WIR SIND DIE GUTEN! – Science Fiction-Kriminalgeschichte (Teil 12) von Detlef Hedderich und Marianna Müller

Schließlich muss ich wohl doch irgendwann eingeschlafen sein, denn als mich ein Lichtstahl aus dem Höhleneingang weckt, fühle ich mich richtig gut und ausgeschlafen. Mein Rechner erklärt mir, dass ich wohl so um die 10 Stunden geschlafen haben dürfte. Ich bin nun trotz der Wenn das der Fall sein sollte, wird es mich durch akustische Signale wecken und leise in mein ComImplantat mich vor einer Bedrohung warnen. Dabei kann es auf Grund meiner Atmung fRaupenmahlzeit und meiner verwerflichen Gedanken was meinen Rechner angeht froh, dass ich das Gerät habe, denn es ist natürlich immer im Betrieb und die Möglichkeit, die seine vielen Kameraaugen, von denen mindestens eines immer unverdeckt sein dürfte, egal wo ich das Teil an mir befestigt habe, über mich zu wachen. Verbunden mit seiner unmenschlichen Fähigkeit, Geräusche zu orten und einzuschätzen, auch wenn sie nur sehr leise sind, kann ich beruhigt schlafen ohne Erwarten zu müssen, dass ich von einem großen Tier angegriffen werde.