DAS SECHSTE ABENTEUER DER MILENA HIMIKO KOMORE Episodengeschichte (Teil 23) von Felis Breitendorf & Conchita Mendés

Das Thema ist Karnismus. Karnismus lehrt uns, lebende Tiere oder auch fremde intelligente Lebewesen als lebende Gegenstände zu sehen, wenn sie uns nur sehr fremd sind. Obwohl sie Individuen sind, begreifen wir sie mit karnistischen Augen – und sprechen damit ihr Todesurteil. Warum das funktioniert? “Objektifizierung“ nennt man den Prozess, der dazu führt, dass man ein lebendes Wesen als einen leblosen Gegenstand wahrnimmt. Ein weiterer Grund ist die Entindividualisierung. Dahinter verbirgt sich der Vorgang, der dazu führt, dass man Individuen lediglich nach ihrer Gruppenzugehörigkeit beurteilt und sie damit über einen Kamm schert. Genau das machen wir nicht nur nur mit fremdartigen Aliens sondern auch mit Tieren, die wir verspeisen: Ein Schwein etwa ist ein Schwein wie tausend andere Schweine. Mastschweine haben deshalb keine Namen, sie haben lediglich eine Nummer