sfbasar.de

Literatur-Blog

DROEMER KNAUR-AUTOREN AUF DER LEIPZIGER BUCHMESSE 2014 – 13. bis 16.3.

Presse-Information
Unsere Autoren auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse freuen sich über Ihr Interesse. Hier stellen wir Ihnen ihre neuen Bücher vor und verraten, wann und wo in Leipzig Sie die Autoren treffen können.

Für nähere Informationen oder Interview-Wünsche kontaktieren Sie uns gerne vorab, Kontaktdaten unten.

Droemer Knaur finden Sie Halle 3, Stand B 206 und B 207

Veranstaltungen:
Do., 13.3., 20.00 – 20.30 Uhr, Stadtbibliothek Leipzig
Fr., 14.3., 11.00 – 11.30 Uhr, Droemer Stand

Zum Autor: Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.

Zum Buch: Seine schonungslose Autobiographie »Mein Abschied vom Himmel« und seine vorausschauende Prognose des Umbruchs im Nahen Osten, »Der Untergang der islamischen Welt«, haben ihm massive Kritik in islamischen Ländern eingebracht. Für die These vom faschistoiden Charakter des Islamismus, die er in seinem neuen Buch näher ausführt, wurde gegen ihn 2013 eine Mord-Fatwa verhängt.

Der islamische Faschismus
Droemer HC | 978-3-426-27627-3
Mehr Infos
ausgewählte Veranstaltungen:

Do., 13.3.2014, 19.30 – 20.30 Uhr, Krimiclub im Landgericht, Leipzig
Fr., 14.3.2014, 15.00 – 15.30 Uhr, Autorengespräch, ARD-Autorenforum
Sa.,15.3., 2014, 13.00 – 13.30 Uhr, Autorengespräch Droemer Stand

Zum Autor: Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See in Oberbayern geboren. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem Tukan-Preis für das beste Buch des Jahres der Stadt München. Friedrich Ani ist Mitglied des Pen-Clubs.

Zum Buch: Anis hintergründig-humorvolle und feinsinnige Erzählungen sind Unterhaltung ganz anderer Art. Ob Stüberlbesucher oder Polizist, ob die Öde einer Ehe oder die Langeweile eines Landbewohners: Man lacht über seine scharfen Beobachtungen und leidet im nächsten Moment mit den Unsichtbaren unserer Gesellschaft, die sich vom Leben noch nie etwas erwartet haben. Und Ani zeigt, welche fatale Explosionskraft in dieser scheinbaren Genügsamkeit steckt.

Unterhaltung
Droemer HC | 978-3-426-28112-3
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Fr., 14.3., 19.00 – 20.00 Uhr, Autorengespräch, Berlitz-School Leipzig
Sa. 14.3., 13.00 – 13.30 Uhr,  Autorengespräch am Droemer Stand

Zur Autorin: Sahar Delíjaní wurde 1983 im Evin‐Gefängnis in Teheran geboren, nachdem ihre Eltern für ihren aktiven Widerstand gegen das islamische Regime verhaftet worden waren. In Leipzig startet Sahar Delijani ihre Lesetour durch Deutschland: Lit.Cologne (16.3.), Berlin, München, Tübingen.

Zum Buch: Aus der Sicht der Frauen der Familien erzählt die Sahar Delijani einfühlsam in ihrem ersten Roman über das Leben im Iran nach der Revolution. Sie spricht über das Recht auf Freiheit und erzählt, wie der Kampf der Eltern gegen Unterdrückung auch die Kinder bestimmt. »Ein beeindruckendes Debüt«,  urteilte Kamila Shamsie, The Guardian.

Kinder des Jacarandabaums
Droemer HC | 978-3-426-19973-2
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Fr., 14.3., 17.00 – 17.30 Uhr, Leseinsel Buchmesse
Fr., 14.3., 20.00 -21.00, Cammerspiele Leipzig

Zum Autor: Thomas Finn, geboren 1967 in Evanston/Chicago, studierte Volkswirtschaft und war nebenbei als Journalist und Autor für diverse deutsche Verlage und Magazine tätig, u.a. als Chefredakteur für das Magazin Nautilus. Seit 2001 arbeitet er als Roman-, Spiele- und Drehbuchautor. Er ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, u.a. mit der Segeberger Feder. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Zum Roman: Lukas Faust erfährt, dass in der Hölle ein Machtkampf tobt, der die Welt in die Apokalypse reißen könnte. Nur wer die mysteriösen schwarzen Tränen besitzt, hat die Macht, das Unheil abzuwenden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Lukas und der schwarze Pudel Mephisto müssen die Tränen finden, bevor ihre Verfolger es tun.

Schwarze Tränen
Knaur TB | 978-3-426-51349-1
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Do., 13.3, 14.00 – 14.30 Uhr, Signierstunde Autorenbuchhandlung
Do., 13.3., 17.00 – 17.30 Uhr, Lesung Bahnhofsbuchhandlung Leipzig
Fr. 14.3., 14.00 – 14.30 Uhr, Moderierte Signierstunde Droemer Stand

Zum Autor: Daniel Holbe trifft haargenau den „Sound“ von Andreas Franz. Durch ihn leben die legendären Ermittler Julia Durant und Peter Brandt  weiter.

Zum Buch: Tatort Frankfurt am Main. Auf einer Autobahnbrücke bietet sich Kommissarin Julia Durant ein entsetzlicher Anblick: ein verbranntes Motorrad, darauf die Überreste eines versengten Körpers. Das Opfer eines Bandenkrieges im Biker-Milieu? Die Ermittler stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Höchste Zeit, den Kollegen Brandt aus dem benachbarten Revier zu Rate zu ziehen.

Giftspur
Knaur TB | 978-3-426-51374-3
Mehr Infos
http://www.droemer-knaur.de/autoren/7772322/diana-menschig
Veranstaltungen:
Fr.,14.3., 10.30 – 11.00 Uhr, Leseinsel Fantasy Buchmesse
Fr. 14.3., 19.00 – 20.00 Uhr, Cammerspiele Leipzig
Sa. 15.3., 15.00 – 15.30 Uhr, Autorengespräch am Droemer Stand

Zur Autorin: Diana Menschig, geboren 1973, arbeitet nach einem Psychologie-Studium und Stationen in Marktforschung Personalmanagement als selbständige Dozentin und Autorin. Wenn sie nicht gerade in fantastischen Parallelwelten unterwegs ist, teilt sie sich mit ihrem Mann, zwei Hunden und einer Katze ein Haus am Niederrhein. Ihre Bücher präsentiert sie auch in virtuellen Leserunden.

Zum Buch: Als Merle Hansen nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie dort ein altes Dokument aus dem 15. Jahrhundert. Darin berichtet ein gewisser Johannes über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Margareta. Und plötzlich ereignen sich unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, tauchen unversehrt auf und verschwinden wieder. Langsam, aber sicher beginnt Merle sich zu fragen, ob an der alten Erzählung doch etwas dran ist…

So finster, so kalt
Knaur TB | 978-3-426-51493-1
erscheint am 01.04.2014
mehr Infos
Veranstaltungen:
Sa., 15.3., 14.00 – 14.30 Uhr, Poetry Slam am Droemer Stand
Sa., 15.3., 15.00 – 15.30 Uhr, Literaturforum Halle 3
Sa. 15.3., 19.00 – 20.00 Uhr, Horns Erben Leipzig
Sa. 15.3., 22.00 Uhr – 22.30 Uhr, Lit/Pop Altes Rathaus

Zum Autor: „Salmen ist ein begabter Poet, der Klangwelten schafft, weit jenseits dessen, was man normalerweise in der Slam-Szene serviert bekommt“ urteilte kürzlich die Neue Westfälische. 2010 wurde der Lyrik- und Prosaautor, der Slam-Poet und Kabarettist deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Im Folgejahr gelang es ihm, den Vizemeistertitel einzuheimsen. Wenn er mal nicht in ganz Deutschland auf Tour ist, lebt und arbeitet er in Dortmund.

Zum Buch: Mit staubtrockenem Humor und jeder Menge Selbstironie entlarvt der Poetry Slammer Patrick Salmen in seinen Geschichten die Absurditäten und Idiotien der Menschheit. Mal spöttisch, mal böse, aber immer mit einem charmanten Augenzwinkern spricht er über Bärte als letzte Bastion gutmütiger Männlichkeit, über Senseo-Maschinen als die heutigen Volksempfänger und über Sudokus als Beschäftigungstherapie für desillusionierte Hobbymathematiker. Und wenn man im Leben mal nicht weiter weiß, kennt er die Universalantwort auf alle Probleme: Ich habe eine Axt!

Ich habe eine Axt – Urlaub in den Misantropen
Knaur TB | 978-3-426-51558-7
erscheint am 01.04.2014
Mehr Infos
Ausgewählte Veranstaltungen:
Fr.14.3., 15.00 – 15.30 Uhr, Leipziger Volkszeitung Autorenarena, Halle 5
Fr. 14.3., 15.30 – 16.00 Uhr, Signierstunde Autorenbuchhandlung Halle 5
Fr. 14.3., 16.30 – 17.00 Uhr, Literaturforum Halle 3
Fr. 14.3., 19.30 – 20.00 Uhr, Altes Rathaus Leipzig, Renaissance-Saal

Zum Autor: Wolf Serno arbeitete 30 Jahre als Texter und Creative Director in der Werbung. Mit seinem Debüt-Roman „Der Wanderchirurg“  gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem viele weitere folgten.  Wolf Serno lebt mit seiner Frau und seinen Hunden in Hamburg.

Zum Buch: Um  das Jahr 1500 soll im Kanton Thurgau  zum ersten Mal ein Kaiserschnitt von einem Schweinekastrator bei einer werdenden Mutter durchgeführt worden sein. Wolf Serno spinnt in seinem Roman um den  fiktiven Sohn dieses Pioniers der „Schnittentbindung“, Lukas Nufer, einen farbenprächtigen historischen Bilderbogen, der die so bedeutsame Wendezeit um 1500 gekonnt einfängt. Denn Lukas Nufer tritt nicht nur als Chirurg in die Fußstapfen seines Vaters, sondern lernt auf einer spannenden Reise, die ihn von Basel nach Erfurt und schließlich Heidelberg führt, berühmte Persönlichkeiten seiner Zeit kennen: Es sind Verschwörer wie die Bundschuh-Leute, Räuber wie der berühmte Götz von Berlichingen oder Geistesgrößen wie Ulrich von Hutten oder Martin Luther.

Die Medizingeschichte des Kaiserschnitts ist hoch spannend! Weitere Informationen finden Sie HIER.

Der Medicus von Heidelberg
Knaur HC | 978-3-426-65352-4
erscheint 03.03.2014
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Fr. 14.3., 11.00 – 11.30 Uhr, Literaturforum Halle 3
Fr. 14.3., 18.30 – 19.00 Uhr, Altes Rathaus, Renaissance-Saal
Sa. 15.3., 11.00 – 11.30 Uhr, Nicole Steyer & Wolf Serno, Droemer Stand

Zur Autorin: Nicole Steyer wurde 1978 in Bad Aibling geboren und wuchs in Rosenheim auf. Doch dann ging sie der Liebe wegen nach Idstein im Taunus und  beschäftigte sich mit der Idsteiner Stadtgeschichte. Das Ergebnis dieser Recherchen war ihr erster historischer Roman, DIE HEXE VON NASSAU, der sich mit den Hexenverfolgungen in Idstein um Umgebung befasst und ein großer Erfolg wurde. Für DAS PESTKIND hat sie umfangreiche Recherchen in ihrer oberbayerischen Heimat unternommen.

Zum Buch: Rosenheim zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges: Die junge Marianne lebt und arbeitet in der Brauerei, die von der Witwe Hedwig Thaler geführt wird. Einzig der Pfarrer des Ortes begegnet Marianne freundlich und nimmt sie vor den Anfeindungen der Leute in Schutz: Diese sehen in ihr so etwas wie eine Hexe, da sie einst die Pest überlebt hat. Doch dann liegt eines Tages Hedwig Thaler erschlagen auf dem Hof – und nur Marianne ahnt, wer der Mörder ist …

Das Pestkind
Knaur TB | 978-3-426-51439-9
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Fr. 14.3 19.00  20.00 Uhr, smow, Burgplatz 2, Leipzig
Sa. 15.3 16.30 – 17.00 Uhr, Literaturforum Halle 3
So. 16.3.,11.00 – 11.30 Uhr, Droemer Stand

Zum Autor: Thomas Thiemeyer, geboren 1963, lebt in Stuttgart und arbeitete zunächst als Illustrator. Mit seinen rasanten mystischen Wissenschaftsthrillern – von „Medusa“ bis „Korona“ – feierte er große Erfolge, an die er mit „Valhalla“ anknüpft.

