sfbasar.de

Literatur-Blog

Buchprojekte in Planung

In der Edition sfbasar.de sind folgende Titel in Vorbereitung:

PORTALWELTEN – Anthologie – (Hrsg.): Detlef Hedderich:

.
(Portalwelten 1) JAM JAM PARADISE – CASTLE GROUNDS – Eine Science Fiction-Kurzgeschichte von Detlef Hedderich (sfb-Preisträger Platz 1 im Storywettbewerb 3/2012)
(Portalwelten 2) JAM JAM PARADISE – BLUE MOUNTAIN HOME – Eine Science Fiction-Fortsetzungsgeschichte von Detlef Hedderich
(Portalwelten 3) JAM JAM PARADISE – HANGING GARDEN HOUSE – Eine Science Fiction-Fortsetzungsgeschichte von Detlef Hedderich (In Vorbereitung)

Buchrezension: DER BUICK von Stephen King – Rezension von Michael Drewniok
Buchrezension: PROJEKT LUNA von Algis Budrys – Rezension von Michael Drewniok

.

SURREALE GESCHICHTEN – Phantastisches aus dem sfbasar – Anthologie  – HRSG. Felis Breitendorf & Mona Mee

BUCHBESPRECHUNG: DIE GASSE DER FINSTERNIS – Phantastische Erzählungen von Jean Ray – Rezension von Michael Drewniok
BUCHBESPRECHUNG: Fantasies Edition 2013 von Luis Royo – Rezension von Yvonne Rheinganz
SCHLAFENDE SCHERBEN – (1) PartOne – Eine surreale Reflexion von Martina Müller und Ottmar Holdersen

37 Comments

Add a Comment
  1. Gebt doch mal Eure Meinungen ab!

  2. Klasse, dass das jetzt von den fertigen Anthologien getrennt wurde. So finde ich es viel ansprechender und übersichtlicher ist es auch!

  3. Bei LUSTIGE UND SATIRISCHE GESCHICHTEN gefällt mir das mit der schwarzen Schrift. Bei ERSTKONTAKT das oberste Cover und bei EROTISCHE GESCHICHTEN das unterste. Bei MAGIE sollte es eine Mischung der beiden bisherigen sein und der Rest muß ja erst noch beschriftet werden, bevor man da was zu sagen kann. Ist dir damit geholfen? Hattest ja im Treppenhaus darum gebeten, dass ich mal meine Meinung dazu abgebe.

    Ist dir übrigens mal aufgefallen, dass wir jetzt eine 1,4 Megabit-Leitung haben, aber nur übers Kabel, über W-Lan ist es gleichgeblieben, ist das Absicht? 🙂

  4. Vielen Dank Tina für deine Meinung zu den Covern. Wegen des Internetanschlusses rufe ich dich am besten an.

  5. Meine Favoriten:

    LUSTIGE UND SATIRISCHE GESCHICHTEN:
    2. Version, aber den rechten Text ohne das „-„. Das sieht sehr verloren aus. („Zum Lachen und zum Weinen“ ist zum Weinen.)

    ERSTKONTAKT:
    3. Version.

    MAGIE:
    Den Hintergrund von Version 1,5 bitte ;-). Das untere zeigt zwar mehr Details, hat aber kaum Kontrast. Das obere verschwindet fast ganz im Schwarz. Unten ist der Untertitel auch besser lesbar. Daher lieber Version 2 als 1.

    EROTISCHE ABENTEUER:
    2. Version. Eindeutig.

  6. Jetzt habe ich 4 Stunden versucht die neuen Cover am Ende der Liste mittig zu stellen, keine Chance. Aber schaut Euch doch mal die Beschriftungen an, bei denen sich Micha viel Arbeit gemacht hat. Ich bin da wirklich sehr begeistert. Was sagt Ihr dazu? Mal her mit den Meinungen!

  7. Was ich hier sehe, wirkt sehr professionell. Alle Achtung.

  8. Klasse***

    Cover und Beschriftungen gefallen mir sehr gut.
    Ich kann mir vorstellen, dass die Arbeit sehr zeitaufwendig ist und das erkennt man am Ergebnis!!!

  9. Vielen Dank, vor allem an Micha, Werner und Detlef, und auch den Lothar nicht zu vergessen! Prima, dass ihr Eure Freizeit für uns alle hier so bereitwillig opfert. Ich finde das sehr nett von Euch! 😀

  10. Liebe Community, bitte gebt doch mal Eure Meinungen hier ein, bezüglich der Beschriftungen der geplanten Anthologien. Micha hat sich sehr viel Arbeit gemacht, wir sollten das würdigen und ihm mal ein bisschen auf die Sprünge helfen. Wer macht mit?

  11. Also, ich habe ein generelles Problem mit Leuchtfarben: grün, gelb, orange, rot, hier auf verschiedenen Titeln. Ich bekomme die Buchstaben nicht klar, insbesondere wenn der Hintergrund eines Buchstabens aus verschiedenen Farben besteht. Beispiele für dieses Phänomen wären die Schriftzüge 1) Erstkontakt, 2) Verwandlungs- … Zaubereigeschichten, 3) Klan- und Familiengeschichten, 4) Susanne Gavenis, 5) bei Vintage alles, auch die weiße Schrift. Nur im Fußbereich geht es. Den gelben Namen des Herausgebers muß ich erraten.
    Ich weiß dass ich mit dem Phänomen nicht alleine bin, habe aber keine Ahnung woran das liegt oder wie verbreitet das ist.

    Abgesehen davon: die Gestaltung der Cover und der Schriften gefallen mir. Nur ist für meine Augen die Schrift kein Text sondern Teil des Bildes im gestalterischen Sinne.

    Da die Bilder sehr „bunt“ sind, würde ich die Beschriftung auf zwei Farben zu begrenzen versuchen. Eine für den Titel (zB Rot), eine für den Rest (zB Schwaz oder Weiß). Desweiteren fände ich es interessant zu sehen, wie es bei den Anthologien wirkt, wenn die Beschriftungen einheitlich wären, also einheitlich Fareb und Schriftzüge und das sfbasar Logo immer gleich groß und in der selben Ecke. Dass sic das manchmal mit dem Bild beißt ist mir klar. Aber da das Bild schon jedes mal sehr „anders bunt“ ist, würde ich ein „Linie der Edition“ ins Auge fassen.

  12. Also bei mir sind alle Schriften gut lesbar. Ich verwende aber noch drei alte Röhrenmonitore. Vielleicht liegt es daran, dass die Flachen einfach nichts taugen? Martin, wenn die Anthologien-Edis reingeestellt werden, dann sind die Covers ja auch wesentlich größer und dann bestimmt lesbarer, auch bei bei. Ansonsten kannst du ja jetzt schon mal auf die Bilder klicken, dann bekommst du die in ganz ganz groß, dann müsste es auch auf deinem Schirm funzen.

  13. Das Hat bei mir nichts mit dem Bildschirm zu tuen. Auch vergrößert kann ich bei Vintage den Nachnamen eher raten als lesen. In dem Bereich habe die Wolken einen Gelbton. Hat was mit Kontrasten zu tuen. Das Problem hatte ich bereits in meiner Jugend mit Plakaten, lange bevor es so etwas wie PCs gab. Falls ich der einzige der Leser hier mit diesem Problem bin, dann ist es eben so.

  14. Hat denn noch jemand das Problem? Bitte mal melden! 🙁

  15. Übrigens: Dass die Schrift vom Titel „Vintage“ abblättert ist ein gewollter Effekt. Das soll etwas ausdrücken, was dieser Begriff an Bedeutung inne hat.

    Michael: hast du vielleicht einen besseren Gelbton für deinen Namen? Obwohl ich ihn eigentlich auf allen meinen PCs gut lesen kann. Was sagen denn die anderen. Gebt uns dochmal bescheid, wie das bei Euch so ist!

  16. Werner, wie sieht das mit „Erstkontakt“ aus. Kannst du das gut lesen (ich ja) oder hast du eine alternative Farbe dafür. Ich warte ja noch auf die Titelbeschriftung mit lauter grossen Buchstaben von dir. Was meinst du?

  17. Also dass mit dem Titel Dyanstien verstehe ich überhaupt nicht. Das kann ich sogar von 5 Metern Entfernung und einem zugehaltenen Auge noch sehr gut lesen. Was sagen denn die anderen? Gebt doch mal Feedback!

  18. @ Martin

    Ich kann deinen Eindruck nachvollziehen: in „Vintage“ verschwimmt der Herausgeber teilweise mit den hellen Stellen der Wolken. In „Dynastien“ liegt über dem sehr hellen Fleck des Himmels die gelbe Schrift.

    Aber beidesmal ist der Kontrast meines Erachtens so gut, dass das Lesen kein Problem sein sollte. Bei „Dynastien“ noch wengier als bei „Vintage“.

    Eine andere Farbe bringt bei „Vintage“ leider überhaupt nichts, weil der Hintergrund Hell-Dunkel-Übergänge hat. Und irgendwo dazwischen muss der Kontrast bei einer beliebigen Farbe einfach verschwinden. Ausweg: schwarze, etwas dickere Outline. Dann sieht man das Innere auf dunklen und das Dunkle auf hellen Bereichen.

    Schriftfarbe allgemein. Wenn wir die beschränken würden, wäre dein „Kontrast-Problem“ noch größer, weil wir dann keine Rücksicht auf das Bild dahinter nehmen könnten. Ich finde das so wie wir das handhaben viel ansprechender.
    Für das „Edition sfbasar“-Label könnte ich mir allerdings ein einheitliches Erscheinungsbild gut vorstellen. Das würde den Wiedererkennungswert steigern.

    @ Detlef

    Wie gesagt, andere Farbe bringt nicht viel.

  19. Ach ja, vielen Dank für euer Lob 🙂
    So was höre ich natürlich auch gern 😉

  20. Ich finde die Cover ansprechend und wenn man die größer klickt, kann ich alles lesen.

  21. Hi Micha,

    hab gerade das Cover deiner Anthologie „GEHEIMNISSE FREMDER WELTEN“ angeschaut und find es eigentlich ganz schön.
    Nur eins würde ich anders machen: ich würde die weiße Schrift silber machen, dann käme das mit dem Kontrast besser rüber.
    Was meinst du?

  22. Du meinst einen Silberstreifen am Horizont, Lw? 😉

  23. @ Litte_wonni

    Sobald ich wieder etwas Luft habe, probiere ich deinen Vorschlag gerne mal aus.

  24. Habe meine ersten drei Cover beschriftet: TABU, DAS BÖSE und KÜNSTLICHE INTELLIGENZEN. Ok, ich bin ja kein Grafiker, aber wie findet Ihr meine ersten Gehversuche als Beschrifter?

  25. Na also, hat doch gut geklappt, oder? 😉

  26. Kannst du mich mal anrufen, Micha?

  27. @ Detlef

    Wie gesagt deine Cover sind im Großen und Ganzen ok.

    Tipp für die Beschriftungen: lass „Grafikkünstler …“ und „Texte von …“ weg. Das ist ja schauderhaft. Abgesehen davon, dass es die Grafik einfach nur voll macht, wirkt es ziemlich großspurig.

    Außerdem hätte ich nicht so viele verschiedene Schriften genommen, das wirkt zu unruhig. (Das kann man in Ausnahmen machen, wenn man was besonderes damit ausdrücken will, was hier meiner Meinung nach nicht nötig ist.) Ebenso, nicht zu viele Fluchten verwenden, immer versuchen, Schwerpunkte zu schaffen, grafische Ausgewogenheit.

    Ansonsten, danke :-), dass du mir die Arbeit mit den Covern abnimmst. Der zeitliche Aufwand ist mir einfach zu groß geworden. Und Cover als Auftrag zu machen ist allemal aufwändiger, als sie für sich selbst hinzustupfen.

    Ich sage immer: sie müssen dir und dem jeweiligen Herausgeber gefallen ;-). Meine werde ich nach wie vor selbst machen, wenn’s recht ist, da kann ich nach meinem Gusto fünf gerade sein lassen ;-).

  28. Einer der nächsten Anthos, die ich reinstellen möchte, ist: „LYKANTHROPIE“. Sagt mal was zu dem Titelbild und der Beschriftung. Und auch zu der Namensgebung.

  29. Wer sagt mal was zu meinen Beschriftungen zu „Surreale Geschichten“ und „Künstliche Menschen“?

    Was sagt der Künstler? Lothar?

  30. Oho, geschüttelt, nicht gerührt!

  31. Hallo Lothar, sag doch bitte auchmal bescheid, ob alle geplantenCover hier in dieser Liste ansonsten noch von dir sind! Vielen Dank schon mal!

  32. Außer dem einen Bild sind Alle von mir.

  33. Bitte auf http://www.saargau-arts.de verlinken!
    http://www.chaosrigger.org/chaosblog gibt es zwar noch, aber es wird nicht mehr aktualisiert.
    Und Ende des Jahres abgeschaltet.

  34. Ok, ich werde mal alle Anthologien durchgehen und das ändern. In den alten Storys das zu ändern, schaffe ich allerding nicht, dass sind einfach zu viele. Ich werde bei neuen Einträgen darauf achten, dass nur noch die neue URL verwendet wird. Ist das OK?

    Lothar, Krimizwerge und Korrekturbutton stammt von Günther Lietz. Künstliche Intelligenzen hatte ich auf deinem alten Blog gefunden. Auf deinem neuen Blog kann ich das Bild nicht mehr finden. Weißt du noch von wem das stammt, damit wir fragen können, ob wir es weiterhin verwenden dürfen und ich die Anthologie gleichen Namens wieder freischalten kann?

  35. Lese hier oft das einige Probleme mit verschiedenen Farben haben. Es gibt sowas wie eine Rot-Grün schwäche kennen bestimmt alle. Einige Leute haben diese sogennante Farbenblindheit bei anderen farben wie Türkis oder Blau.
    Ansonsten toll gemacht, da steckt bestimmt sehr viel Arbeit drin. Bravo!!!
    Ich weiß Detlef ich bin ja schon am schreiben. Bitte etwas Geduld. Grins!!!

  36. Wer mag denn noch etwas zu unserem neuen cover der geplanten Anthologie DIE FRÜHEN FÄLLE DER MILENA HIMIKO KOMORE – BEAMTIN IM DIENSTE DER EXTERNEN RAUMKONTROLLE DER VEREINTEN PLANETENSYSTEME sagen?

    Hier sollen Kurzgeschichten unserer Raumfahrerin gesammelt werden, die vor dem Ereignis mit dem Unfall stattfanden, bei der Milena ihren linken Arm verloren hat. Im Gegensatz zur Haupthandlung, die weiterhin im Episodenstil geschrieben wird, sollen hier alle Formen, vor allem die Kurzgeschichtenform Eingang finden. Wer kann sich vorstellen hierzu selbst eine Story dafür zu liefern? Im Grunde handelt es sich hier ja um das Genre des SF-Krimis, in der eine Ermittlerin Fälle aufzuklären hat. Was meint Ihr?

  37. Also niemand? Kein Kommentar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme