sfbasar.de

Literatur-Blog

Archiv für die 'Buchrezension' Kategorie

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – Autorenteam Kohl-Verlag: Lesetexte Winterzeit

Erstellt von Yvonne Rheinganz am 19. Februar 2015

Autorenteam Kohl-Verlag
Lesetexte Winterzeit

Kohl-Verlag
ISBN 978-3-95686-719-4
Bildung
Erschienen 2015
Layout Kohl-Verlag
Umfang 48 Seiten

www.kohlverlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Inhalt & Fazit

Der Kopiervorlagenband “Lesetexte Winterzeit” beinhaltet sieben verschiedene Lesetexte, die im Band in drei verschiedenen Niveaustufen abgedruckt wurden. Die Texte sind innerhalb des Bandes vom leichten bis hin zum schweren Lesetext geordnet.

Die Aufgaben zu den jeweiligen Lesetexten sind sehr abwechslungsreich und reichen vom Ordnen von Sätzen bis hin zum Ausmalen von Mandalas. Überschriften zu Absätzen müssen gefunden und Suchsel bewältigt werden. Auch Aufgaben zur Groß- und Kleinschreibung finden sich im Band und Worterklärungen werden eingefordert.. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben variiert ebenso wie die Länge des Lesetextes von Niveaustufe zu Niveaustufe. Dank der Lösungen im Anhang wird der Korrekturaufwand minimiert. Es können sogar die Lösungen als Lösungsstreifen angeboten werden.

Die Texte sind für Tagesplan-, Wochenplan-, und Freiarbeit gleichermaßen geeignet. Sie ergänzten gut ein eingeführtes Lehrwerk und können auch unabhängig von einander in Vertretungsstunden eingesetzt werden. Passend zur Jahreszeit erweitern sie das Repertoire an Lesetexten.

Kurz um: Ein guter Leseband, der einen konkreten Jahreszeitenbezug hat.

Copyright © 2015 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

MIT DIESER KATEGORIE WILL SFBASAR.DE ELTERN UND LEHRER/INNEN DABEI UNTERSTÜTZEN, ALLE KINDER BESTMÖGLICHST IN ALLEN SCHULISCHEN BELANGEN ZU FÖRDERN. MEINUNGEN UND FEEDBACKS BITTE GERNE UNTER KOMMENTAR!

Abgelegt unter Allgemein, Biete, Buchrezension, Bücher, Bücher für Schulkinder | Keine Kommentare »

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – G. Rosenwald & Waldemar Mandzel: Auf die Bilder, fertig, los!

Erstellt von Yvonne Rheinganz am 19. Februar 2015

G. Rosenwald & Waldemar Mandzel
Auf die Bilder, fertig, los!

Kohl-Verlag
ISBN 978-3-95686-552-7
Bildung
Erschienen 2015
Layout Kohl-Verlag
Umfang 48 Seiten


www.kohlverlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Inhalt & Fazit

Der Kopiervorlagenband “Auf die Bilder, fertig, los!” beinhaltet viele verschiedene Schreib- und Erzählanlässe. Der Band wurde in vier verschiedene Kapitel unterteilt. Im ersten Kapitel müssen sich die Kinder nur mit einem Bild auseinandersetzen. Anschließend werden zwei Bilder als Übergang angeboten. Danach folgen immer mehrere Bilder als Grundlage. Abgeschlossen wird das Ganze mit Labyrinthen und Co.

Die Angebote wurden in drei verschiedene Niveaustufen unterteilt, die durch eine verschiedene Anzahl an Bäumen gekennzeichnet wurden. Insgesamt werden 21 verschiedene Geschichten im Band angeboten. Für die Kinderhand gut geeignet ist die Checkliste für Bildergeschichten.

Unterteil wird jede Geschichte in ein Informationsblatt für Lehrer und in eines für Schüler. Erst daran anschließend folgt die Bildvorlage. Bei der Lehrerseite werden Einstiegsmöglichkeiten und Ähnliches erläutert. Das Blatt für den Schüler enthält Überschriften, Gedanken und Fragen zum Bild und eine Wortschatzkiste. So können auch DaZ-Kinder schnell passendes Wortmaterial nutzen.

Gut gefiel mir das Blankoblatt am Ende des Bandes, bei dem die Kinder selbst eine Geschichte entwickeln konnten. Hiermit kann man Kunst und Deutsch wirklich gut miteinander verbinden.

Kurz um: Ein guter Kopiervorlagenband zum Thema Bildergeschichten, der ohne viel Vorbereitungsaufwand eingesetzt werden kann.

Copyright © 2015 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

MIT DIESER KATEGORIE WILL SFBASAR.DE ELTERN UND LEHRER/INNEN DABEI UNTERSTÜTZEN, ALLE KINDER BESTMÖGLICHST IN ALLEN SCHULISCHEN BELANGEN ZU FÖRDERN. MEINUNGEN UND FEEDBACKS BITTE GERNE UNTER KOMMENTAR!

Abgelegt unter Allgemein, Biete, Buchrezension, Bücher, Bücher für Schulkinder | Keine Kommentare »

Uncanny X-Men 04 (Kartoniert) Bd. 4: Die X-Men gegen SHIELD von Bendis, Brian Michael / Wein, Len / Nicieza, Fabian – VIERMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 16. Februar 2015

Uncanny X-Men 04 (Kartoniert)
B
d. 4: Die X-Men gegen SHIELD
von Bendis, Brian Michael / Wein, Len / Nicieza, Fabian

Verlag:  Panini Verlags GmbH
Medium:  Buch
Seiten:  100
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Januar 2015
Originaltitel:  Uncanny X-Men 19-22, X-Men Gold 1 (IV+V)
Maße:  167 x 259 mm
Gewicht:  222 g
ISBN-10:  3957981980
ISBN-13:  9783957981981

Beschreibung
Das Maß ist endgültig voll! Nach einer neuen überraschenden Sentinel-Attacke auf das junge Team von Cyclops, gehen er und seine Rebellen gegen SHIELD in die Offensive. Rasch entbrennt ein Krieg, den die Uncanny X-Men kaum gewinnen können. Denn der wahre Feind lauert noch unerkannt in den Schatten.

Besprechung
Nach wie vor wird Cyclops als Terrorist von SHIELD und anderen Organisationen gesucht. Zusammen mit den wenigen Freunden, die noch zu ihm halten, und neuen Schülern leitet er die verborgene Xavier-Schule. Maria Hill, die Direktorin von SHIELD, hofft, durch ihre neue Agentin für Mutantenfragen, Dazzler, einst ein X-Man, Cyclops endlich aufspüren zu können. Keiner ahnt, dass Dazzler längst von Mystique entführt und von ihr ersetzt wurde. Nicht nur intrigiert die Gestaltwandlerin geschickt, um den Konflikt zu verschärfen und auch die Bevölkerung gegen die Mutanten aufzubringen, sie benutzt auch noch Dazzlers DNA, um daraus eine Droge für Mutanten zu entwickeln, die dadurch von ihr abhängig werden.

Auf der Suche nach neuen Mutanten wird Cyclops Gruppe regelmäßig in eine Falle gelockt. Es scheint, als würde jemand Cerebro manipulieren, doch nur wenige Personen wissen überhaupt von dieser Erfindung von Professor Xavier. Cyclops glaubt, dass Beast dahinterstecken könnte und stellt ihn auf dem Grund des Jean-Grey-Instituts zur Rede.

Dann geht alles Schlag auf Schlag: Ein Helicarrier von SHIELD erscheint über der Schule und erst die falsche Dazzler, dann Maria Hill fordern die Auslieferung von Cyclops. Plötzlich eröffnet der Helicarrier das Feuer und verweigert den Agenten den Zugriff auf die Notfallprogramme. Sentinels greifen ebenfalls die X-Men an. Wenn es wahr ist, dass Maria Hill und ihre Leute mit all dem nichts zu tun haben und selbst Opfer sind – wer steckt dann dahinter? Und kann er gestoppt werden, bevor es Tote gibt und das Institut in Schutt und Asche versinkt?

Brian Michael Bendis setzt die von ihm begonnen Handlung nahtlos fort: Der Tod von Professor Xavier, verschuldet durch Cyclops unter dem Einfluss der Phoenix-Kraft, hat einen Keil zwischen die X-Men getrieben und bewirkt, dass sich viele Kameraden von ihm abgewandt haben. Auch die Angst der ‚normalen‘ Menschen vor den Mutanten ist gewachsen, und die verschiedenen Organisationen haben ein waches Auge auf die beiden Gruppen, die sich um Cyclops und Wolverine scharten.

Es gibt viele Personen, die gar kein Interesse daran haben, dass es zu einer Aussöhnung und zu einem neuen Vertrauen zwischen den X-Men-Teams sowie zwischen Homo Sapiens und Homo Superior kommt. Selbst unter den Mutanten sind solche, die den Konflikt anheizen, um ihren persönlichen Nutzen daraus zu ziehen, allen voran Mystique. Zwar wird ihr infames Spiel endlich durchschaut, aber vielleicht ist es schon zu spät, um zu stoppen, was sie in Madripoor eingefädelt hat, das das neue Utopia der (bösen) Mutanten werden soll.

Doch was sich aktuell auf dem Grund des Jean-Grey-Instituts abspielt, trägt die Handschrift von jemand ganz anderem, den man in diesem Zusammenhang vielleicht gar nicht erwartet hat, zumal die wenigen Szenen so gestaltet wurden, dass er wegen eines Anzugs mit Helm nicht identifizierbar ist, und auch die übliche wurde Eloquenz vermieden. Somit gibt es am Ende der Storyline einige Antworten und noch eine Überraschung. Danach dürfte es in rasantem Tempo weitergehen, denn Mystique und ihre Handlanger befinden sich unverändert auf freiem Fuß.

Die Zeichnungen von Chris Bachalo sind in Ordnung, auch wenn sie nicht ganz an das Cover von „Danger Girl“-Zeichner J. Scott Campbell heranreichen. Es folgen zwei Füllsel aus „X-Men Gold“, wobei Jorge Molina Wolverines Überlegungen, wie dieser im Ernstfall seine neuen Kameraden ausschalten würde, sehr comichaft illustrierte, während Salvador Larroca ansprechend und realistisch darstellt, wie Professor Xavier Magnetos Bewusstsein löscht und ihm zuvor noch einige Visionen zukommen lässt. Die Handlung dieser kurzen Episoden spielen in der Zeit von „Giant Sized X-Men“ (1975) und am Ende der Storyline „Fatal Attractions“ (1993).

Der Leser bekommt mit diesem Band einige zusammenhängende Episoden geboten, die reich an Spannung und vor allem Action sind. Ein Schicksal erfüllt sich, und es gibt Veränderungen. Aufgefüllt wurde der Band mit zwei in sich abgeschlossenen Hommagen an Storys und Künstler früherer Jahre. Die zeichnerische Qualität ist unterschiedlich, und was am besten gefällt, ist Geschmackssache.

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Autor
Brian Michael Bendis begann seine Laufbahn als Autor und Zeichner einer Reihe von unabhängigen Kult-Comics wie Jinx, Torso oder Goldfish. Heute zählt Bendis zu den bedeutendsten Autoren des “House of Ideas”, wo er auch für die jüngsten und bedeutendsten Crossover-Projekte verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus ist er Mitbegründer von Scarlet und Takio und arbeitet an der Fernsehfassung von Powers mit.

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 4 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wann erschien der Titel? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 400 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Fantasy, Film und TV, Jugend, Phantastik, Präsentation, Science Fiction, laufende Preisrätsel | 1 Kommentar »

SFBASAR.DE-ANTHOLOGIE (mit Themenschwerpunkt): “Märchen”

Erstellt von little_wonni am 14. Februar 2015

“Märchen”

sfbasar.de-Anthologie Band 2

mit Beiträgen der Community-Autoren

des Literatur-Blogs “sfbasar.de”

Editorial: Liebe Besucher, liebe Leser heute darf ich euch einen weiteren Beitrag der “Märchen”-Anthologie auf sfbasar.de vorstellen. Wie immer sind viele Beiträge von all unseren Community-Autoren willkommen und auch von denen die es gerne werden wollen. Wir erhoffen uns viele Rückmeldungen zu den jeweiligen Beiträgen, seien es Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Lob. Nun aber zum Thema der neuen Themenanthologie: Märchen. Der Begriff Märchen ist weit gefasst. Angespielt werden soll hierbei nicht nur, auf die üblichen Märchenklischees der Gebrüder Grimm oder von Hans Christian Andersen. Sondern auch auf die frühen Formen der Märchen, als diese Geschichte über das Unglaubliche erzählten, die zumeist für Erwachsene bestimmt waren. Die einen in eine Welt voller Fabelwesen entführten, Helden erschufen, Gut und Böse gegeneinander antreten ließen und nicht immer mit dem typischen Happy End aufwarten konnten. Natürlich könnt ihr auch auf bekannte Märchen zurückgreifen und diese nach bestem Wissen und Gewissen umgestalten.

Ihr seht es eröffnet sich hier ein weites Spektrum, das viele Beiträge zulässt. Nun sind wir gespannt auf die Kreativität unserer Community-Autoren und die vielen Kommentare unserer Leser.

ALMAKHAN – Fantasy-Märchen von Felis Breitendorf

BUCHBESPRECHUNG: DER GEHEIME NAME von Daniela Winterfeld – Rezension von Petra Weddehage

DER ZAUBERER VOM MARS – eine Science-Fantasy-Geschichte von Leon Ferri

DIE GESCHICHTE EINER SUCHE – Eine Kurzgeschichte von Ariana Lazar

HÖRBUCHBESPRECHUNG: DIE WÜSTEN GESCHICHTEN – DIE WAHRHEIT ÜBER SINDBAD, ALADIN UND CO – von Christian von Aster – Rezension von Werner Karl

EINTAUCHEN – Leseprobe (Kapitel 1) aus “AZUREUS & PYGMALION”, Roman von Marcus Hammerschmitt

ES GIBT KEINE ORKS – Fantasy-Kurzgeschichte von Cameo Flush

HEXENFEUER – Kurzgeschichte von Petra Weddehage

JÄGER IM ZWIELICHT – Leseprobe (Teil 1) aus der gleichnamigen Novelle von Stephan Lössl

NEU! – JÄGER IM ZWIELICHT – Leseprobe (Teil 2) aus der gleichnamigen Novelle von Stephan Lössl

IN VORBEREITUNG
JÄGER IM ZWIELICHT – Leseprobe (Teil 3) aus der gleichnamigen Novelle von Stephan Löss

BUCHBESPRECHUNG:
MÄRCHENWERKSTATT – OLDENBOURG KOPIERVORLAGEN 180 von Gabriela Eibl und Simonetta Kokott – Rezension von Yvonne Rheinganz

BUCHBESPRECHUNG: RED RIDING HOOD – UNTER DEM WOLFSMOND von Leslie Johnson – Rezension von Yvonne Rheinganz

BUCHBESPRECHUNG: RED RIDING HOOD – UNTER DEM WOLFSMOND von Leslie Johnson – Rezension von Petra Weddehage

BUCHBESPRECHUNG:
ROTKÄPPCHEN von Adolfo Serra – Rezension von Yvonne Rheinganz

SCHNEEWITTCHEN – eine Kurzgeschichte von little_wonni (sfb-Preisträger Platz 2 im Storywettbewerb 2/2011)

SENA – Fantasy-Kurzgeschichte von Christa Kuczinski

SENA (Teil 2) – Fantasy-Geschichte von Christa Kuczinski

(wird weiter fortgesetzt!)

Liebe Community-Autoren: Weitere Beiträge sind erwünscht und sollen diese Anthologie ergänzen. Wir planen bei genügend Beiträgen, diese Anthologie hier auch als PDF-File zusammen mit einem Spendenbutton (für kleine Beträge zum jeweiligen Storywettbewerb) anzubieten. Ausserdem planen wir davon ein ebook und am Ende vielleicht sogar eine Printausgabe erscheinen zu lassen! Es liegt ganz an euch und eurer Teilnahme an den Anthologien! Wer also teilhaben möchte, der schreibt eine Geschichte oder einen Sachbeitrag zum Thema und stellt ihn bei uns als Artikel oder Story ein. Bei einer Story kann diese auch an den Storywettbewerben teilnehmen, muss das aber nicht zwingend! Wir hoffen auf eure Hilfe!

Liebe Besucher, Leser und Unterstützer unseres Literaturblogs, wenn Ihr unseren Autoren ein wenig Unterstützung bieten möchtet, so gibt es jetzt die Möglichkeit eine kleine Summe über den unten stehenden Button per Paypal in die Kasse einzuzahlen, aus der dann die Preisgelder für die Gewinner des nächsten Storywettbewerbs mitfinanziert werden:

Herzlichen Dank auch im Namen aller unserer Autoren!

Das sfbasar.de-Team
i.A. little_wonni

Bildrechte: Coverillustration “Märchen” (nixe01.jpg) © 2011 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: Chaosriggers kleine Welt Blog – http://www.chaosrigger.org/chaosblog

Abgelegt unter Autorenwerkstatt, Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Fantasy, Phantastik, Präsentation, sfb-Anthologien (Editorials) | 38 Kommentare »

Simone Jörger/Fariba Gholizadeh: Gott ist wie Himbeereis – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 13. Februar 2015

Simone Jörger/Fariba Gholizadeh
Gott ist wie Himbeereis

Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern, 01/2015
HC, Kinderbuch, Religion
ISBN 978-3-8436-0582-3
Titelgestaltung von Finken & Bumiller, Stuttgart unter Verwendung einer Illustration von Fariba Gholizadeh
Illustrationen im Innenteil von Fariba Gholizadeh

www.patmos.de
www.shooka.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die kleine Anna fragt ihre Mutter: „Wie ist Gott eigentlich so?“ Die Antwort muss das Mädchen selbst finden, denn Gott soll all das sein, was glücklich macht und tröstet, wenn es einem mal nicht so gut geht. Also ist er „wie Himbeereis“, denn das hat Anna besonders gern – genauer: wie das Gefühl, wenn man Himbeereis isst oder sich an anderen Dingen erfreut, die man schön findet wie z. B. einen sommerlichen Regenschauer. Auch ist Gott immer da, genauso wie die Luft, die man zum Atmen benötigt, und er verschwindet ebenso wenig wie diese, wenn man kurz die Luft anhält. Atmet man dann wieder, tut das besonders gut, genauso wie das Gefühl, dass man von Gott nie verlassen wird.

„Gott ist wie Himbeereis“ ist ein kindgerecht geschriebenes Buch, das zu erklären versucht, wie man sich Gott vorstellen kann. Die Autorin Simone Jörger verwendet hierfür Beispiele – Metaphern -, die es leicht machen, Gott mit guten Gefühlen, Momenten des Glücks, dauerhaftem Trost gleichzusetzen. Drei- bis Sechsjährige können sich mit Anna identifizieren und ihre Gedanken nachvollziehen. Die Wortwahl ist einfach, die Sätze sind kurz, die Schrifttype ist groß. So eignet sich das Buch zum Vorlesen und für Leseanfänger zum selber Lesen. Die Texte sind nicht zu lang und wurden von Fariba Gholizadeh illustriert. Die auf das Alter abgestimmten Farbzeichnungen belegen stets eine Doppelseite.

Den Titel möchte man jungen Familien empfehlen, ebenso für die Arbeit im Kindergottesdienst und in Kindergruppen sowie im Kindergarten, wo man auf entsprechende Fragen gern verständliche Erklärungen geben möchte.

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Drei- bis wieviel-jährige können sich mit Anna identifizieren und ihre Gedanken nachvollziehen? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Esoterik, Jugend, Präsentation, Ratgeber, laufende Preisrätsel | 1 Kommentar »

Kerstin Hohlfeld: Wenn das Glück anklopft – FÜNFMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 12. Februar 2015

Kerstin Hohlfeld
Wenn das Glück anklopft

Ullstein
ISBN 978-3-548-28607-5
Frauenroman / Belletristik
Erschienen: 05.12.2014
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Titelabbildung: © FinePic, München (Tapete); © Corbis/TongRo/
TongRo Images (Illustration)
Taschenbuch, 336 Seiten

www.ullstein-taschenbuch.de
www.kerstin-hohlfeld.de


Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Kerstin Hohlfeld, geboren 1965 in Magdeburg, studierte von 1985 bis 1991 Theologie in Naumburg und Berlin. Danach bekam sie erst einmal drei Kinder und sah lieber davon ab, für die Kirche zu arbeiten. Sie verlegte sich aufs Schreiben und veröffentlichte bereits mehrere Romane.

Das Buch:

Milena Mielke ist alleinerziehende Mutter seit ihr Mann sie vor einiger Zeit wegen einer anderen sitzen ließ. Ihre Leidenschaft ist das Kochen. Mit großer Begeisterung kauft und organisiert sie stets ganz frische Lebensmittel und zaubert wundervolle Gerichte für ihre Kinder Lilli und Jonas und sich selbst. Die Liebe zu diesen Genüssen ist wohl schuld daran, dass Milena auch etwas zu viel Gewicht auf die Waage bringt. Als sie dann einen Bandscheibenvorfall erleidet, weißt man sie auf ihr Übergewicht mehr als deutlich hin. Nun ist Rückenschule und mehr angesagt, aber Milena fühlt sich dabei ganz unwohl. Dennoch überwindet sie ihren inneren Schweinehund und belegt einen Kurs. Dort lernt sie Vivien, Ann Kathrin und Caroline kennen, drei Frauen, die ihr zu Freundinnen werden, auch wenn es in diesen Freundschaften Probleme und Hürden zu überwinden gilt. Wie das Leben so spielt, kommt es zu diversen Missverständnissen und Meinungsverschiedenheiten, auch weil viel zu oft nicht miteinander gesprochen wird.

Kerstin Hohlfeld hat mit „Wenn das Glück anklopft“ einen Roman geschrieben, der ganz lebensnah daherkommt. Die hier handelnden Frauen und Personen könnten in jedermanns Nachbarschaft leben und haben jede für sich, Stärken und Schwächen. Der Leser darf sie ein Stück ihres Lebens begleiten und erleben wie sie an sich selbst und ihren Freundschaften und neuen Zielen wachsen. Das ist einfach wunderbar.

Dieser Roman ist ein herrliches Wohlfühlbuch und eine Geschichte, die sehr deutlich macht wie wichtig Freundschaften sind und was sie bewirken können.
Die Autorin beweist hier, das Glück auf vielfältige Art und Weise erlebt werden kann, je nachdem welche Prioritäten man selbst hat. Aber die Suche nach dem Glück lohnt sich und wer sich aufmacht es zu finden, dem wird es gelingen zumindest ein Stück seines Glücks zu finden.

Ich kann „Wenn das Glück anklopft“ wirklich empfehlen. Eine schöne Geschichte für gemütliche Lesestunden, locker geschrieben, streckenweise höchst amüsant, aber eben auch lehrreich. Einfach gut!

Copyright © 2015 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 5 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Milena Mielke ist alleinerziehende Mutter seit ihr Mann sie vor einiger Zeit wegen einer anderen sitzen ließ. Ihre Leidenschaft ist welche? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 500 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, laufende Preisrätsel | 1 Kommentar »

Helene Henke: Menschenfischer – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 11. Februar 2015

Helene Henke
Menschenfischer

Droemer Knaur
ISBN 978-3-426-30405-1
Kriminalroman
Erschienen: 14.01.2015
Umfang: 368 Seiten, Quality Paperback,
Umschlaggestaltung: NETWORK! Webeagentur, München
Umschlagabbildung: © Gettyimages/ David Moss

www.droemer-knaur.de
www.helene-henke.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zur Autorin:

Helene Henke, geboren 1964, hat erst nach zwei verschiedenen Berufsausbildungen ihre wahre Leidenschaft entdeckt: das Schreiben. Nach vier erfolgreichen Romanveröffentlichungen im Sieben Verlag ist „Menschenfischer“ ihr zweiter Thriller bei Droemer. Die Autorin ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Krefeld.

Zum Buch:

Zoe Lenz wohnt im kleinen Dorf Birkheim im Hunsrück und arbeitet hier als Bestatterin. Sie ist jung, liebt ihren Beruf und findet ihre eigentliche Leidenschaft in der Herstellung von Totenmasken. Im Dorf ist sie daher eher als Sonderling bekannt. Doch mit ihrer kleinen Mannschaft, ihrer Angestellten Lydia und der älteren Haushälterin Martha führt sie das Bestattungshaus Lenz trotz ihres Alters sehr gut. Ihre neue Praktikantin Alina ist talentiert und hilft ihr dabei, doch durch ihre häufige Unzuverlässigkeit und sprunghaften Launen eckt sie vielfach an.

Ein spektakulärer Leichenfund zweier Kinder im nahe gelegenen Wald verhilft dem Dorf zu ungewollter Bekanntheit. Die Leichen werden in Mainz untersucht und aufgrund von Zoes dort als Kriminalkommissar arbeitenden Lebensgefährten Leon eröffnet sich ihr die einmalige Möglichkeit, mit der dortigen Pathologin zusammen zu arbeiten. Zoe soll hierbei die schon verwesten Gesichter der Kinder zur Identifizierung rekonstruieren. Bei der Untersuchung finden sich seltsame Implantate in Form eines Fisches unter der Haut der beiden Leichen, die Todesursache scheinen tödliche Stromschläge zu sein. Die weitere Verfolgung der Hinweise führt in die Richtung einer fanatisch religiösen Sektengruppierung …

Fast zeitgleich verschwindet auch Zoes Praktikantin Alina. Nachdem sie diesmal nicht an Alinas unbeständige Lebensführung als Antwort glaubt, macht sich Zoe mangels fehlender Hilfe durch die Polizei selbst auf die Suche nach ihr. Und begibt sich unwissend in große Gefahr …

Mein Fazit:

Die Einleitung bis zur eigentlichen Geschichte ist sehr ausführlich gehalten. Bis zum eigentlichen „Fall“ erfolgt eine längere Beschreibung, die ein wenig auf die Geschehnisse im ersten Buch „Totenmaske“ eingeht. Für mich war es sehr hilfreich, um Zoe als Person mit ihren familiären Hintergründen und ihre Ausgangslage kennenzulernen. Für Kenner des ersten Buches ist es sicherlich eine kleine Wiederholung. Ansonsten entwickelt sich die Geschichte sehr spannend und nimmt bis zum Schluss immer mehr an Fahrt auf. Viele Puzzleteile setzen sich langsam aber stetig zusammen und enden mit einem „Showdown“. Interessant finde ich als Leserin die sehr ausführlich geschilderte Arbeit als Bestatterin und Herstellung der Marken. Die typische dörfliche Stimmung durch das Verhalten und die Engstirnigkeit der Bewohner passt genau zur Örtlichkeit.

Für mich ist „Menscherfischer“ trotz langer Einleitungszeit eine runde Geschichte, die noch viel Potential für weitere „Fälle“ enthält. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und konnte das Buch nicht gut beiseite legen, bis ich den Schluss erreicht habe. Ich hoffe daher auf einen nächsten Band und ein Widersehen mit Zoe und Leon.

Copyright © 2015 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Zoe Lenz wohnt im kleinen Dorf Birkheim im Hunsrück und arbeitet hier als was? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Krimi, Thriller, laufende Preisrätsel | 1 Kommentar »

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – David Burnie: Tiere – Die Vielfalt der Tierwelt in 1500 Bildern

Erstellt von Yvonne Rheinganz am 10. Februar 2015

David Burnie
Tiere – Die Vielfalt der Tierwelt in 1500 Bildern

The Animal Book (2013)
Dorling Kindersley Verlag
ISBN 978-3-8310-2698-2
Bildung, Sachbuch, Kinder & Jugend
Erschienen 2015
Übersetzer Eva Sixt
Umschlaggestaltung Mark Cavanagh
Umfang 264 Seiten

www.dorlingkindersley.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Inhalt & Fazit

In dem Kindersachbuch “Tiere – Die Vielfalt der Tierwelt in 1500 Bildern” finden sich viele verschiedene Tiere in den unterschiedlichsten Kategorien wieder. Es werden die wirbellosen Tiere, die Insekten, die Fische, die Amphibien, die Reptilien, die Vögel und die Säugetiere vorgestellt. Natürlich nehmen die Säugetiere, wie in fast allen Tierbildbänden für Kinder den meisten Raum ein.

Das Vorwort führte gelungen in den Band ein und stellt klar, dass es sich bei den gezeigten Tieren nur um eine minimale Auswahl unter den Tierarten handelt. Auch in die Symbolik des Bandes wird eingeführt. So können die Kinder die Größe der Tiere über die Symbole Daumen, Hand und Kind ermitteln. Danach folgt der Stammbaum der Lebewesen, der gelungen aufzeigt, welche Gemeinsamkeiten auch unterschiedliche Tiergruppen haben.

Besonders gut gefielen mir die Übersichtsseiten zu den einzelnen Kategorien. Hier wurden die Merkmale der einzelnen Gruppen erläutert und Informationen zu beispielsweise den Sinnesorganen gegeben. Auf den einzelnen Seiten werden dann nur wenige Informationen zu den Unterkategorien gegeben. Hauptsächlich werden Bilder gezeigt und die passenden Namen der Lebewesen dazugegeben. Einzelnen Tieren wurde eine Doppelseite eingeräumt, sodass die wichtigsten Informationen zu Größe, Gewicht, Lebensraum, Verbreitung, Nahrung, Fortpflanzung, Lebenserwartung und Fressfeinden gegeben werden können.

Dank des ausführlichen Registers am Ende des Buches können einzelne Tiere, deren Namen man kennt, schnell im Buch gefunden werden. So kann man Kindern schnell ein Bild vor Augen führen, wenn sie sich nur an den Namen und nicht an die Gestalt eines Tieres erinnern können.

Kurz um: Ein schönes Tierbuch, das Kindern im Grundschulalter viel Freude bereiten dürfte.

Copyright © 2015 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

MIT DIESER KATEGORIE WILL SFBASAR.DE ELTERN UND LEHRER/INNEN DABEI UNTERSTÜTZEN, ALLE KINDER BESTMÖGLICHST IN ALLEN SCHULISCHEN BELANGEN ZU FÖRDERN. MEINUNGEN UND FEEDBACKS BITTE GERNE UNTER KOMMENTAR!

Abgelegt unter Allgemein, Biete, Buchrezension, Bücher, Bücher für Schulkinder | Keine Kommentare »

Ransom Riggs: Die Stadt der besonderen Kinder – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR:DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 9. Februar 2015

Ransom Riggs
Die Stadt der besonderen Kinder

Originaltitel: Hollow City (2014)
Aus dem Amerikanischen von Silvia Kinkel
München: Droemersche Verlagsanstalt 2015
Knaur Hardcover
479 Seiten
Umschlagabbildung: Yelfim Tovbis nach einem Bild des Sammlers John van Noate
ISBN 978-3-426-65358-6

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Drei Jahre hat Autor Ransom Riggs gebraucht, bis er endlich die Fortsetzung seiner zauberhaften Geschichte Die Insel der besonderen Kinder ersonnen und niedergeschrieben hatte. Hier nun die gute und die schlechte Nachricht: Auch der Folgeband ist wieder wunderbar gelungen, strotzt nur so vor Ideen, Phantasie und herrlichen alten Photographien, doch leider endet die Erzählung genauso offen wie der erste Band. Dies bedeutet leider, dass der Leser wohl wieder auf eine lange Geduldsprobe gestellt werden wird, bis er erfahren darf, wie die spannende Odyssee des jungen Jacob Portman weiter geht (oder dann vielleicht hoffentlich endet, denn die lange Warterei ist eine arge Zumutung, bedenkt man, dass Riggs Roman abzüglich der ganzen Schnappschüsse und Kapitelvorblätter kein wirklich umfangreiches Epos ist wie dies z. B. bei George R. R. Martin der Fall ist). Vielleicht sollte der Autor doch lieber sogenannte One-Stand-Romane verfassen, also Einzelwerke (oder zumindest Bücher, die in sich abgeschlossene Geschichten erzählen und nicht mittendrin aufhören).

Zur vorliegenden Geschichte:
Jacob Portman und die anderen Kinder mit besonderen Fähigkeiten sind vor einer Invasion von Feinden aus einer Schutz gebenden Zeitschleife geflohen und im England des Jahres 1940 gelandet. Leider bombardieren die Nazis London, wohin die Kinder fliehen müssen, wollen sie doch ihre Ymbryne retten, jene Zauberin also, die ihnen in der Zeitschleife Schutz geboten hatte. Leider wurde die Zauberin in ihre ursprüngliche Gestalt eines Raubvogels zurück verwandelt und damit all ihrer Macht beraubt. Verfolgt von den bösen Wights, die fast alle Ymbrynen gefangen gesetzt haben (nur in London soll noch eine von ihnen auf freiem Fuß sein), um deren Macht zu stehlen, und bedroht von ungeheuerartigen Hollowgasts, die alle Besonderen entweder gefangen nehmen oder töten, müssen die Kinder viele Gefahren hinter sich bringen, um überhaupt erst einmal London zu erreichen. Doch dort sind sie längst nicht in Sicherheit…

Auch das vorliegende Buch besticht durch seine packende, ans Zeitalter der Wunder erinnernde Atmosphäre, stilistische Brillanz (hier auch einen großen Dank an die hervorragende Übersetzerin Silvia Kinkel), Erzählfreude und tolle Ideen. Leider hat die Geschichte etwa 100 Seiten vor Ende einen bedauerlichen Hänger, bevor erst auf den letzten 30 Seiten sich die Ereignisse dann allzu heftig zu überschlagen beginnen. Dem Autor ist diesmal offensichtlich der Spannungsbogen nicht so gut geglückt wie im Vorgängerband.

Während der klischeehafte Kampf der Guten gegen die Bösen nach wie vor ein deutliches Manko des Buchs ist, erschafft der Autor erneut einige wunderbare übernatürlich Talente: So das unkaputtbare Mädchen mit dem Loch in der Körpermitte, durch welches der jeweilige Hintergrund zu sehen ist, der dürre Gummimensch, der seine Extremitäten extrem verbiegen kann oder die unzertrennlichen Zwillinge, die sich wie Fledermäuse über Ultraschall orientieren und verständigen und die so laut schreien können, dass eine riesige Explosionswelle entsteht. Ganz zu schweigen von der kleinen eisigen Althea. Alle illustriert durch die stilechten (und manchmal natürlich auch diffizil digital bearbeiteten) Photographien aus alter Zeit, welche dieses Buch ebenfalls wieder vortrefflich illuminieren.

Insgesamt eine würdige Fortsetzung, auch wenn der ungeduldige Leser sich einen Abschluss der Erzählung gewünscht hätte, denn bei Riggs Arbeitsgeschwindigkeit wird das Warten zur Geduldsprobe (und hat vor allem den Nachteil, dass man sich immer wieder neu in die Geschichte einlesen muss, wenn nach Jahren endlich der Folgeband vorliegt).

Copyright © 2015 by Gunther Barnewald

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wie viele Jahre hat Autor Ransom Riggs gebraucht, bis er endlich diese Fortsetzung seiner zauberhaften Geschichte Die Insel der besonderen Kinder ersonnen und niedergeschrieben hatte? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Fantasy, Jugend, Knaur-Verlag, Phantastik, laufende Preisrätsel | 1 Kommentar »

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – Tracey Turner, Andrea Mills und Clive Gifford: 100 Erfindungen, die die Welt verändert haben

Erstellt von Yvonne Rheinganz am 4. Februar 2015

Tracey Turner, Andrea Mills und Clive Gifford
100 Erfindungen, die die Welt verändert haben

100 inventions that made history (2014)
Dorling Kindersley Verlag
ISBN 978-3-8310-2701-9

Bildung, Sachbuch, Kinder & Jugend
Erschienen 2015
Übersetzer Susanne Schmidt-Wussow
Umschlaggestaltung Manisha Majithia
Gestaltung Mary Sandberg, Jeongeun Park
Umfang 128 Seiten

www.dorlingkindersley.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Inhalt & Fazit

Das Kindersachbuch “100 Erfindungen, die die Welt verändert haben” liefert viele verschiedene Informationen rund um die wichtigsten Gegenstände unseres Alltages. Untergliedert wurde der Band in die Kapitel “ In Fahrt”, “ Tore zur Welt”, “ Kleine Helfer”, “Arbeit und Freizeit” und “Medizinwunder”.

Behandelt wurden natürlich Erfindungen wie das Rad, die Dampfmaschine, das Telefon, die Batterie, Geld und vieles mehr. Die Kapitel werden immer mit einer Doppelseite und einem passenden Einleitungstext eingeleitet. Jede Seite wartet mit vielen verschiedenen anschaulichen Bildern auf. Die Überschriften wurden groß hervorgehoben und teilweise bunt unterlegt. An verschiedenen Stellen findet man Kästen, in denen erläutert wird, wie die jeweilige Erfindung die Welt verändert hat. Auch fand sich so mancher Technikkasten, der die Funktionsweise einer Erfindung erläuterte. Auch die Übrigens-Kästen lieferten viele verschiedene Informationen.

Genial war die hinten angeschlossene Seite, die von Riesenflops berichtete. Auch die Seite mit der Zukunftsmusik war sehr anregend und bot einem die Möglichkeit so manche technische Errungenschaften weiter zu spinnen. Schwierige Begriffe wurden im Glossar kindgerecht erläutert und einzelne Begriffe ließen sich dank Register schnell finden.

Besonders gut gefiel mir die grafische Gestaltung, die sehr jugendhaft wirkte. So wurden Zeichnungen verwendet, die sehr unterschiedlich waren und so verschiedene Stile auf einer Seite vereinten. Die Sprache war sehr kindgerecht, sodass sich Kinder auch alleine mit dem Buch beschäftigen können.

Kurz um: Ein tolles Buch zum Thema Erfindungen, das so machen technischen und historischen Fakt liefert.

Copyright © 2015 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

MIT DIESER KATEGORIE WILL SFBASAR.DE ELTERN UND LEHRER/INNEN DABEI UNTERSTÜTZEN, ALLE KINDER BESTMÖGLICHST IN ALLEN SCHULISCHEN BELANGEN ZU FÖRDERN. MEINUNGEN UND FEEDBACKS BITTE GERNE UNTER KOMMENTAR!

Abgelegt unter Allgemein, Biete, Buchrezension, Bücher, Bücher für Schulkinder | Keine Kommentare »