Zum Buch: 2015: Spitzbergen – der nördlichste Siedlungspunkt der Menschheit. Eine Welt aus Eis und Schnee und vier Monaten Polarnacht. Dort plant Archäologin Hannah Peters, geheimnisvolle Strukturen unter dem arktischen Eis zu untersuchen, offensichtlich Fundamente eines mythischen. 1944: Im von den Deutschen besetzten Norwegen reift ein Projekt heran, das grauenvoller ist als alles, was Menschen je ersonnen haben. Eine biologische Zeitbombe, verborgen unter dem ewigen Eis. Ihr Codename: Valhalla.

Valhalla
Knaur HC | 978-3-426-65265-7
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Do., 13.3., 12.30 – 13.00 Uhr, Sachbuchforum
Do., 13.3., 17.00 – 17.30 Uhr, Stadtbibliothek
Fr., 14.3., 13.00 – 13.30 Uhr, Saska Guddat & Veit Etzold

Zu den Autoren: Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Saskia Guddat ist Fachärztin am Institut für Rechtsmedizin der Charité. Sie ist Mitglied mehrerer Berliner Kinderschutzgruppen und berät alle Berliner Kinderkliniken sowie die Ermittlungsbehörden, Gerichte und Jugendämter.

Zum Buch: Polizeistatistiken verzeichnen etwa 4.000 schwere Kindesmisshandlungen pro Jahr in Deutschland. Experten gehen jedoch von mehr als 200.000 Fällen aus – mit steigender Tendenz. Die Rechtsmediziner Michael Tsokos und Saskia Guddat schildern in ihrem Buch das schockierende Ausmaß der Gewalt und decken gravierende Missstände  und das Versagen von Kinder- und Jugendschutz, Sozialarbeiter, Ärzten und Richtern auf.

Deutschland misshandelt seine Kinder
Droemer HC | 978-3-426-27616-7
Mehr Infos
Veranstaltungen:
Do., 13.3., 14:00 – 14.30 Uhr, Autorengespräch, Droemer Stand
Do., 13.3., 19.00 – 20.00 Uhr, Afghanistan-Abend, Alte Nikolaischule, Leipzig

Zum Autor: Gregor Weber, geboren 1968 in Saarbrücken, seit 1995 als Fernsehschauspieler tätig – u.a. als Sohn Stefan der „Familie Heinz Becker“ und im „Tatort“ des Saarländischen Rundfunks. 2013 läßt Weber sich reaktivieren udn geht als Feldwebel nach Afghanistan.

Zum Buch: Die Bundeswehr kämpft in Afghanistan gegen den Terrorismus. Gregor Weber will wissen, was die deutschen Soldaten dort erleben, ob sie iher Aufgabe gerecht werden, was es bedeutet, die Sicherheit der Kaserne gegen Feldbett, Sturmgewehr und Taliban einzutauschen. In Kunduz erlebt er einen permanenten Ausnahmezustand, Lebensgefahr, die zur Gewohnheit wird, beobachtet Kameradschaft, deutsche Bürokratie in der Dritten Welt, Kämpfe und Hilfsaktionen und die Suche nach einem Sinn in diesem ersten Kriegseinsatz nach 1945. Ein Bericht über den Alltags des Ernstfalls.

Krieg ist nur vorne Scheiße, hinten geht’s!
Droemer HC | 978-3-426-27610-5
Mehr Infos
Veranstaltung:
Fr., 14.3, 16.00 – 16.30 Uhr, Droemer Stand

Zum Autor: Jonas Winner, geboren 1966 in Berlin, promovierter Philosoph, arbeitete nach dem Studium in Berlin und Paris als Journalist, Redakteur für das Fernsehen und als Drehbuchautor (ARD, ZDF, Sat.1). Der Autor lebt mit seiner Familie in Berlin.

Zum Buch: Plötzlich steht der ehrgeizige junge Philosoph Karl Borchert vor dem Nichts. Kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag scheitert das Projekt, mit dem er sich endgültig in der Wissenschaft etablieren wollte. Da kommt es ihm gerade recht, dass der hinfällige alte Professor Leonard Habich ihm anbietet, sein Privatsekretär zu werden, der endlich ein bahnbrechendes Werk zum Abschluss bringen will. Als  Borchert auf Habichs abgelegenem Wohnsitz unweit von Berlin eintrifft, geschehen von Anfang an merkwürdige Dinge …

Das Gedankenexperiment
Droemer HC | 978-3-426-28105-5

Updated: 19. Februar 2014 — 15:05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme