sfbasar.de

Literatur-Blog

Petra Lefin: Bildkarten für unser Erzähltheater. Der verlorene Sohn

Petra Lefin
Bildkarten für unser Erzähltheater. Der verlorene Sohn

Verlag: Don Bosco Medien GmbH
Medium:  Buch, Bildkarten für unser Erzähltheater,
Format:  Nonbook
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Januar 2012
Sonstiges:  ab 2 J.
Maße:  425 x 301 mm
EAN: 4260179510670
Bildkarten für unser Erzähltheater. Der verlorene Sohn
Inhalt & Fazit

Die “Bildkarten für unser Erzähltheater. Der verlorene Sohn” erzählen diese bekannte biblische Geschichte in elf verschiedenen Bildern.
Begonnen wird im ersten Bild mit einer sehr schönen Familienszene – der Vater und seine beiden Söhne sitzen sehr einträchtig unter einem alten Baum beisammen. Die Eintracht wird aber bereits im zweiten Bild gestört. Hier bittet der jüngste Sohn den Vater darum, ihm das Geld auszuhändigen, das ihm zusteht. Nach langem Nachdenken gibt der Vater nach und überlässt ihm seinen Anteil am Geld. Im dritten Bild wird dann offenbar, dass der jüngste Sohn nicht bescheiden mit dem neuen Reichtum umgehen kann. Er feiert rauschende Feste und verprasst sein gesamtes Geld. Dies wird dem jüngsten Sohn dann im vierten Bild bewusst, als er nun mittellos ist. Er muss sich von nun an durchbetteln, was im fünften Bild deutlich hervorgehoben wird. Er muss sogar für fremde Leute Schweine hüten, was man dann im sechsten Bild sieht. Seine Heimkehr steht dann im siebten Bild an. Sehr liebevoll wird er von seinem Vater in Empfang genommen. Im achten Bild dann ruft der Vater ein fröhliches Fest für seinen wiedergefundenen Sohn aus. Danach wird im neunten Bild ein Fest gefeiert. Nur der älteste Sohn ist nun sehr unglücklich und tut seinen Unmut seinem Vater kund. Dieser tröstet ihn dann im zehnten Bild und erläutert ihm seine Gedankengänge. Im letzten Bild dann sieht man den Ältesten über die Geschichte nachdenken – hier wirkt er schon etwas fröhlicher.
Die Geschichte wird sehr behutsam und für Kinder gut verstehbar erzählt. Die Bilder sind nicht überladen und klar gezeichnet. Es findet nicht zu viel auf den einzelnen Bildern statt. Der Text ist zwar für jüngere Kinder etwas lang, aber dennoch gut zu verstehen. Es gibt eigentlich keine Begriffe, die zusätzlicher Erläuterung bedürfen. Die Bildkarten stützen die Geschichte und heben die einzelnen Szenen gut hervor.
Kurz um: Eine weitere biblische Geschichte, die durch die Bildkarten wunderbar erzählt wird.

Copyright © 2016 by Yvonne Rheinganz
MIT DIESER KATEGORIE WILL SFBASAR.DE ELTERN UND LEHRER/INNEN DABEI UNTERSTÜTZEN, ALLE KINDER BESTMÖGLICHST IN ALLEN SCHULISCHEN BELANGEN ZU FÖRDERN. MEINUNGEN UND FEEDBACKS BITTE GERNE UNTER KOMMENTAR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme