WIR SIND DIE GUTEN! – Science Fiction-Kriminalgeschichte (Teil 10) von Detlef Hedderich und Marianna Müller

Schon nach kurzer Zeit habe ich gefunden, was ich gesucht habe. Ihre länglichen geraden Blätter eignen sich hervorragend dazu, daraus Sehnen für meinen Bogen zu machen. An den Seiten haben die Blätter eine Art Dornen, die ich abscheiden muss. Zum Glück besitzt mein Spezialmesser eine zusätzliche dünne äußerst scharfe Klinge, mit der das hervorragend geht. Jetzt muss ich das Stangenblatt öffnen. Dann trenne ich nach Anleitung meines Handrechners den fleischigen Teil von dem stabilen inneren Teil. Jetzt nehme ich die daraus heraus getrennten Fäden in den Mund und flechte sie. Durch das Flechten werden die Fäden stabiler und haltbarer. Auf dem Bogen müssen sie großem Druck standhalten. Unten am Bogen habe ich sie schon mit einer einfachen Schlaufe festgemacht.