sfbasar.de

Literatur-Blog

Einladung zur Buchanthologie „365 Tage Liebe“ – „Wir warten noch auf Textbeiträge!“ (www.inkas-institut.de)

Wir warten noch auf Textbeiträge!“

356 Tage Liebe

Einladung zur Buchanthologie „365 Tage Liebe“

Jeden Tag soll eine Text über die Liebe von einem anderen Menschen geschrieben werden und in unserem geplanten Buch erscheinen.

Wir übernehmen Ihre Texte nach dem Reihenfolge des Eingangs.

Redaktionsschluss ist bei der 365ten Einsendung

Der Umfang der eingesandten Texte soll nicht mehr als 20 Zeilen betragen. Bitte das Geburtsdatum auf den Text schreiben. Das Geburtsjahr ist nicht nötig, diese Angabe ist freiwillig.

Einsendungen

Die Texte können an folgende eMail Adresse gesendet werden:

redaktion@eXperimenta.de

Nutzungsrechte am Text

Die Einsender erklären sich dazu bereit, ihre Nutzungsrechte am Text für die erste Auflage an den Verlag abzutreten. Die Urheberrechte bleiben weiterhin bei den Autorinnen und Autoren.

Eine Kurzbiografie von maximal drei Zeilen wird in einem gesonderten Dokument angehängt.

Format der Einsendungen:

Der Text soll nicht mehr als zwanzig Zeilen á 60 Anschläge haben. Schriftart „Arial“ 12 Punkt. 1 ½ Zeilen Abstand.

Die Anthologie erscheint bei edition maya, dem Verlag des INKAS INstituts für KreAtives Schreiben Bad Kreuznach und Bingen www.inkas-institut.de Dort finden Sie auch weitere Informationen zu unseren weiteren Projekten.

INKAS INstitut für KreAtives Schreiben www.inkas-institut.de

—-

„Worte aus der Stille 2014“
Kreatives Schreiben in der Abtei Himmerod

Schreiben und Meditieren 11. bis 13. April

Textlabor für Kreatives Schreiben 20. bis 22. Juni

„Wege zum eigenen Buch“  3. bis 5. Oktober 2014

www.inkas-institut.de

www.ruedigerheins.de

6 Comments

Add a Comment
  1. Mitmachen Leute, hier habt Ihr die Chance, mit einem sehr kurzen Beitrag veröffentlicht zu werden! Nutzt also diese Chance!! :O

  2. Hallo Detlef,

    mir ist doch noch ein kleiner Beitrag eingefallen, den ich Rüdiger schon zugemailt habe. Ist schon erstaunlich, was das Gehirn während des Schlafes so alles aufarbeitet und morgends eine Idee präsentiert, die man am Abend noch weit von sich gewiesen hätte.

    mgg
    galaxykarl 😉

  3. Schick mir das mal per e-mail, bin neugierig, ok? 🙂

  4. Ich möchte nochmal alle unsere Autoren dazu anhalten, bei dieser Ausschreibung mitzumachen. Der Veranstalter hat mich extra gebeten, diesen Aufruf bei uns reinzustellen, da noch immer einige Beiträge fehlen. Nur zu lange würde ich nicht warten, wenn 365 Beiträge zusammen sind, ist schluß.

    So einen Beitrag mit lediglich 20 Zeilen a 60 Anschläge, hat man doch innerhalb weniger Minuten gezimmert. Und dann kann man mit Flug und Recht behaupten, veröffentlicht worden zu sein!

    Also, wer will noch und hat noch nicht, fragen dazu werden auch gerne hier beantwortet?

  5. @Detlef,

    nee, den schicke ich dir nicht, ätsch. 😉 Warte doch ab, bis ere bei experimenta erscheint, hihihi.

    „… innerhalb weniger minuten gezimmert.“? Nochmal nee; ich saß über eine Stunde dran und hatte – wie gesagt – die Idee im Schlaf erhalten und während des Frühstücks zwischen Honigbrötchen, Kaffe und Ei schon daran gebastelt. Kennst du das, wenn man etwas macht und eigentlich schon längst etwas anderes machen will undnicht kann/darf/Zeit hat?

    mgg
    galaxykarl 😉

  6. Okay, Leute ich hab auch was gesendet.
    Danke Detlef, für den Hinweis und das Du mein Ego streichelst.
    Rein virtuell natürlich. 😉 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme