sfbasar.de

Literatur-Blog

Die Welt 2050 – Schüler und Lehrer Bertram Weber von der Walther-Groz-Schule Albstadt trafen sich mit Verlegerin Christine Brendle

Mitte Oktober trafen sich die Schüler und Lehrer Bertram Weber von der Walther-Groz-Schule Albstadt mit Verlegerin Christine Brendle zu einer gemeinsamen Arbeitsbesprechung.

 

·         Die Schüler hatten Flyer vorbereitet und stellten sie zur Wahl. Sie entschieden sich für ein leuchtendes Orange. Dann brachten sie ein Anliegen vor: „Wir möchten die Altersbegrenzung nach oben aufheben.“

·         Mich als Verlegerin hat dieser Wunsch überrascht. Glaubten die Schüler, ältere Autoren würden besser Schreiben? Doch eine Schülerin brachte es auf den Punkt: „Mich interessiert auch, wie eine Frau von 50 oder 60 Jahren über die Welt 2050 denkt.

·         Die Schüler wünschen sich also auch den Dialog mit anderen Generationen. Ich hoffe, dass dieser Einladung noch viele folgen.

·         Eine erste Möglichkeit dazu bietet auch ein Blog, den die Schüler am Wochenende eingerichtet haben. 
 

Auf der Homepage des Verlages gibt es Bilder von der Ar-beitsbesprechung:  www.brendle-verlag.de und weitere Informationen.

 

 

Tip der Redaktion sfbasar.de/Titel zum Thema bei Amazon:

 

Menschheit am Scheideweg
Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus?
Verlag :  Spektrum der Wissenschaft
ISBN :  978-3-938639-40-5
Einband :  Englisch Broschur
Preisinfo :  8,90 Eur[D] / 9,80 Eur[A] / 17,40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. 
Seiten/Umfang :  82 S. – 28 x 21 cm
Erschienen :  1. Aufl. 17.11.2006
Gewicht :  220 g
Titel bei buch24.de
Titel bei Amazon.de

 

Klappentext:
Die Welt steht vor großen Herausforderungen. Bei allmählich schwindenden Ressourcen müssen wir einen stetig steigenden Energiebedarf decken, ohne dabei das Klima zu gefährden. Noch immer wächst die Weltbevölkerung rapide und die ökonomische Kluft zwischen Nord und Süd vertieft sich. Durch Raubbau an der Umwelt geht in bedrohlichem Maße biologische Vielfalt verloren. Noch haben wir es in der Hand, die Dinge zum Besseren zu wenden. Doch die Zeit wird knapp, da manche Entwicklungen – etwa im Klimabereich – sich dem Punkt nähern, an dem sie nicht mehr umkehrbar sind.

Das Dossier Menschheit am Scheideweg macht eine Bestandsaufnahme der heutigen Situation und zeigt anhand von Hochrechnungen bis zum Jahr 2050 die möglichen Entwicklungen auf. Dabei möchte es jedoch nicht mit apokalyptischen Visionen schockieren. Vielmehr präsentieren Experten auf den jeweiligen Feldern Vorschläge, wie sich verbliebene Spielräume nutzen lassen, um das Ruder herumzureißen. Am Ende steht ein „Aktionsplan für das 21. Jahrhundert“. Dabei geht es nicht um Zwangsmaßnahmen, sondern um die Schaffung von Anreizen für einen verantwortungsvollen Übergang in eine zwar gefährdete, aber noch rettbare Zukunft.

 

Updated: 18. November 2009 — 18:23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme