sfbasar.de

Literatur-Blog

Science-Fiction-Krimi als Event: Juli Zeh & Slut: Corpus Delicti – eine Schallnovelle

‚Corpus Delicti‘, der im Frühjahr 2009 erschienene Roman der deutschen Schriftstellerin Juli Zeh, ist Ausgangspunkt dieses Projektes, das alle Genregrenzen sprengt: Die Rockband Slut hat zu dem spannenden Science-Fiction-Thriller acht Songs komponiert. Juli Zeh hat Textpassagen aus dem Roman dazu arrangiert und teilweise neu entworfen. Entstanden ist ein Klangbild des Buches, eine Idee, wie der Konflikt zwischen Gemeinwohl und individueller Freiheit klingen kann und wie ein Science-Fiction-Krimi als Hörspiel funktioniert.

Corpus Delicti, der im Frühjahr 2009 erschienene Roman von Juli Zeh, ist zum Ausgangspunkt eines Projektes geworden, das alle Genregrenzen sprengt. Das düstere Szenario einer Gesundheitsdiktatur wird hier – gemeinsam mit der Rockband Slut – zum Wortmusikstück.

Juli Zeh entwirft mit Corpus Delicti einen spannenden Science-Fiction-Thriller: Die junge Mia Holl muss sich wegen Nichteinhaltung der Gesundheitsgesetze vor Gericht verantworten. Sie will beweisen, dass ihr Bruder, verurteilt wegen einer Vergewaltigung, unschuldig ist. So gerät sie in Stellung gegen das System, aus Liebe zu ihrem Bruder, der sich das Leben nahm.

Slut hat zu Corpus Delicti zehn neue Songs komponiert und eingespielt. Juli Zeh hat Textpassagen aus dem Roman dazu arrangiert und teilweise neu entworfen: So entsteht ein Klangbild des Buches, eine Idee, wie der Konflikt zwischen Gemeinwohl und individueller Freiheit klingen kann und wie ein Science-Fiction-Krimi als Hörspiel funktioniert. Einzelne Sätze inspirierten die Band zu instrumentalen, sphärischen Stücken, andere wiederum zu kraftvollen, melodischen Rocksongs.

Slut – gegründet 1995 in Ingolstadt. Mitglieder sind René Arbeithuber, Christian Neuburger, Matthias Neuburger, Gerd Rosenacker und Rainer Schaller. Letzte Alben: All We Need Is Silence (2004), StillNo1 (2008). Zuletzt interpretierten sie Stücke von Kurt Weill zur Dreigroschenoper Bertolt Brechts.

Juli Zeh, geboren 1974 in Bonn, wurde für ihre Bücher, die inzwischen in 29 Sprachen übersetzt sind, vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Bücherpreis (2002), dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Per Olov Enquist-Preis (2005) und zuletzt mit dem Jürgen-Bansemer-und-Ute-Nyssen-Dramatiker-Preis (2008), dem Prix Cévennes (2008), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009) sowie dem Gerty-Spies-Preis (2009).

Veranstaltungsort: Centralstation, Darmstadt
Noch Plätze frei?: Jetzt Tickets bestellen bei ztix
MP3-Downloads bei Amazon.de
Titel bei Amazon.de:
Corpus Delicti – Eine Schallnovelle. Audio-CD von Juli Zeh und Slut (Audio CD – 22. September 2009) – Audiobook
Corpus Delicti: Ein Prozess von Juli Zeh (Gebundene Ausgabe – 20. Februar 2009)
Corpus Delicti, Ein Prozess, 4 Audio-CDs von Juli Zeh und Helene Grass (Audio CD – 11. August 2009) – Audiobook

Updated: 6. November 2009 — 18:50

1 Comment

Add a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme