sfbasar.de

Literatur-Blog

Malte Heidemann & Franziska Schäfer: Tatort Mittelalter – Berühmte Kriminalfälle – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Malte Heidemann & Franziska Schäfer
Tatort Mittelalter – Berühmte Kriminalfälle

Verlag Philipp von Zabern, Darmstadt/Mainz, 08/2013
Flexicover mit Lesebändchen
Sachbuch, Geschichte, Kriminalfälle
ISBN 978-3-8053-4663-4
Titelgestaltung von Ines von Katja Holst, Frankfurt am Main unter
Verwendung des Motivs „Morgenstern“ von Alfi – Fotolia.com

www.zabern.de
www.textbaustelle-berlin.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Verbrechen hat es von jeher gegeben, praktisch seit Kein Abel erschlug, laut der „Bibel“. Schon aus frühesten Zeiten sind Gesetzestexte überliefert einschließlich der Auflistung des Strafmaßes für die jeweiligen Delikte. Der eine oder andere von den in „Tatort Mittelalter“ geschilderten „Berühmten Kriminalfälle“, die sich im Hoch- und Spätmittelalter ereignet haben, sind dem geschichtsinteressierten Leser – neben den bekannten Hexenprozessen – gewiss geläufig, fanden sie doch z. B. Eingang in die Literatur und wurden sogar verfilmt. Das trifft beides auf die Geschichte von Petrus Abaelard (1079 – 1142), Sohn eines Ritters, und der jungen Adligen Heloisa (1095 – 1164) zu, einem der großen tragischen Liebespaare des Mittelalters.

Abaelard verschrieb sich ganz den Wissenschaften und stand vor einer großen Zukunft, hätte er sich nicht durch seine Arroganz viele Feinde geschaffen. Infolgedessen nahm er die Stelle eines Hauslehrers an und verliebte sich in seine begabte Schülerin Heloise, die seine Gefühle erwiderte (1116/17). Dieses Geheimnis wurde erst durch die Schwangerschaft der jungen Frau offenbart.

Heloise floh zur Familie ihres Geliebten und brachte dort den gemeinsamen Sohn Astrolabius zur Welt. Unterdessen arrangierte sich Abaelard mit Heloises Vormund Fulbert. Abaelard wollte Heloise zur Frau nehmen, die darauf bestand, dass die Ehe geheim blieb, damit der Ruf ihres Liebsten als Gelehrter keinen Schaden nahm.

Trotz Abaelards Bemühungen um Versöhnung empfand Heloises Familie die Angelegenheit als große Schande. Nachdem Abaelard seine Frau in ein Kloster in Sicherheit gebracht hatte, wurde er von Fulberts Handlangern überfallen und entmannt (1118). Abaelard trat wenig später als Mönch in die Abtei Saint-Denis ein, und auch Heloise entsagte im Kloster Argenteuil dem weltlichen Leben. Nach einigen wechselvollen Jahren, in denen Abaelard und Heloise stets in Kontakt und einander verbunden blieben, wurden beide nebeneinander im Paraklet-Kloster bestattet und 1817 auf den Pariser Friedhof Père Lachaise überführt.

„Tatort Mittelalter“ schildert nicht nur diesen Fall und zitiert aus zeitgenössischen Quellen, sondern rollt u. a. auch das Ende des Ordens der Tempelritter, das Leben und Sterben des Seeräubers Klaus Störtebeker, das Schicksal von Jeanne d’Arc und einiger weniger bekannter Personen auf, die der Münzfälscherei, der Unterschlagung und des Verrats überführt wurden. Die Ausführungen sind kurz und beschränken sich auf das Wesentliche, so dass der Leser einen klaren Einblick in das Leben der Betroffenen und ihr Umfeld erhält sowie von den Vergehen und der folgenden Strafe erfährt. Selbst namhafte Fürsten ließen sich so manches zuschulden kommen, und nicht immer konnten sie sich dank ihrer Position den Konsequenzen entziehen. Ist man nach der Lektüre neugierig geworden, was noch alles im Mittelalter passierte, so bietet der Band am Ende sechs Seiten mit Quellenangaben und einem Verzeichnis weiterführender Bücher.

„Tatort Mittelalter“ ist eine spannende, informative Lektüre für (Hobby-) Historiker, Pädagogen, Studenten und Schüler, die sich für das Thema interessieren, und stellt durchaus auch für (Histo-) Krimi-Freunde ein reizvolles Sachbuch dar.

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): „Tatort Mittelalter“ schildert nicht nur den Fall der Geschichte von Petrus Abaelard und zitiert aus zeitgenössischen Quellen, sondern rollt u. a. auch das Ende welchen Ordens auf? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Susanne Weber, Ingried Grunder, Anne-Marie Becker. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

2 Comments

Add a Comment
  1. „Tatort Mittelalter“ schildert nicht nur den Fall der Geschichte von Petrus Abaelard und zitiert aus zeitgenössischen Quellen, sondern rollt u. a. auch das Ende welchen Ordens auf?

    Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!)

  2. GEWINNER: Susanne Weber, Ingried Grunder, Anne-Marie Becker. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme