sfbasar.de

Literatur-Blog

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – Grimm, Brüder: Bildkarten für unser Erzähltheater: Hans im Glück

Grimm, Brüder
Bildkarten für unser Erzähltheater: Hans im Glück

.
Verlag: Don Bosco Medien GmbH
Medium:  Buch
Seiten:  12
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Juli 2013
Sonstiges:  DIN A3
Maße:  421 x 312 mm

.
EAN: 4260179511448

.
www.donbosco-medien.de

Autorenporträt

Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grundlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der „Kinder- und Hausmärchen“. Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den „Kinder- und Hausmärchen“, den „Sagen“ und vor allem am „Deutschen Wörterbuch“, das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.Petra Lefin, Grafikerin, hat mit ihrem unverwechselbaren Stil bereits zahlreiche pädagogische Fachbücher illustriert. Sie lebt in Herrsching am Ammersee.

Inhalt & Fazit

Die “Bildkarten für unser Erzähltheater: Hans im Glück” erzählt das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm in elf verschiedenen Szenen.

In jedem der Bilder wird ein Tausch des jungen Hans beschrieben. Zuerst tauscht er seinen Goldklumpen gegen ein Pferd, dann das Pferd gegen eine Kuh. Dann die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans und die Gans tauscht er schlussendlich gegen einen Wetzstein, den er leider dann in einen Brunnen fallen lässt. Bei jedem Tausch freut er sich und ist der Meinung, den besten Tausch seines Lebens gemacht zu haben.

Der Text wurde so geschrieben, dass er gut vorgelesen werden kann. Die Sprache wirkt nicht allzu altertümlich und man muss beim Erzählen nicht allzu viele Begriffe erklären. Die Bilder wirkten bei dieser Geschichte für mich persönlich etwas zu monoton. Die Landschaft verändert sich nur wenig und auch die Farbgebung ist in jedem der gleich. Hier hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht. Dennoch eignen sich die Karten gut, um die Geschichte nacherzählen zu können. Auch können einzelne Bilder herausgegriffen und Vermutungen angestellt werden. Die Karten lassen sich gut einsetzten, um eine Reihenfolge der Ereignisse legen zu lassen. Hier ist nur etwas hinderlich, dass die Kartennummern vorne aufgedruckt wurden.

Kurz um: Ein schöner Bildkartensatz mit Text, der gut das Märchen von Hans im Glück erzählt.

Copyright © 2015 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

MIT DIESER KATEGORIE WILL SFBASAR.DE ELTERN UND LEHRER/INNEN DABEI UNTERSTÜTZEN, ALLE KINDER BESTMÖGLICHST IN ALLEN SCHULISCHEN BELANGEN ZU FÖRDERN. MEINUNGEN UND FEEDBACKS BITTE GERNE UNTER KOMMENTAR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme