sfbasar.de

Literatur-Blog

Doppelsieg im Besten Debüt und Lorbeeren für Kai Meyer!

Leipzig, Buchmesse, Halle 2, Fantasy-Leseinsel, 17:30 Uhr – bei der diesjährigen Verleihung des SERAPH, des Förderpreises für phantastische Literatur, im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2013 versammelten sich zum zweiten Mal Verleger, Autoren, Presse und Phantastik-Interessierte, um der Entscheidung der 15-köpfigen Jury der Phantastischen Akademie zu lauschen.

Aus über 80 Einsendungen von rund 40 Verlagen wählte die Expertenjury aus Lektoren, Autoren, Buchwissenschaftlern und Bloggern die besten Titel in den Kategorien „Bestes Debüt“ und „Bestes Buch“ aus. In der mit 2000 Euro dotierten und von den Stadtwerken Leipzig gesponserten Kategorie „Bestes Debüt“ kam es zu einem Doppelsieg von Mechthild Gläser mit ihrem Roman Stadt aus Trug und Schatten (Loewe) sowie Jan Oldenburg mit Fantastik AG (Piper), da die Jury beide Bücher als gleichwertig gut ansah. Den Preis für das „Beste Buch“ konnte Kai Meyer mit seinem Roman Asche und Phönix (Carlsen) für sich allein beanspruchen.

So wechselten in diesem Jahr erstmals drei der begehrten SERAPH-Statuen ihren Besitzer. Den Förderpreis für das „Beste Debüt“ hingegen müssen sich die beiden Sieger teilen.

Bei der anschließenden gut besuchten Preisträgerlesung im Energie- und Umweltzentrum der Stadtwerke Leipzig profitierten die Besucher von dem Ergebnis der Jury, konnten sie doch gleich drei Autoren beim Lesen aus ihren Werken lauschen.

— Oliver Graute
1. Vorsitzender
Phantastische Akademie e.V.
Vogesenstraße 32; 68229 Mannheim
Telefon 0163/7207983
www.phantastische-akademie.de
www.seraph-literaturpreis.de

Updated: 15. März 2013 — 15:46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme