sfbasar.de

Literatur-Blog

Leseprobe

Das Schiff – Hörbuch – Ungekürzte Ausgabe: Andreas Brandhorst (Autor)

Seit tausend Jahren schicken die intelligenten Maschinen der Erde lichtschnelle Sonden zu den Sternen. Sie sind auf der Suche nach den Hinterlassenschaften der Muriah, der einzigen bekannten und längst untergangenen Hochkultur in der Milchstraße. Bei der Suche helfen die Mindtalker, die letzten sterblichen Menschen auf der Erde – nur sie können ihre Gedanken über lichtjahrweite Entfernungen schicken und die Sonden lenken. Doch sie finden nicht nur das technologische Vermächtnis der Muriah, sondern auch einen alten Feind, der seit einer Million Jahren schlief und jetzt wieder erwacht.

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Die Abenteuer der Milena Himiko Komore”

Liebe Besucher von sfbasar.de, liebe Leser unserer Homepage. Sicher haben sich einige von Euch schon des öffteren gefragt, was die Grafik unserer Seite, die eine untenherum unbekleidete Raumfahrerin mit einem Raumhelm in der linken Hand ihres künstlichen, cyborgartigen Arms zeigt, wohl zu bedeuten hat. Diese Anthologie soll nun ihre Geschichte, ihre Abenteuer, ihren Lebensweg in Form eines Episodenromanes schildern. Alle Autoren, Community-Autoren und Fans unserer Seite sind herzlich dazu eingeladen, sich daran zu beteiligen. Wer gerne daran mitschreiben möchte, meldet sich bei uns. Oder wer seine Meinung dazu abgeben möchte oder einfach nur Verbesserungsvorschläge hat, kann unsere Kommentarfunktionen verwenden. – Der neu hinzugefügte neue Beitrag ist wieder mit einem roten „NEU“ versehen!

DAS 9. ABENTEUER DER MILENA HIMIKO KOMORE Episodengeschichte (Teil 34) von Felis Breitendorf & Conchita Mendés

Wir befinden uns in einem Hafenstädtchen und die Daten unserer Sonden haben dort eine Reihe von Gestaltwandlern über ihre Wärmeabstrahlungen ausfindig machen können. Offenbar hat man sich hier organisiert, denn die Infrarotaufnahmen zeigen einige Zusammenkünfte solcherart Strahlungsbilder, die nur diesen Schluss zulassen. Wir werden das Versteck dieser Leute ausfindig machen, denn einzeln, wäre das viel zu mühsam und zeitaufwendig. Aus diesem Grund begeben wir uns in den Untergrund, wo wir die Gestaltwandler vermuten. Dabei sind diese Leute nicht mal so dumm, denn vermutlich haben sie wohl schon begriffen, dass sie mit ihrer Andersartigkeit nicht hausieren gehen dürfen, wenn sie ihr Leben in Ruhe weiterleben wollen. Das wir nicht der Feind sind ist diesen Wesen natürlich nicht beizubringen, denn immerhin fußt ihr ganzes Leid und Elend auf Menschen, die sie als kopierte Wesen darstellen und sie eigentlich unsichtbar in der Menge machen sollte.

DAS 9. ABENTEUER DER MILENA HIMIKO KOMORE Episodengeschichte (Teil 33) von Felis Breitendorf & Conchita Mendés

Der Kapitän des Schiffes scheint ein anständiger Mann zu sein und gibt uns die Jobs. Mein Avatar soll in der Küche mit zupacken und der meiner Partnerin hat sich um die Pflege der beiden Windhunde des Kapitäns zu kümmern, auf die dieser offenbar eine Menge Herzblut legt. Dazu gehört es auch, die beiden Tiere hin und wieder abzuseifen und den Kajütenteil in dem diese untergebracht sind in Ordnung zu halten. Des Weiteren soll er im Kontakt mit mir, sich darum kümmern, dass seine beiden Lieblinge ihre entsprechende Fleischrationen erhalten, für die es im Lager einige extra gelagerte lebende Hühner und Katzenaffen gibt, die auf mich wirken, als würden sie selbst gerne mal an die Hühner herankommen, wenn man sie nur ließe. Damit die Tiere unterwegs nicht verhungern, wie sie da in ihren hölzernen Käfigen eingepfercht sind, war es auch einer der Pflichten diese durch Füttern am Leben zu erhalten.

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Besinnliche Momente und Reflexionen”

Liebe Freunde, liebe Besucher und liebe Leser: Heute möchten wir Euch wieder einen neuen Beitrag für diese Anthologie vorstellen, die nach und nach mit immer weiteren Beiträgen und Kurzgeschichten unserer Autoren gefüllt werden soll, die den Themenschwerpunkt “Besinnliche Momente und Reflexionen” zum Inhalt haben. – „Besinnliche Momente und Reflexionen“, was ist damit gemeint, liebe Leser? Wir möchten es mal so erklären: Wir alle erwarten von einer Geschichte, von einem Roman, von einer Erzählung, dass uns eine Story, ein Plot erzählt wird. Das ist zumeist ja der Hauptsinn einer Geschichte, dann ist da noch die Genrezugehörigkeit, die viel davon ausmacht, was erzählt wird und wer so was lesen möchte. Bei den Beiträgen für diese Anthologie ist das alles außer Kraft gesetzt!

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Paraphrenie – Geschichten von Verfolgung, Folter und Mordgelüsten”

Liebe Leser, liebe Community-Autoren. Heute wieder ein neuer Beitrag in unserer Anthologie PARAPHRENIE: Der Tod begleitet uns im alltäglichen Leben ja eher unauffällig. Man kann sogar soweit gehen zu sagen, dass er in unserer heutigen ausgeprägten Form menschlicher Zivilisation im Gedankengut des Menschen und als Lebensbegleiter beinahe bedeutungslos geworden ist. Es sei denn, wir wollen uns amüsieren. Ganze Unterhaltungsindustrien bauen auf die „Spaß“-Faktoren Grusel, Tod und Schrecken. Doch lässt sich auch in der heutigen Zeit nicht verleugnen, dass der Tod, das Töten und vor allem die Lust am Töten noch tief in unseren Genen und Instinkten stecken, auch wenn Psychologen uns „ahnungslose“ Bürger gern vom Gegenteil überzeugen möchten.

DIE AKTE HARLEKIN (Kapitel 4) von Thomas Vaucher

Ein Serienkiller, der seine Opfer sämtlicher Körperflüssigkeiten beraubt, versetzt die Bevölkerung in der Hansestadt Bremen in Angst und Schrecken. Die Angehörigen der Ermordeten begehen wenige Tage nach den Verbrechen Selbstmord, nachdem sie angegeben haben, ihnen seien die Getöteten als Geister erschienen. Die Polizei tappt im Dunkeln und engagiert den ehemaligen Kommissar und Experten für Okkultes, Richard Winter, als externen Ermittler für den Fall. Im Laufe seiner Nachforschungen macht Winter eine grauenvolle Entdeckung, die ihn jedoch bald selbst ins Visier des Killers geraten lässt …

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Alltagsgeschichten (en gros)”

Liebe Freunde, liebe Besucher und liebe Leser: Heute möchte ich Euch wieder mindestens einen neuen Beitrag für diese Anthologie vorstellen, die nach und nach mit immer weiteren Beiträgen und Kurzgeschichten unserer Autoren gefüllt werden soll, die den Themenschwerpunkt “Alltagsgeschichten (en gros)” zum Inhalt haben. Oft sind es die Geschichten, die einem im Allttag begegnen, die einen staunen lassen und bei denen man zweimal überlegt, ob das denn wirklich so gewesen sein konnte. Der Alltag beinhaltet das ganze Spektrum, welches das Leben bereit hält …

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Magie – Verwandlungs-, Hexerei- & Zaubergeschichten”

Ein neuer Beitrag ist abrufbereit: In dieser Anthologie geht es um Beiträge, deren handlungsführendes Element die Magie ist, also etwa Geschichten, in denen es um Verwandlung, Hexerei und Zauberei geht. Dabei ist es die Vielfältigkeit dieser Elemente, die diese Anthologie interessant machen soll. Wie weit ist denn nun die Spannbreite dieser Themen und wo fängt es an und wo hört es auf MAGIE zu sein? Bietet mir also Eure Geschichten, Gedichte und sonstigen Beiträge an, von denen Ihr glaubt, dass die Magie dort das tragende Element darstellt. Ich freue mich darauf, sie in meine Anthologie zu stellen. Begeben wir uns nun an diese phantastischen Orte und erleben wir gemeinsam wundersame Begebenheiten und lesen die bezaubernden und zauberhaften Geschichten, die wir für diesen Band aufsammeln konnten …

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Untot – Wiedergänger-, Gespenster-, Geister- & Zombiegeschichten”

Der Begriff Untot ist ein weit gefasstes Feld, wie schon die Unterschrift unter dem Titel zeigt. Fast jeder von uns kennt Grusel- und Geistergeschichten und kann sich recht einfach in die entsprechende Atmosphäre hineindenken. Ist die Geschichte gut, läuft uns beim Lesen ein wohliger Grusel über die Haut, und manchmal geht der Blick erschreckt hoch, wenn im Haus unerwartet ein Knacken zu hören ist. Neben Geistererscheinungen und harmlosen Gespenstern bieten sich auch die Gonger von der Nordseeküste als Thema an, genauso wie Weiße Frauen, kopflose Reiter oder die Arbeit eines Parapsychologen. Und selbst Engel kann man zu den Untoten zählen, denken wir dabei mal an Schutzengel oder solche, die an den immer gleichen Stellen auftauchen, um auf etwas aufmerksam zu machen …

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme