sfbasar.de

Literatur-Blog

PREISRÄTSEL/GEWINNSPIEL: 3 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Eder, Maria – Schluss mit dem Betrug! Eine Bankangestellte packt aus.

Eder, Maria
Schluss mit dem Betrug!

Eine Bankangestellte packt aus

Verlag :      Droemer Knaur
ISBN :      978-3-426-27555-9
Einband :      Paperback
Preisinfo :      14,99 Eur[D] / 15,50 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 15.03.2011
Seiten/Umfang :      208 S. – 21,0 x 12,5 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      14.03.2011

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Von Bankberatern erwartet man Hilfe bei der sicheren Anlage des eigenen Geldes. Doch immer häufiger schwatzen sie ihren Kunden unnötige und teure Finanzprodukte auf. Zum einen geht es ihnen um die eigene Prämie, zum anderen werden sie von ihren Vorgesetzten dazu gezwungen.

Seit dem Finanzcrash hat der Druck auf die Mitarbeiter noch zugenommen. Oftmals sind sie gezwungene Vollstrecker eines gnadenlosen Systems der Bereicherung. Viele Bankangestellte leiden unter der Verkommenheit ihres Berufsstandes. So auch eine bayerische Bankangestellte, die unter dem Pseudonym Maria Eder, von ihren Erfahrungen berichtet.

Maria Eder hatte den Beruf der Bankkauffrau gewählt, um Sparer nach ihren Bedürfnissen zu beraten. Doch immer mehr geriet sie in den Konflikt zwischen Kundenbetreuung und den Zielvorgaben. Anstelle auf den Kunden zugeschnittene Sparpakete anzubieten, wurde ihr und ihren Kollegen nahegelegt, für die Bank lukrative Versicherungspolicen zu verkaufen, Schülern Lebensversicherungen anzudrehen und Großmüttern Bausparverträge, Demente zum Unterzeichnen von Papieren mit Laufzeiten über 15 Jahre zu bewegen, Gesprächsprotokolle zu fälschen und Risiken kleinzureden.

Trotz drohender Abmahnungen und Repressalien, riet Maria Eder ihren Kunden von unlukrativen Anlagen ab. Sie hatte genug von dem systematischen Betrug am Kunden und den ständigen Schikanen, denen sie selbst tagtäglich ausgesetzt war. Sie kündigte.

In „Schluss mit dem Betrug“ berichtet Maria Eder über die miesen Tricks, mit denen Millionen Kunden über den Tisch gezogen werden. Und erzählt aus dem Alltag von annähernd 700.000 Bankangestellten in Deutschland, die mit zusehen, wie ein einstmals honoriger Berufsstand auf das Niveau von Drückerkolonnen herabgesunken ist.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer ein Exemplar erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Welcher ehemaligen Beschäftigung ging die Autorin früher nach, wovon sie nun in ihrem Buch erzählt? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 30 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

NEUER ZUSATZ ZUR CHANCENSTEIGERUNG: Für jeden qualifizierten Kommentar in diesem Blogbeitrag werfen wir je nach Qualität und Gehalt des Kommentares 1 – 3 weitere Lose des jeweiligen Kommentators in die Ziehungstrommel der Preisrätseltitel. Achtung: die dabei eingetragene e-mailadresse im Kommentar (diese bleibt unsichtbar für Besucher!) muß aber mit der übereinstimmen, unter der die Lösung an uns per e-mail gesendet werden muß (wie oben beschrieben). Und natürlich muß in der an uns gesendeten e-mail die Lösung stimmen. Je nach Gehalt des Kommentares steigert sich also die Gewinnchance des Teilnehmers bis zu 300% gegenüber allen Teilnehmern, die nur die Lösung per e-mail an uns senden. Wer die Lösung in die Kommentare schreibt wird disqualifiziert und nimmt nicht teil an der Ziehung. Gebt Euch also Mühe und schreibt etwas Sinnvolles zum Gewinntitel! Diese zusätzliche Chancensteigerung beruht auf Vorschlägen von Teilnehmern/Mitspielern bei unseren Preisrätseln, wir hoffen daher auf reichliche Teilnahme am Kommentare schreiben! DIE GEWINNER LAUTEN: Henri Rosemann, Christopher Jürse und Julia Hornig. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR BEDANKEN UNS BEI UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Updated: 18. Juli 2011 — 23:25

2 Comments

Add a Comment
  1. Seit der Wirtschaftskrise ist es ja üblich – in vielen Fällen zu Recht – den Bankern wenigstens verbal einen vor den Latz zu knallen. Natürlich wird es auch seriöse Banker geben. Nur gefunden habe ich in 35 Jahren als Bankkunde noch keinen. Wäre doch mal ein spannender Bericht, wenn hier wenigstens ein einziger positiver Bankangestellter zu Wort oder zur Erwähnung käme.

    Also, auf zum großen Suchspiel: Germanys next Good-Banker. Oder ist das ein Oxymoron?

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl 😉

  2. DIE GEWINNER LAUTEN: Henri Rosemann, Christopher Jürse und Julia Hornig. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR BEDANKEN UNS BEI UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme