sfbasar.de

Literatur-Blog

PRESSEMELDUNG: Gewinn vor Umwelt: Penny führt Getränkedosen wieder ein! / Buchtip der Redaktion: „Der Discounter Marken-Guide“.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „AFP – Freitag, 28. Mai 2010, um 14:49 – (…) Hauptgrund für die Wiedereinführung sei der Kundenwunsch nach Getränkedosen gewesen, teilte Penny mit. Dosen sorgten für eine bessere Frische der Getränke und eine längere Haltbarkeit. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen.

Buchempfehlung der Redaktion:

Hans J. Bertram
Der Discounter Marken-Guide
Die bekannten Marken hinter No-Name Artikeln bei Aldi, Lidl, Norma, Penny, Plus

Verlag :      Ullstein Taschenbuch Verlag
ISBN :      978-3-548-36881-8
Einband :      Paperback
Preisinfo :      7,95 Eur[D] / 8,20 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 144 S.
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Aus der Reihe :      Ullstein Taschenbuch
Ullstein Sachbuch 36881

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Markenqualität kaufen beim Discounter? Kein Problem – nur heißen die entsprechenden Produkte bei Aldi & Co. eben anders. Wer zum Beispiel Dickmann`s Schokoküsse mag, sollte zu Monarc Mini Schokoküssen greifen, denn die kommen von Storck – wo auch die echten Dickmann`s produziert werden. Und Butterkekse der Marke „van Botta“ sind ein Schnäppchen -dahinter steckt nämlich kein Geringerer als die Firma Bahlsen.

Die Liste der Top-Marken bei Deutschlands Billigheimern ist lang. Erstmals gibt Der Discounter Marken-Guide nun einen kompletten Überblick darüber, welche bekannten Namen sich im Sortiment der fünf großen Billig-Ketten verbergen. Damit Sie als Verbraucher endlich Bescheid wissen – und viel Geld sparen.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 9. Juni 2010 — 15:27

3 Comments

Add a Comment
  1. Jawoll, richtig so!

    Verpackungen aus Alu und Glas(!) sind umweltfreundlicher als dieser PET-Mist, da zu 100% recyclebar, neutral gegenüber dem Inhalt und damit auch für den Konsumenten gesünder. Letzte Untersuchungen haben ergeben, das Inhaltsstoffe, vor allem Weichmacher, aus dem Kunststoff im Getränk der PET-Flaschen nachweisbar sind. Wenn es nach mir ginge, gäbe es aber auch keine Alu-Dosen, sondern nur Glasflaschen (das bißchen Metall für die Kronendeckel ist ja immer noch massiv weniger, als bei Behältern nur aus Alu). Glas ist absolut gut zu reinigen, kann mehrfach verwendet werden, ist eben zu 100% wieder nutzbar. Zugegeben ist es schwerer, aber alleine das ist für mich kein Grund, dafür Giftstoffe aus Kunststoffen über das ganze Leben hinweg im Körper zu sammeln.

    Es lebe Penny! Ich hoffe dieses Modell findet Nachahmer. By-the-way: Dieser Schmarrn, dass die alten Kunststoffe dann weltweit verschifft werden, um daraus in Drttländern billige Synthetiktextilien herzustellen, die ja dann auch wieder Gefahrstoffe emittieren, wäre dann auch vom Tisch. Hören wir endlich auf Dreck zu produzieren und uns damit selbst zu vergiften!

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl

  2. Wirklich toll ist das sicher nicht. Aber irgendwie muss ich beim Gedanken an die Getränkedose in Erinnerungen schwelgen. Früher sah man halt jedermann mit einer Dose in der Hand. Und dieses prickelnde Gefühl von Kohlensäure ist aus der Dose auch ganz anders.

    Bei mir hier in der Nähe des Dreiländerecks ist die Dose ohnehin nicht wirklich ausgestorben. Da sie in den Niederlanden und Belgien ohne Pfand zu haben ist, werden die Dosen auch in Massen über die Grenze geschleppt.

    So lange es hinsichtlich des Dosenpfands keine EU weite Einigung gibt, wird es die Diskussion um Dose ja oder Dose nein wohl weiter geben.

  3. Mag ja so sein, ich finde aber dass das ganz schön prolomässig rüberkommt aus der Dose zu schlabbern, wobei sich viele auch noch verkleckern! Ich finde es sowieso pervers auf der Strasse – egal wo raus – Flüssigkeiten zu sich zu nehmen, muss das denn sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme