sfbasar.de

Literatur-Blog

Date – 29. August 2017

James Lee Burke: Flamingo (Dave-Robicheaux Serie, Bd. 4) – Bei uns zweimal im Preisrätsel.

So fügen sich äußere und innere Handlung in „Flamingo“ zu einer bemerkenswert dichten, trotz Abwesenheit expliziter Action unerhört spannenden Story, die – es mag abgeschmackt klingen, trifft aber den Kern – noch lange nach der Lektüre im Kopf bleibt, was nur gut ist, lässt es den Leser doch zuverlässig zu einem neuen Band des in Deutschland erst spät etablierten James Lee Burke greifen. – Schon mit neunzehn Jahren begann James Lee Burke (geboren 1938 in Louisiana) zu schreiben. Die viel versprechende Karriere wurde freilich beeinträchtigt durch ein Alkoholproblem, das Burke nach qualvollen Jahren erst 1982 im Rahmen eines langwierigen Entwöhnungs-Programms unter Kontrolle bekam: Dies ist nicht die einzige Erfahrung, die ihn mit Dave Robicheaux verbindet, den man durchaus als Alter Ego des Verfassers betrachten kann.

Arto Paasilinna: Weltretten für Anfänger (Hörbuch) – Bei uns zweimal im Preisrätsel.

Der Finne Surrunen versucht gemeinsam mit seiner Ehefrau schon seit längerem den in Mittelamerika inhaftierten politischen Gefangenen Lopez frei zu bekommen. Doch aus der Ferne scheint das schwierig. So entscheidet sich Surrunen in die Diktatur Kalmatien zu reisen und Lopez eigenhändig zu befreien. Bereits bei der Einreise gibt es die ersten Probleme, denn dort kennt man angeblich ein Land namens Finnland nicht. Nun, wen wundert das, denn schließlich herrschen im Staate Kalmatien ganz eigene Regeln. Surrunen muss seine Strategie ändern nachdem er verhaftet wird. Dies gelingt ihm, in dem er sich an die Machenschaften des Landes anpasst und die dort lebenden und handelnden Personen quasi mit ihren eigenen Waffen schlägt.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme