sfbasar.de

Literatur-Blog

Die Gewinner des Story-Wettbewerbs 4/2014

BARGELD:

PLATZ 1 = 33,00 + 12,00 = 45,00 === 4. April 2012 – ELEVIN VOM HINDUKUSCH – Textauszug (Teil 2) aus dem 1. Kapitel des geplanten SF-Romans „Das Paradies der Schriftlosen“ von Detlef Hedderich (56%, 9 Votes)

PLATZ 2 (geteilt / Platz 3 entfällt!) = 33,–/2 = 16,50 === 6. September 2014 – BELLA KOMMT NACH HAUSE – Eine Katzengeschichte von Miriam Kleve (38%, 6 Votes)

PLATZ 2 (geteilt / Platz 3 entfällt!) = 33,–/2 = 16,50 === 2. August 2014 – NOVIZINNEN IN NOT – Shortstory von Tröpfchen Kakadu (38%, 6 Votes)

BÜCHERPAKETE:

Buchpaket mit 6 Titeln (Wert ca. 78,00 EUR) === 28. April 2014 – GLÜCKSBRUNN-ORBITAL – Science Fiction-Kriminal-Satire von Mona Mee (38%, 6 Votes)

Buchpaket mit 6 Titeln im Wert von ca. 70 EUR === 14. November 2013 – CUBA-LIBRE MIT EINEN SCHUSS GIN UND EINEM SPRITZER ANGOSTURABITTER – Science Fiction-Shortstory von Martina Müller (38%, 6 Votes)

Buchpaket im Wert von ca. 47,00 EUR === 30. April 2013 – DAS 2. ABENTEUER DER MILENA HIMIKO KOMORE – Episodengeschichte (Teil 5) von Felis Breitendorf und Petra Weddehage (38%, 6 Votes)

Buchpaket mit drei Titeln (im Wert von ca. 43,00 EUR) === 31. Oktober 2014 – STERN – Eine Fantasygeschichte von Günther K. Lietz (25%, 4 Votes)

Liebe Besucher, Leser und Unterstützer unseres Literaturblogs, wenn Ihr unseren Autoren ein wenig Unterstützung bieten möchtet, so gibt es jetzt die Möglichkeit eine kleine Spende über den unten stehenden Button per Paypal in die Kasse einzuzahlen, aus der dann die Preisgelder für die Gewinner des nächsten Storywettbewerbs mitfinanziert werden:

Herzlichen Dank auch im Namen aller unserer Autoren!

Updated: 3. Dezember 2014 — 05:37

6 Comments

Add a Comment
  1. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN ALLE GEWINNER!

    Es wäre sehr nett, wenn mal jemand meine Abrechnung kontrollieren würde. Wer macht es?

  2. Ich möchte mich hier nochmal herzlich für Eure Stimmen bedanken! Das Siegergeld habe ich den Kindern unserer Siedlung in Form von Malbüchern gespendet!

  3. Meinen Glückwunsch, Detlef. Sehr nobel von dir, den Gewinn zu spenden. 😉

    Mit galaktischen Grüßen

    Werner

  4. Ich hatte mal eine riesengroße Kiste mit Malbüchern von einem Verlag erstanden, Wert um die 1200 EUR. Ich hatte damit vor in den Kindergärten in unserer Gegend, das sind sogar vier Stück, Leserunden mit den ganz kleinen zu veranstalten. Dabei lese ich ein Stück vor aus einer Anthologie mit Geschichten für Kinder. Und wenn eines der Kinder schon lesen kann, darf es auch mal das Buch in die Hand nehmen und ein kurzes Stück weitermachen. Da ich das schon mal gemacht hatte, wusste ich aus Erfahrung, dass die Kinder sich am besten auf die Geschichten konzentrieren konnten, wenn sie die Aufgabe bekamen aus den Story Figuren aufs Blatt zu bringen.

    Ich hatte dafür mit den Kindergärten, einige sind städisch, andere von der Kirche betrieben oder privat einen Stundenlohn von 3 bis 6 Euro für mich ausgemacht.

    Ihr ahnt es schon: nach und nach konnte oder wollten die Verantwortlichen diese Summe nicht mehr aufbringen und so bleibe mir nichts anderes übrig als das umsonst zu machen oder zu lassen.

    Aus diesem Grund hatte ich mir das Limit gesetzt, wenn ich die vielen Malbücher verbraucht habe, damit aufzuhören, denn meine finanzielle Decke läßt es einfach nicht mehr zu, sowas umsonst zu machen,

    Meistens kommt es dann ganz anders als man denkt: im Februar erlitt ich ja meinen schweren Motorradunfall, wobei mich ein Beschäftigter der amerikanischen Regierung mit seinem Porschegeländewagen von der Spur schuppste, so dass ich sether unter den Folgen dieser Attacke leide. Inzwischen bin ich sogar nicht mehr erwärbsfähig deswegen. Was mir bleibt sind meine drei Blogs. Alle anderen Job ausserhaus kann ich aus körperlichen Gründen nicht mehr ausführen.

    Drückt mir aml die Daumen: Am Montag wird die Sache vor Gericht gehen und wir werden sehen, wer wie viel Schuld daran zugeordnet bekommt.

    Wenn das für mich einigermaßen gut ausgeht, also mind. 20 % Schuld des gegners am Unfall, werde ich danach eine Zivilklage gegen den NSA-Mitarbiter anstreben. Mal sehen, ob er sich dann immer noch auf seine Sonderrechte im Einsatz berufen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme