BESUCH IN DER NUTTENGASSE – EIN SPLATTER-AUTOR AUF ABWEGEN – Shortstory von Conchita Mendés

„Nun stell dich nicht so an, ist gratis für dich.“ Sie fasste seinen Arm und zog ihn mit in ihr Etablissement. An dem Nierentischchen neben dem breiten Bett nahm er Platz, Lesbos wählte das Bett während Chilli den Mantel ablegte und Tassen und die Kaffeekanne holte. Nachdem sie eingeschenkt hatte stellte sie sich vor ihn, knöpfte ihre knappe Weste auf und drückte Docs Kopf an ihren Busen. „Komm, Kleiner, wärm dich erst mal ein bisschen auf an Mamas Brust.“ Doc ließ es geschehen, Chilli war immer so nett zu ihm. „Sie haben gesagt,“ begann er nun zu erzählen, „dass da ein Serienkiller ist, der meine Bücher als Vorlage benutzt.“ Chilli nahm seinen Kopf wieder von ihrem Busen, knöpfte die Weste zu und setzte sich. Nachdem sie vom Kaffee geschlürft hatte, murmelte sie: „Ein Serienkiller, soso. Habe ich noch gar nichts von gehört.“