sfbasar.de

Literatur-Blog

Willkommen auf Balkonien von Yvonne Rheinganz – JETZT MIT PREISRÄTSEL: FÜNF MAL BEIDE TITEL ZUM GEWINNEN!

Willkommen auf Balkonien

von Yvonne Rheinganz

Endlich ist es so weit, die letzten Klausuren hinter sich gebracht und endlich mit dem Bulemielernen abgeschlossen. Der Abgabetermin der Hausarbeit ist noch in weiter Ferne und auch die mündlichen Prüfungen sind noch nicht in greifbarer Nähe.

Doch was tun, bei viel Zeit und wenig Geld?

Ich habe mich für den Sommer auf Balkonien entschieden. Das hauseigne Schwimmbad gibt es schon für 15 € im Baumarkt und auch die Deko für den Südseeflair ist mit 8€ erschwinglich. Noch ein Campingstuhl aus dem Sperrmüll geholt und einen selbstgebastelter Getränkehalter kreiert und der Spaß kann losgehen.

Wem pures Sonnen zu langweilig ist, der sollte in diesem Sommer unbedingt zum Taschenbuch greifen.

Wer eifriger YouTube-Nutzer ist, dem ist dieses seltsame und gar mannigfaltige Wesen bestimmt schon einmal begegnet, hat einem die Klausurvorbereitungen verpfuscht, so manchen Lachmuskel überreizt und einem zu unüberlegten, recht unnützen Aktionen gereizt.

Ihr wisst nicht, von wem die Rede ist?

Ein kleiner Tipp: Es hat einen Beutel und klaut besonders gerne Aschenbecher.

Immer noch keine Idee?

Dann sollten euch diese Buchrezensionen weiterhelfen:

Marc-Uwe Kling
Die Känguru-Chroniken
Band 1

Ullstein Verlag
ISBN 978-3-548-37257-0
Satire & Humor
Erschienen 2009
Titelbild: Marc-Uwe Kling
Umschlaggestaltung: HildenDesign, München
Umfang 271 Seiten

www.ullstein-taschenbuch.de
www.marcuwekling.de
www.fritz.de/kaenguru

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Autorenporträt

Marc-Uwe Kling singt Lieder und schreibt Geschichten. Er ist zweimaliger Deutscher Poetry-Slam-Meister (2006, 2007) und gewann zahlreiche Preise für seine Bühnenprogramme. Für die Känguru-Geschichtenwurde er 2010 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Mit seiner Band Die Gesellschaft macht er Reformhauspunk. Kling lebt in Berlin-Kreuzberg.

Zum Buch

Marc-Uwe lebt das furchtbar stressige Leben eines Kleinkünstlers. Im Auftrag der Kunst schlägt er sich die Nächte um die Ohren und haust in einer kleinen Wohneinheit in Berlin. Die Routine seines Kleinkünstlerdaseins wird vollkommen zerstört, als ein Känguru in die Wohneinheit neben ihm einzieht. Innerhalb kürzester Zeit okkupiert es nicht nur seine Schnapspralinen, sondern auch sein Wohnzimmer. Die alternativ-politische Einstellung seines neuen Mitbewohners sorgt nicht nur für interessanten Gesprächsstoff, sondern auch für skurrile, politisch-motivierte Aktionen, die meistens auf seine Kosten gehen …

Fazit

Die Känguru-Chroniken sind mein persönliches Satire-Highlight. Dank Ich-Perspektive fand man sich gleich in den skurril-ironischen Abenteuern zusammen mit dem kommunistischen Känguru wieder, welches dank seines nimmervollen Beutels für so manche schreiend-komische Überraschung sorgte. Im fragmentarischen Kurzgeschichtenstil jagte ein politisch- und gesellschaftskritisch motiviertes Highlight das nächste. Hierbei sprachen die Chroniken nicht nur Pessimisten und Schwarzseher an, sondern auch Gesellschaftskritiker, Kapitalismusgegner und Satire-Fans. Wenn dann auch noch ein kapitalistischer Pinguin hinzukommt, kann man auf eine gelungene Fortsetzung hoffen.

Mein Tipp für einen gelungenen Start in den Gute-Laune-Sommer.

Copyright © 2012 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Marc-Uwe Kling
Das Känguru-Manifest
Band 2

Ullstein Verlag
ISBN 978-3-548-37383-6
Satire & Humor
Erschienen 2011
Titelbild: Marc-Uwe Kling
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umfang 302 Seiten

www.ullstein-taschenbuch.de
www.marcuwekling.de
www.fritz.de/kaenguru

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Autorenporträt

Marc-Uwe Kling singt Lieder und schreibt Geschichten. Er ist zweimaliger Deutscher Poetry-Slam-Meister (2006, 2007) und gewann zahlreiche Preise für seine Bühnenprogramme. Für die Känguru-Geschichtenwurde er 2010 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Mit seiner Band Die Gesellschaft macht er Reformhauspunk. Kling lebt in Berlin-Kreuzberg.

Zum Buch

Marc-Uwe und sein kommunistisches Känguru sind zurück und sie haben einen gemeinsamen Gegner: das Ministerium für Produktivität, das beiden das Leben schwer macht. Dem Känguru droht der Unproduktiv-Stempel und somit die Abschiebung. Doch die Beiden wollen sich diesem Schicksal nicht fügen. Das Känguru baut einen Widerstand auf, an dem auch Marc-Uwe nicht vorbei kommt. Und da ist auch noch ihr lästiger Nachbar, der kapitalistische Tiefkühlkostvertreter. Wird ihnen der Widerstand gegen das System gelingen?

Fazit

Zugegeben der zweite Band der Känguru-Reihe kommt etwas ernsthafter daher als der erste. Die Kapitalismuskritik wurde ausgebaut und zeichnet düstere Zukunftsvisionen. Aber das sollte ja auch in Zeiten von Euro- und Bankenkrise, Euro-Rettungsschirm und drohenden Staatspleiten auf offene Ohren treffen und so manchen zum kritischen Hinterfragen unseres Wirtschaftssystems anregen. Trotz dieser düsteren, dystopischen Note waren die kurzen Episoden aus Marc-Uwes Leben so lustig und skurril wie eh und je. Die Ironie der Lebensfragmente wurde noch einmal gesteigert und mit einer ordentlichen Prise Sarkasmus gewürzt. Graffiti-Korrektur-Aktionen und viele Anti-Terror-Anschläge des Asozialen Netzwerkes reizen die Lachmuskeln bis zum äußersten. Spannung erzeugt auch die ungeklärte Identität des kapitalistischen Pinguins. Ist er in Wirklichkeit ein Agent des Ministeriums für Produktivität? Diese und weitere Fragen lassen auf einen weiteren urkomischen Band rund um das kommunistische Känguru und den sympathischen Kleinkünstler hoffen.

Ein weiterer gekonnter Anti-Terror-Anschlag des Asozialen Netzwerkes auf ihre Lachmuskeln.

Copyright © 2012 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Copyright © 2012 by Yvonne Rheinganz

Preisrätsel 5 x Band 1+2 im Doppelpack: Wer eines dieser Gewinnpakete erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Die Routine des Kleinkünstler Marc-Uwe wird vollkommen zerstört als was genau in die Wohneinheit neben ihm einzieht? Sobald 500 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

DIE GEWINNER LAUTEN: Beatrice Reichel, Swetlana Jusifova, Gabriela Störchel, Ingo Baum und Marcel Lüske. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Updated: 28. August 2012 — 14:21

6 Comments

Add a Comment
  1. Da bekommt man ja richtig Lust mit zu plantschen! 😉

  2. Yvonne Rheinganz

    Nachdem ich jetzt blank gezogen hab: Wie sieht den euer Balkonien aus, liebe Community-Autoren?

  3. Christa Kuczinski

    Das Bild ist wirklich witzig* ,-)

    Ich besitze leider keinen Balkon, aber eine Terasse, gilt das auch? 😉

  4. Yvonne Rheinganz

    Ja, Terassen und Verandas dürfen auch gerne mitmachen!

  5. Kein Balkon, keine Terasse und kein Garten. Mir muss zum Planschen ein Eimer Wasser reichen. 😉

  6. Na, dann her mit dem Foto! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme