind alle Eltern (wenn’s das erste Kind ist) blutige Anfänger und werden ins eiskalte Wasser geworfen.
    Vorbereiten kann man sich darauf nur bedingt. Manche Kinder sind ruhiger, manche nicht so, manche schreien die erste Nacht zu Hause durch, weil sie genauso überfordert sein können. Und das zehrt an den Nerven.

    Meiner Meinung nach müsste viel mehr Hilfe angeboten werden, die KKs sollten auch nicht so klemmen, wenn man z.B. eine Mutter-Kind-Kur beantragt, um sich wieder regenerieren zu können. Für die muss ein besonderer Grund vorliegen. Aber was ist ein „besonderer“ Grund? Wenn man erst ausrastet? Dann kommt man unter Umständen auch in Kur … im Knast.

    @Detlef
    Finde ich übrigens gut, dass du der Frau Bescheid gesagt hast. Kinder können einen manchmal wirklich auf die Palme bringen ;-), aber es gibt keinen Grund für solche Hirnausfälle.

  4. Felis Breitendorf

    Ich bin für eine Art Kinderführerschein für Einreisende, die hier leben wollen mit ihren Kindern. Denn Mütter, die ihre Kinder hier schlagen, wollen wir nicht, denn wir wissen was dann zwangsläufig aus ihnen wird wenn sie erwachsen sind: Schläger!

    Schlechtestenfalls noch welche, die dann selbst später Frau und Kinder schlagen. Und schon dreht sich die Endlosspirale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme