sfbasar.de

Literatur-Blog

Date – 18. Juni 2018

ALPTRAUM KRANKENHAUS – Voll aus dem Leben von Wolfgang G. Fienhold

Nach einer Weile kommt ein junger Assistenzarzt und nimmt eine Blut- sowie Urinprobe. Ungefähr vier Stunden lang passiert überhaupt nichts, der Patient öffnet mühsam die Tür und fragt, wann es weitergeht. Ihm wird beschieden: „Wird sind hier in der Notaufnahme, da kommen wichtigere Fälle dazwischen.“ Offenbar ist er kein Notfall, denn er blutet weder aus der Nase noch dem kleinen Finger. Irgendwann geht es dann doch zum Röntgen. Der Techniker oder was immer er ist, knallt den Patienten auf den Tisch wie der Schlachter eine Schweinehälfte, was von Gewicht her auch in etwa hinkommt. Dem Patienten entfährt ein herzhaftes „aaahr“, worauf der Schlachter meint: „Brüllen Sie mich nicht an.“ Wenn der Wirbel bislang nur angebrochen oder geprellt gewesen war, jetzt ist er durch, denkt der Delinquent, hält jedoch den Mund.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme