sfbasar.de

Literatur-Blog

Lee J. Ames: Sooooo viele Tiere zeichnen. Herausgegeben von Murray Zak – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Lee J. Ames
Sooooo viele Tiere zeichnen
Herausgegeben von Murray Zak

Edition Michael Fischer
ISBN: 978-3-86355-242-8
Malen & Zeichnen
1. Aufl. 07.2014
ca. 160 Seiten; 20,0 x 24,0 cm; mit 155 Zeichenvorlagen
Softcover mit Neon-Sonderfarbe

www.editionfischer.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor

Lee J. Ames, geboren 1921, begann seine Karriere in den Studios von Walt Disney und unterrichtete an der School of Visual Arts in New York sowie am Dowling College auf Long Island. Er leitete seine eigene Werbeagentur und illustrierte mehr als 150 Bücher, von Bilderbüchern bis hin zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Lee J. Ames starb am 3. Juni 2011.
(Quelle: Edition Michael Fischer)

Vorbemerkung

“Sooooo viele Tiere zeichnen” ist eine Zusammenstellung aus den Büchern “Draw 50 Animals”, “Draw 50 Baby Animals”, “Draw 50 Birds”, “Draw 50 Cats” und “Draw 50 Dogs” von Lee J. Ames, die erstmals bei Watson-Guptill Publications veröffentlicht wurden.

Das Buch

Tiere gehören zweifellos zu den schwierigeren Zeichenmotiven, schon allein deshalb, weil Tiere in freier Wildbahn im Allgemeinen scheu sind. Wenn nicht, gibt es meist gute Gründe, sie dennoch nicht zu nah an sich herankommen zu lassen. Darüber hinaus haben sie mit vielen Haustieren – sogar mit kleineren Kindern – gemein, dass sie ruhelos sind, launisch oder einfach unwillig. Keine guten Voraussetzungen, sich auf zeichnerischem Wege neue Motivwelten zu ergründen. Einen Ausweg bieten Zeichenbücher über Tiere wie das hier vorliegende.

In “Sooooo viele Tiere zeichnen” findet man eine von Murray Zak zusammengestellte Auswahl von 155 Schritt-für-Schritt-Anleitungen aus der Feder des Zeichners Lee J. Ames und damit einen ansehnlichen Fundus von Vorlagen aus fast allen Bereichen des Tierreichs. Offenbar haben sich Herausgeber und Zeichner gedacht, wozu viele Worte machen, wenn doch nichts anschaulicher ist als das Bild selbst, und so geht es nach dem Vorwort ohne Umschweife zur Sache. Nichts als Zeichnungen, nicht die Spur eines erklärenden Text, der in diesem Fall tatsächlich völlig überflüssig gewesen wäre. Apropos Vorwort: wer es geschrieben hat, erfährt man erst nach einem Blick in eines der englischen Bücher. Es stammt vom Zeichner Lee J. Ames, auf den man im vorliegenden Buch seltsamerweise absolut keinen Hinweis findet – auf der entsprechenden Internetseite des Verlags jedoch schon.

Das Vorwort sollte man sich auf jeden Fall zu Gemüte führen, nicht nur weil es das einzige Stück Prosa im ganzen Buch ist, sondern weil der Zeichner hier einige recht nützliche Zeichentipps gibt. Beispielsweise eine Zeichnung im Spiegel betrachten. Dabei sind Fehler in der Linienführung (Schwungstriche) oder den Proportionen leichter erkennbar.

Der Hauptteil, 155 Seiten mit jeweils einer Schritt-für-Schritt-Vorlage pro Seite, ist unterteilt in die Kapitel “Wald, Feld und Flur”, “Bauernhof”, “Steppe und Savanne”, “Tropen und Urwald”, “Wasser, Meere und Pole”, sowie die tierspezifischen Kapitel “Hunde” und “Katzen” über die liebsten Haustiere der Menschen. Die einzelnen Phasenbilder sind exakte – nicht nur ähnliche! – Kopien des vorhergehenden Schrittes, dem jeweils ein paar weitere Linien hinzugefügt werden. Neue Linien werden fett dargestellt, die vorherigen blasser, bis sich im letzten Bild die fertige Zeichnung mit allen relevanten Linien in dunkler Farbe ergibt. Genauso muss es sein, so macht das Abzeichnen Spaß.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es dennoch. Die einzelnen Vorlagen sind von sehr unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, was an sich natürlich völlig in Ordnung ist. Es gibt relativ einfache wie Streifenhörnchen, Kanninchen oder Pinguinjunges, die durch ihre wenigen, deutlich hervorgehobenen fetten Linien leicht abzuzeichnen sind; andere hingegen, darunter fast alle Vögel, sind nicht nur viel detaillierter (sind also mit viel mehr und feineren Linien dargestellt), sondern wirken auch insgesamt blasser, sodass man sehr genau vergleichen muss, um alte von neuen Linien zu unterscheiden. Es scheint, hier wurden größere Zeichnungen stärker verkleinert, um sie an das Druckformat anzupassen, was sich sowohl auf die Linienstärke als auch auf die Erkennbarkeit feinerer Details auswirkt. Dadurch werden vor allem die Vögel mit ihrem Federkleid zu einer echten Herausforderung. Hier hätte ich mir ein größeres Format gewünscht oder die Anleitung auf zwei oder mehr Seiten ausgedehnt. Außerdem finde ich die Neonfarbe, in der die Phasenbilder gedruckt sind, sehr gewöhnungsbedürftig.

Fazit

“Sooooo viele Tiere zeichnen” bietet reichlich tierisches Vorlagenmaterial zum Nachzeichnen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Wer sich weder an den neonfarbenen Zeichnungen noch an den teilweise winzigen Details stört, kann bei diesem Buch bedenkenlos zugreifen.

Copyright © 2014 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Der Hauptteil des Buches hat laut Rezensent wie viele Seiten? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Dirk Kerber, Michaela Zuber, Andreas Gross. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Updated: 24. Oktober 2014 — 22:43

2 Comments

Add a Comment
  1. Der Hauptteil des Buches hat laut Rezensent wie viele Seiten?

    Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!)

  2. GEWINNER: Dirk Kerber, Michaela Zuber, Andreas Gross. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme