sfbasar.de

Literatur-Blog

Heidi Rehn – Hexengold.

Heidi Rehn
Hexengold

Knaur Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-426-50544-1
Historischer Roman
Erschienen: 01.06.2011
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: plainpicture / arcangel;
Gemäldegalerie Alte Meister © Museumslandschaft Hessen Kassel /
Bridgemanart.com / Das Rheintal Nähe Erbach im Rheingau,
Herman Saftleven 1609-1685
Taschenbuch, 752 Seiten

www.knaur.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Die Autorin:

Heidi Rehn wurde 1966 in Koblenz/ Rhein geboren und wuchs in einer Kleinstadt am Mittelrhein auf. Zum Studium der Germanistik, Geschichte, BWL und Kommunikationswissenschaften kam sie nach München. Nach dem Magisterexamen arbeitete sie zunächst als Dozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, anschließend war sie PR-Beraterin in einer Agentur. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie mitten in München.

Das Buch:

Mit „Hexengold“ setzt die Autorin ihre Reihe rund um Magdalena und Eric, die mit dem Buch „Die Wundärztin“ begann, fort. Magdalena und Eric lassen sich gemeinsam mit ihrer Tochter Carlotta in Frankfurt wieder, nachdem sie dort ein Erbe angetreten haben. Gemeinsam mit Erics angeblichem Vetter Vinzent und dessen Frau Adelaide leben sie nun mehr oder weniger Tür an Tür und die beiden Männer führen gemeinsam ein Handelskontor.

Irgendetwas aber scheint nicht zu stimmen mit den Geschäften und den Verbindungen der beiden Männer. Schon bald kommt Vinzent auf einer Geschäftsreise zu Tode und Eric wird schwer verletzt. Kurz darauf verliert Adelaide ihr gesamtes Hab und Gut und muss bei ihren Verwandten um Unterkunft bitten. Nach Erics Gesundung  bricht er erneut zu einer Handelsreise auf von der er allerdings nicht zurückkehrt. Magdalena zweifelt an ihrem Mann, an ihren Gefühlen und vor allem an seiner Liebe zu ihr, aber sie gibt nicht auf und macht sich gemeinsam mit Carlotta und Adelaide auf den Weg nach Eric zu suchen. Die Reise führt sie in das weit entfernte Königsberg zu den Wurzeln ihrer eigenen Familie und zu einer Vergangenheit, die längst vergessen schien.

Magdalena ist für die damalige Zeit eine bewundernswerte Frau. In dieser ihrer Geschichte durchlebt sie eine harte Zeit. Sie hat zu kämpfen mit Adelaide, bei der nie genau klar ist welche Ziele sie verfolgt, mit ihrer Tochter Carlotta, die langsam flügge wird und ihrer Mutter nicht immer alles erzählt, mit ihrem Mann, der einige Geheimnisse vor Magdalena zu haben scheint und mit vielem mehr. Auf ihrer Reise muss Magdalena sich mehr als einmal mit ihrer Vergangenheit, den Erlebnissen aus ihrer Zeit als Wundärztin und auch mit Anfeindungen und Anschuldigungen ihr völlig fremder Menschen auseinandersetzen.

Heidi Rehn erschafft eine Protagonisten, die man einfach lieben muss und eine Geschichte, die wahr sein könnte und von der ich, als Leserin, mich nicht mehr losreißen konnte. Magdalenas Welt nimmt den Leser gefangen. Der Roman ist auf keiner seiner 752 Seiten langatmig oder uninteressant. Es gibt immer etwas Neues und die Handlung schreitet durchweg voran. Alle Personen werden mit ihren positiven oder negativen Charakterzügen sehr genau beschrieben und der Leser kann sich ein detailliertes Bild von ihnen machen.

Abgerundet wird das Buch durch eine wundervolle Nachbemerkung, die auch nochmals verdeutlicht wie viel Recherche die Autorin in dieses Buch gesteckt hat und durch ein Glossar.

Wer Hexengold liest, kann dies tun ohne den Vorgängerband zu kennen und findet dennoch eine schlüssige und in sich abgeschlossene Geschichte vor. Mehr Sinn macht es aber sicherlich zunächst „Die Wundärztin“ und dann „Hexengold“ zu lesen. Und schon bald wird es mit „Das Bernsteinerbe“ eine weitere Fortsetzung geben.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

BESTELLUNGEN WERDEN GERNE ENTGEGENGENOMMEN UND ERHÖHEN DIE PREISGELDER FÜR UNSERE AUTOREN BEI UNSEREM STORYWETTBEWERB – EINFACH HIER KLICKEN:

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Preisrätsel 5 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Mit „Hexengold“ setzt die Autorin ihre Reihe rund um Magdalena und Eric fort, die mit welchem Buch begann? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 500 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! Eine alternative Teilnahme per Kommentar findet sich hier!

Gewonnen hat: Bianka Werner, Janin Pfeiffer, Rebecca Wolff, Eveline Sauer und Marta Busch. Herzlichen Glückwunsch! Wir danken unserem Sponsoren und auch allen Teilnehmern!

Updated: 7. Dezember 2011 — 19:11

1 Comment

Add a Comment
  1. Gewonnen hat: Bianka Werner, Janin Pfeiffer, Rebecca Wolff, Eveline Sauer und Marta Busch. Herzlichen Glückwunsch! Wir danken unserem Sponsoren und auch allen Teilnehmern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme