sfbasar.de

Literatur-Blog

Archiv für die 'beendete Preisrätsel' Kategorie

Joy, Melanie: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen. Karnismus – eine Einführung – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 1. Mai 2014

Joy, Melanie
Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

Karnismus – eine Einführung

Übersetzt von Stammberger, Achim. Vorwort von Sezgin, Hilal
Verlag :      compassion media
ISBN :      978-3-9814621-7-3
Einband :      Paperback
Preisinfo :      20,00 Eur[D] / 20,00 Eur[A] / 26,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 30.01.2013
Seiten/Umfang :      ca. 230 S. – 20,0 x 14,0 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      3. Aufl. 15.05.2013
Gewicht :      440 g

In ihrem bahnbrechenden Buch Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen untersucht Melanie Joy, wie wir dazu kommen, manche Tiere als Freunde zu betrachten, andere dagegen als Nahrung – ohne dass wir diese Unterscheidung plausibel begründen könnten. Joy erläutert die komplexen sozialen und psychologischen Mechanismen, durch die bestimmte Lebewesen in unseren Augen zu Lebensmitteln werden. Und sie zeigt, dass diese Mechanismen unterschwellig wirken, ähnlich wie bei anderen Formen der Diskriminierung. Für das unsichtbare Glaubenssystem, das darin wurzelt, hat sie einen eigenen Begriff geprägt: „Karnismus“. Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen ist also kein weiteres Buch, das uns erklärt, weshalb wir kein Fleisch essen sollten. Stattdessen erfahren wir hier, warum wir es tun, und erhalten so die Möglichkeit, unsere Konsumentscheidungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Melanie Joy ist Professorin für Psychologie und Soziologie an der Universität von Massachusetts in Boston. Die promovierte Sozialpsychologin und Harvard-Absolventin engagiert sich seit 20 Jahren in der Tierrechtsbewegung und berät Aktivisten auf der ganzen Welt zu Themen wie effektive Interessenvertretung, gewaltfreie Kommunikation und Strategien für gesellschaftlichen Wandel.

Zur Buchseite des Verlages mit einem Video der Autorin

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Unter welcher Story auf sfbasar.de wurde dieser Titel erstmalig als Buchtipp vorgestellt? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Jeannette Zinsmeyer, Martin Baier, Carmen Zimprich. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPNSOREN!

Abgelegt unter Bücher, Diskussionen, Ratgeber, beendete Preisrätsel | 14 Kommentare »

Aaronovitch, Ben: Der böse Ort. Roman – VIERMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 27. April 2014


Aaronovitch, Ben
Der böse Ort
Roman

Übersetzt von Blum, Christine
Verlag :      dtv
ISBN :      978-3-423-21507-7
Einband :      Paperback
Preisinfo :      9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 18.03.2014
Seiten/Umfang :      ca. 400 S. – 19,1 x 12,0 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Produktform (detailliert) :      B102
Erscheinungsdatum :      01.05.2014
Aus der Reihe :      dtv Fortsetzungsnummer 20 21507
dtv Unterhaltung

Seltsame Dinge geschehen im Skygarden Tower, einem berüchtigten Sozialwohnblock in Südlondon. Dinge, die eine magische Anziehungskraft auf Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant ausüben. Zunächst geht es nur um ein gestohlenes altes Buch über Magie, das aus der Weißen Bibliothek zu Weimar stammt. Doch dann weitet sich der Fall rasant aus. Denn der Erbauer des Tower, Erik Stromberg, ein brillanter, wenngleich leicht gestörter Architekt, hatte sich einst in seiner Zeit am Bauhaus offenbar nicht nur mit modernem Design, sondern auch mit Magie befasst. Was erklären könnte, warum der Skygarden Tower einen unablässigen Strom von begabten Künstlern, Politikern, Drogendealern, Serienmördern und Irren hervorgebracht hat. Und warum der unheimliche gesichtslose Magier, den Peter noch in schlechtester Erinnerung hat, ein so eingehendes Interesse daran an den Tag legt …

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Seltsame Dinge geschehen im Skygarden Tower, einem berüchtigten Sozialwohnblock in welchem Stadtbereich von London? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Gertrud Kampa, Jürgen Hoffmann, Simone Wendler. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Bücher, Deutscher Taschenbuchverlag, Diskussionen, Fantasy, Krimi, Phantastik, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Nowak, Maike Maja: Wie viel Mensch braucht ein Hund. Tierisch menschliche Geschichten – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 27. April 2014

Nowak, Maike Maja
Wie viel Mensch braucht ein Hund

Tierisch menschliche Geschichten

Verlag :      Mosaik
ISBN :      978-3-442-39220-9
Einband :      gebunden
Preisinfo :      17,99 Eur[D] / 18,50 Eur[A] / 25,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 11.04.2014
Seiten/Umfang :      272 S. – 21,5 x 13,5 cm
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Produktform (detailliert) :      B501
Erscheinungsdatum :      14.10.2013

Medien :
Leseprobe(PDF)

Der Bestseller der erfolgreichen »Hundeflüsterin«

Ergreifend und fesselnd erzählt die Hundeflüsterin Maike Maja Nowak von ihren faszinierenden Begegnungen mit Hunden und ihren Menschen: von dem alten Ehepaar, das einen Straßenhund rettet und sich ärgert, dass der erfahrene Leithund sich ihnen und ihrem Leben verweigert, von der jungen Frau, die über ihren Hund ihre tiefsten Ängste überwindet und von der Polizistin, die darum kämpft, dass ihr Hund an seiner Sucht nicht zu Grunde geht. Humorvoll wird es bei einem riesigen Mastiff und seinem duftenden Geheimnis und bei einem West Highland Terrier, der ein unglaubliches Hobby verfolgt.

Mit ihrem außergewöhnlichen Einfühlungsvermögen zeichnet Maike Maja Nowak tierisch menschliche Beziehungsstrukturen nach und stellt sich und ihren Lesern die Frage: Wie viel Mensch braucht ein Hund wirklich? Und wie viel Mensch verträgt er?

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wann erschien dieser Titel? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Stefanie Diekmann, Jana Koch, Emil Wagner. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Bücher, Diskussionen, Leseprobe, Ratgeber, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Jürgen Seidel: Der Krieg und das Mädchen – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 25. April 2014

Jürgen Seidel
Der Krieg und das Mädchen

cbj
in der Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-570-15763-3
Kinder- und Jugend / Historischer Roman
Erschienen: 24. Februar 2014
Umschlaggestaltung: Zeichenpool, München
Umschlagfotos: Shutterstock (Masson, javarman, Bob Orsillo)
Hardcover mit Schutzumschlag: 480 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

www.cbj-verlag.de
www.jürgenseidel-autor.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor:

Jürgen Seidel wurde 1948 in Berlin geboren. Nach einer handwerklichen Ausbildung lebte er drei Jahre lang in Australien und Südostasien, bevor er nach Deutschland zurückkehrte, das Abitur nachmachte und ein Studium der Germanistik und Anglistik mit der Promotion abschloss. Jürgen Seidel veröffentlichte Erzählungen, Hörspiele, Rundfunkbeiträge, literaturwissenschaftliche Publikationen – und zahlreiche Jugendromane. Er lebt mit seiner Familie in Neuss.

Das Buch:

Mit dieser Geschichte entführt uns der Autor Jürgen Seidel in die Zeit kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Die Schüler Fritz Wanlo, Rasmus Bloemacher, Wieland Hassel, Titus Engel und deren gesamte Klasse reisen mit ihren Lehrern Janota und Leibhold an den Müggelsee. Dorthin zieht es auch Mila Pigeon, die Mitbegründerin der Somnambulen, einer Gruppe junger Leute, die ihr Leben der Freiheit und der Kunst widmen wollen und über das was die Erwachsenen sagen und tun sehr gerne debattieren. Mila ist seit einiger Zeit mit Fritz befreundet und hofft diesen vor Ort zu treffen. Während ihrer Anreise macht Mila im Zug die Bekanntschaft von Sheena Gilges, einer jungen Dame aus reichem Hause, die sich mit ihrem Elternhaus überworfen hat und nun gegen ihren Willen eine Verlobung mit Ottokar Zopp eingehen soll. Der Aufenthalt am Müggelsee gestaltet sich für alle Reisenden dann auch nicht gerade harmonisch, denn unter den jungen Männern kommt es zu Streitigkeiten und der strenge Lehrer Janota verstirbt unerwartet an einem Herzinfarkt.

Die Bekanntschaft zwischen Mila und Sheena führt im Verlauf der Handlung dazu, dass Mila und ihre Mutter immer mehr Probleme bekommen. Dazu trägt auch der französische Nachname bei, der auf Milas Vater, einen Franzosen, zurückgeht.

Jürgen Seidel zeigt mit seiner Geschichte sehr deutlich auf, wie stark sich die Gesellschaft gerade kurz vor Ausbruch des Krieges im Wandel befunden hat. Überall im alltäglichen Leben spürt man den Einfluss, den der kommende Krieg auf die Menschen hat. Den jungen Leuten wird der Krieg als etwas Großes, etwas Erstrebenswertes präsentiert. Sie greifen mit Begeisterung zu den Waffen, obwohl sie es eigentlich besser wissen müssten. Den Industriellen beschert der Krieg unerwartete Aufträge und sie rechnen mit wirtschaftlichen Gewinnen.

„Der Krieg und das Mädchen“ ist ein sehr intensives und sachliches Buch. Der Krieg und seine Auswirkungen werden hier deutlich greifbar, obwohl der Autor weitestgehend auf direkte Kriegshandlungen verzichtet. Sie sind nur Randerscheinungen der Geschichte, welche eine große Aussagekraft besitzt. Mila ist eine starke Protagonistin, die es zwar schwer hat, aber ihre Ideale zu leben versucht.

Einzig die Altersempfehlung des Verlages für Leser ab 12 Jahren halte ich persönlich für etwas gewagt. Sowohl der Sprachgebrauch des Autors als auch das Thema an sich scheinen mir für so junge Leser noch zu komplex und schwer verständlich. Umso mehr ist das Buch für Jugendliche ab 14-15 Jahren und auch für erwachsene Leser zu empfehlen.

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Altersempfehlung des Verlages für Leser ab 12 Jahren für diesen Titel hält die Rezensentin für etwas gewagt. Was schlägt sie vor und wie heißt sie? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Marlene Andersen, Annette Wöhner, Anita Schmidt. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, beendete Preisrätsel, cbj Verlag, cbt Verlag | 2 Kommentare »

Rainer Schillings: Scharfe Schnitte – Das Messerbuch – ZWEIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 25. April 2014

Rainer Schillings
Scharfe Schnitte – Das Messerbuch

99pages Verlag, Hamburg, 11/2013
HC mit Designumschlag Silberschnitt
Sachbuch, Essen & Trinken, Lifestyle, Produktinformation
ISBN 978-3-942518-14-7
Titelgestaltung und Illustrationen im Innenteil von Till Schaffarczyk, Reinzeichnung von Matthias Dörzbacher
ca. 160 Fotos im Innenteil von Ansgar Pudenz
Rezepte von Claude Brioude, Manuel Weyer

www.99pages.de
www.ansgarpudenz.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Das Messer – ein unentbehrlicher Haushaltshelfer mit einer langen Geschichte! Dieser geht Autor Rainer Schillings nach und schildert die Entwicklung des Messers als Waffe und Vielzweckgerät von der Steinzeit bis zur Gegenwart unter Berücksichtigung der Schmiedekunst, die sich immer weiterentwickelte, aber auch viele Geheimnisse bewahren konnte und heute noch Fachleute und Historiker staunen lässt, was bereits frühe Meister an hochwertigen Klingen zu schaffen vermochten mittels Techniken, die heute noch Rätsel aufgeben. Das ist aber nur ein Aspekt von „Scharfe Schnitte“, denn „das Messerbuch“ stellt überdies die gängigen Messertypen und empfehlenswerte –marken vor. Als Hausfrau und Hobby-Koch benötigt man keineswegs die ganze Palette; eine solide, gute Grundausstattung ist völlig ausreichend für die meisten Arbeiten. Wichtig ist, das Messer zu pflegen, geeignete Schneideunterlagen zu benutzen und es nicht in die Spülmaschine zu geben, da es sonst mit der Zeit stumpf wird.

Der Autor erklärt, welches Messer man wofür benötigt und wie man was (Huhn, Brot, Fisch usw.) fachgerecht schneidet oder zerteilt. Außerdem finden sich Tipps, welche Klingen/Materialien man bevorzugen sollte, wie man ein Messer richtig wetzt und wie man mit einem Messer (nicht) umgehen sollte. Ein Glossar rundet ab. Auch nicht vergessen wurden einige Rezepte, doch stellen sie nicht das Hauptanliegen des Buchs dar, das vor allem auf Produktinformation und unterhaltsame Anekdoten setzt. Erwähnenswert ist die Gestaltung: Design-Cover, hochwertiges Papier im Innenteil, ansprechendes und großzügiges Layout, viele Abbildungen, Schwarzweiß- und Farbfotos, die wenigstens Kreditkartenformat haben und bis zu zwei Seiten belegen können. Das Lesen und Betrachten dieses schönen Buchs macht viel Spaß!

„Scharfe Schnitte“ eignet sich als Geschenkbuch für Hobby-Köche, die großen Wert auf eine funktionelle Küche und eine hochwertige Ausstattung – Messer inklusive – legen.

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 2 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Um welches Kücheninstrument geht es in diesem Titels? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 200 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Manuela Denda, Evelyn Lübben. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Ratgeber, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Geiges, Adrian: Brasilien brennt. Reportagen aus einem Land im Aufbruch – ZWEIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 25. April 2014

Geiges, Adrian
Brasilien brennt

Reportagen aus einem Land im Aufbruch

Verlag :      Bastei Lübbe
ISBN :      978-3-86995-063-1
Einband :      gebunden
Preisinfo :      19,99 Eur[D] / 20,60 Eur[A] UVP / 28,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 13.03.2014
Seiten/Umfang :      296 S. – 21,5 x 13,5 cm
Produktform :      B: Einband – fest (Hardcover)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 2014 13.03.2014

Lange Jahre berichtete der Journalist Adrian Geiges aus China und Russland. Nun hat er das Land der Fußball-WM als neue Heimstatt gewählt: Brasilien, ein Land im Aufbruch. Geiges recherchiert hautnah. Er übernachtet in Indianerhütten am Amazonas, steht bei VW in São Paulo an der Werkbank, erlebt wilde Partys an der Copacabana und wohnt in einer Favela von Rio de Janeiro, einem Armenviertel, das zwischen Militärpolizisten und Drogengangs umkämpft ist. Doch Brasilien ist längst nicht mehr “Dritte Welt”. In wenigen Jahren wird Brasilien einer der neuen Wirtschaftsriesen sein: Ein Gigant erwacht! Erwacht sind auch seine Bürger, die sich gegen korrupte Politiker erheben und ihre Rechte einfordern.

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 2 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wann erschien die erste Auflage dieses Titels? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 200 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!

Abgelegt unter Bücher, Diskussionen, Ratgeber, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Zotter, Marie: Erhöhte Raum- & Seelenenergie. Heilung, Gesundheit und Erfolg durch Transformation negativer Energien – SECHSMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 21. April 2014

Zotter, Marie
Erhöhte Raum- & Seelenenergie

Heilung, Gesundheit und Erfolg durch Transformation negativer Energien

Verlag :      Corona Medien Verlag
ISBN :      978-3-942128-20-9
Einband :      gebunden
Preisinfo :      14,95 Eur[D] / 14,95 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 27.11.2013
Seiten/Umfang :      154 S. – 19,8 x 13,5 cm
Produktform :      B: Buch
Produktform (detailliert) :      Geklebt
Erscheinungsdatum :      1. Auflage 26.03.2014
Gewicht :      314 g

Jedes Ding und jede Sache entwickelt im Laufe der Zeit eine eigene Energie. Häuser, Geschäfte und die umgebende Natur nehmen die Energie der Bewohner auf – ihr Leid, ihren Schmerz sowie ihre Freuden – und prägen damit eine für den Menschen förderliche oder unter Umständen sehr schädliche Energie. Wir empfinden das dann als schlechte Schwingung, werden oft krank, lustlos, apathisch oder auch aggressiv – und kämpfen ohne Ende. So oder so, immer gibt es einen Verlust von Freude, Gesundheit und Glück. Marie Zotter beschreibt in ihrem Buch, was eine Energieerhöhung der Räume und der eigenen Seele vollbringen kann, wenn sie notwendig erscheint und wie es gemacht wird.

Marie Zotter, Jahrgang 1974 wuchs in einer traditionellen Umgebung im südoststeirischen Land auf. Sanfte Hügel formen dieses schöne Land, vorwiegend bewachsen mit Obst und Wein. Und auf einem dieser von Obstgärten umgebenen Hänge steht ihr Elternhaus. Mit vielen Geschichten regte ihre Oma ihre Fantasie an und alsbald fing sie an zu schreiben und eine Floristenausbildung zu machen. Das Schicksal forderte sie heruas und drängte sie neue Wege zu beschreiten. Heute ist Reikimeisterin und stellt ihr Wissen und Können anderen zur Verfügung.

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 6 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wann erschien die erste Auflage dieses Titels? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 600 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Michael Gossert, Marion Waiblinger, Stephanie Rüffer, Bücher Kammer, Andreas Simon, Stefan Steiner. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPNSOREN!

Abgelegt unter Bücher, Diskussionen, Esoterik, Phantastik, Wissenschaftliche Spekulationen, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Heather Cameron: Fresh & homemade – Kochen und backen mit frischen Zutaten – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 21. April 2014

Heather Cameron
Fresh & homemade – Kochen und backen mit frischen Zutaten

Farm-fresh Recipes from the Missing Goat Farm, GB, 2013
Jan Thorbecke Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern, 02/2014
HC, Sachbuch, Essen & Trinken
ISBN 978-3-7995-0530-7
Aus dem Englischen von Ursula Rasch
Titelgestaltung von Finken & Bumiller
Fotos im Innenteil von Heather Cameron u. a.

www.thorbecke.de
http://heathercameronstylist.blogspot.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Heather Cameron begeisterte sich schon früh für frische und gesunde Speisen, sodass sie ihren Traum, Farmerin zu werden, gemeinsam mit der Familie in der Nähe von Vancouver, Kanada realisierte. Nach zahlreichen Rückschlägen, Enttäuschungen und dank der Unterstützung von Fachleuten lernte sie das Wesentliche – was schließlich zu dem vorliegenden, sehr persönlichen Kochbuch führte.

Es ist unterteilt in Rezepte für alle Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Innerhalb dieser Rubriken wiederum findet man Vorschläge für ein gesundes Frühstück, leckere Snacks, sättigende Hauptgerichte, süße Nachspeisen und interessante Ideen für den Vorrat: „French Toast“, „Kohl-Chips, „Törtchen aus Filo-Teig“, „Bananen-Mango-Creme“, „Mandelbutter“, „Knuspermüsli“, „Süßkartoffel-Pommes“, „Lachs mit Heidelbeer-Chutney“, „Wassereis“, „Schnelle Heidelbeermarmelade“, „Sonntags-Scones“, „Hühnchen-Pastete“, „Vogelnest-Kekse“, „Vanilleextrakt“, „Muffins“, „Auberginen mit Parmesan“, „Reispudding mit Kardamom“, „Eingelegte Zitronen“ u. a. m.

Schon die Beispiele machen deutlich, dass es sich um ein Familienkochbuch handelt, das vor allem den Geschmack von Kindern berücksichtigt. Infolgedessen wurde auf unnötigen Schnickschnack oder exotische Zutaten verzichtet. Die Rezepte sind einfach, und die Kinder können sich am Kochen und Backen beteiligen. Viele Anregungen kennt man in dieser oder ähnlicher Form: Muffins, Scones, Tortillas, Pizza etc. aus der internationalen Küche fassten hier schon vor Jahren Fuß und sind besonders gern gesehen bei Geburtstags-, Kindergarten-, Schul- und sonstigen Festen.

Alle der alltagstauglichen Rezepte sind mit einer Mengenangabe (Portionen, Stückzahl) und einer Zutatenliste versehen. Dazu kommt eine leicht nachvollziehbare Schritt für Schitt-Anleitung. Hin und wieder findet sich ein Extra-Tipp oder eine Rezept-Variante. Abgerundet wird mit Farbfotos, die wenigstens Diagröße haben und bis zu einer Seite belegen können. Für den „Nudelauflauf“ gart man 500 Makkaroni o. a. Nudeln nach Anleitung. 125 g Butter in einem Topf zerlassen, 60 g Mehl glatt rühren, nach und nach 1,2 l Milch unterrühren, bis eine glatte Sauce entstanden ist. 270 g Cheddar, 180 g Fontina, 90 g Emmentaler darin schmelzen. Mit Salz abschmecken. Nudeln und Käsesauce in eine Auflaufform geben. Für die Kruste 1 EL Butter und 85 g Semmelbrösel in einer Pfanne rösten und über den Auflauf geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 20 min backen, bis die Sauce Blasen wirft.

Auch die übrigen Rezepte sind schnell und leicht zu bereiten aus handelsüblichen Zutaten für vier oder mehr Personen. Wer möchte, kann seine Fantasie spielen lassen und die Vorschläge ein wenig abwandeln – im Beispielfall durch das Hinzufügen von Saisongemüse und Kräutern. Vielleicht bietet „Fresh & homemade“ nicht wirklich viel Neues, aber das Buch erinnert daran, dass man saisonorientiert kochen und backen sollte – und das die einfachen, bewährten Rezepte oft die besten sind, die allen schmecken!

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Die Rezepte im Buch sind unterteilt nach was? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Stefan Hochstatter, Bernd Rathmann, Willi Drummer. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Ratgeber, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Michael Farris Smith: Nach dem Sturm – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 21. April 2014

Michael Farris Smith
Nach dem Sturm

(sfbentry)
Originaltitel: Rivers (New York : Simon & Schuster 2013)
Übersetzung: Ronald Gutberlet
Deutsche Erstausgabe: Februar 2014 (Heyne Verlag/TB Nr. 53437)
445 S.
ISBN-13: 978-3-453-53437-7
eBook: Februar 2014 (Heyne Verlag)
606 KB
ISBN-13: 978-3-641-11313-1

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de
Titel bei Booklooker.de (Autorenname “Farris” angeben)


Das geschieht:

In einer allzu nahen Zukunft hat die Erderwärmung zu einer klimatischen Veränderung geführt, die der US-amerikanischen Golfküste nahezu ununterbrochene Wirbel- und Regenstürme beschert. Weil die Natur außer Rand und Band ist und die Schäden nicht mehr behoben werden können, hat die Regierung einen breiten Streifen der Südostküste aufgegeben. Die Bürger wurden dorthin evakuiert, wo das Wetter ein normales Leben noch ermöglicht.

Die geräumte Küstenregion ist zu einer rechtsfreien Zone geworden. Nicht alle Bewohner waren bereit, ihre Heimat aufzugeben. Von außen werden Gesetzlose und Glücksritter magisch von den leeren Städten angezogen, in denen wertvolle Güter und Schätze zurückgelassen wurden. Das Gesetz des Stärkeren regiert in der von permanenten Stürmen heimgesuchten Region.

Cohen gehört zu denen, die sich hartnäckig an ihr altes Leben klammern. Seine hochschwangere Frau kam in den Wirren der Evakuierung ums Leben. Cohen verkriecht sich im robust gebauten Haus seines Vaters und gibt sich der Trauer hin. Sein gut ausgestattetes Domizil erregt die Aufmerksamkeit des selbsternannten Seelenretters Aggie, der mit seiner Bande Flüchtlingen und Zurückbleibenden auflauert, die Männer tötet und die Frauen seinem Harem einverleibt.

Aggies Horde überfällt Cohen, räumt sein Haus leer und raubt auch die wenigen Erinnerungsstücke an seine Ehefrau. Cohen schwört Rache, wird aber von Aggie gestoppt und gefangengesetzt. Doch die geknechteten Frauen erkennen ihren potenziellen Verbündeten. Sie erheben sich gegen Aggie und setzen dessen Schreckensherrschaft ein jähes Ende. Die Gruppe schließt sich Cohen an, der mit den Frauen den langen, gefährlichen Weg zur Grenze einschlägt. Doch die Zone will sie ohne Kampf nicht freigeben …

Die katastrophal gefilterte Natur des Menschen

In der Krise zeigt sich die wahre Natur des Menschen: Es steckt viel Wahres in diesem Sprichwort. Die dünne Tünche der Zivilisation blättert schnell, wenn das eigene Leben aus dem Lot gerät. Während die einen verzagen, wittern die anderen ihre Chance. Sie nehmen sich, was vom Gesetz nicht mehr verteidigt werden kann.

Dieses Menschenbild ist düster und wird gern mit dem Weltuntergang kombiniert. Der ist als Planspiel fest verankert in der Literatur und wurde durch den Film erst recht populär. Die Vorstellung, den Boden unter den Füßen buchstäblich zu verlieren, sorgt für angenehmes Gruseln. ‚Ernsthafte‘ Autoren sehen in der Apokalypse darüber hinaus den metaphorischen Lappen, mit dem die globale Tafel freigewischt wird. Anschließend müssen die Menschen wieder bei null beginnen. Werden sie aus ihren Fehlern lernen oder umgehend in die alten Denk- und Verhaltensmuster zurückfallen?

Für Michael F. Smith ist diese Frage einfach zu beantworten. Dabei zeigt er sich als Pessimist. Vielleicht liegt es daran, dass er die Welt nur beschädigt aber nicht gänzlich untergehen lässt. Das hat seinen Grund, denn Smith geht es gar nicht um den Neuanfang. Die USA existieren weiter. Also machen sie auch so weiter wie bisher, d. h. sie versuchen sich mit möglichst wenig Aufwand und unter Wahrung des Status quo durchzuwursteln.

Der perfekte Sturm

Smith ist ein Bewohner des US-Staates Mississippi. Wie der gesamte Süden des Landes wurde auch dieser 2005 vom Hurrikan „Katrina“ hart getroffen. Unter den Folgen des Sturms leidet die Golfregion noch heute. Nicht nur Smith ist der Ansicht, dass die betroffenen Bürger von der Regierung und jenem Teil der Gesellschaft, der von „Katrina“ verschont blieb, vergessen bzw. verdrängt wurden: Der Wiederaufbau sowie der dauerhafte Schutz vor weiteren Sturmschäden wurden vernachlässigt, weil beides einerseits kostspielig ist und es andererseits vor allem arme und wirtschaftlich uninteressante Bevölkerungsgruppen erwischt hatte, die sich nicht mit dem erforderlichen Nachdruck gegen die Vernachlässigung wehren konnten.

Der Autor extrapoliert diese Situation. Er bedient sich einer gängigen Theorie, nach der die Stürme vor und über der Golfküste aufgrund einer kontinuierlichen Erderwärmung an Dauer und Intensität zunehmen werden, und stellt (sich) die Frage, welche Folgen dies für die betroffene Bevölkerung haben würde. Dabei nutzt Smith gängige Elemente des Katastrophen-Romans, der das Gesamtgeschehen um der Dramatik willen auf einige Individuen herunter bricht, um ihm buchstäblich Gesichter zu geben.

So vorzugehen hat sich bewährt, ist aber gleichzeitig zum Klischee verkommen, weil die Apokalypse gern missbraucht wird, um melodramatische Liebesgeschichten zu erzählen oder moralische Werte zu feiern. Smith gibt sich kritischer. Betont nüchtern spielt er durch, wie und warum ein ganzer Landstrich vor die Hunde geht. Damit begibt er sich vielleicht nicht auf dünnes, ganz sicher aber auf glattes Eis. So kräftig sich Smith, ein ausgewiesener Literat, auch ins Zeug legt, er verfällt doch auf Bekanntes.

Begrenzte Möglichkeiten (der Darstellung)

Schon der Sturm gerät zum Symbol. Der Kritiker könnte durchaus richtig einwenden, dass die Post-Apokalypse nur beschränkte Ausdrucksmöglichkeiten bietet, die deshalb wieder und wieder durchgespielt wurden. Das Problem dabei ist, dass Smith die aus der Trivialliteratur bekannten Situationen und Bilder bemüht, ohne ihnen Neues beimischen zu können.

Erneut wäre ein Einwand möglich: Smith dient die Handlung als Treibriemen für sein eigentliches Anliegen. Es geht ihm um den Menschen selbst, der im Guten wie im Bösen über sich selbst hinauswachsen kann. Aber auch dieses Argument will nicht stechen: Fügt man der Szene noch Zombies hinzu, könnte „Nach dem Sturm“ auch eine Episode der TV-Serie „The Walking Dead“ sein.

Dass Smith sich auf Gefühle und Gedanken konzentriert, sich wortgewaltig ins Zeug legt sowie Symbole und Rückblenden liebt, macht seine Geschichte nicht ‚wertvoller‘ als viele, viele Geschichten mit vergleichbarer Thematik. Stattdessen rollt der Leser mit den Augen, wenn er den Verfasser wieder einmal dabei ertappt, wie dieser sich in literarischer Mehrwertschöpfung versucht, statt seine Geschichte voranzubringen.

Das Stichwort „Walking Dead“ beschreibt auch die Figurenzeichnung. Smith will tiefgründige Protagonisten. Selbst Sektenführer Aggie ist kein Schwarzweiß-Schwein, sondern repräsentiert eine melancholische Weltsicht. Die darf er noch gefesselt in einem langen, geschliffenen Monolog kundtun. Leider kommen nur Allgemeinplätze zum Vorschein – ein generelles Problem.

Karawane der Frauen

Cohens Monologe finden meist in Gedanken statt; er ist der große, verletzte Schweiger, der sich zur Führergestalt entwickelt, als er den inneren Schmerz endlich abschütteln kann. Der Geist der geliebten Gattin schwebt auch weiterhin durch das Geschehen, aber Cohen kehrt auch in dieser Hinsicht ins Leben zurück.

Das Frauenbild ist merkwürdig. Aggie fängt Frauen und missbraucht sie als Liebessklaven. Wieso lassen sie sich das gefallen und gehen erst zum Gegenangriff über, als Cohen auf der Bildfläche erscheint? Faktisch unterwerfen sich die Frauen nun ihm, obwohl Cohen sich betont konziliant gibt. Nichtsdestotrotz wagen sie sich erst auf den Weg zurück in die Zivilisation, als Cohen sich an ihre Spitze setzt.

Dabei werden wiederum bekannte Konflikte aufgewärmt. Muss oder kann eine Mutter das Kind einer Vergewaltigung lieben? (Im Zweifelsfall: ja!) Neigen Männer dazu, sich einen Harem anzulegen? (In den US-Südstaaten: offensichtlich.) Können Frauen sich organisieren und selbstständig handeln? (Anscheinend – s. o. – nicht.) Im Zweifelsfall entscheidet sich Smith für das Klischee als Antwort. Vielleicht IST das Klischee die Antwort.

Besonders tiefgründig ist das alles nicht, besonders spannend auch nicht. Irgendwo zwischen (aller guten Dinge sind drei) „The Walking Dead“ und Cormac McCarthys „Die Straße“ ist Michael F. Smith steckengeblieben. Während es an der Golfküste stürmt, plätschert die Handlung eher vor sich hin und versickert in einem pseudo-tragischen Finale. „Nach dem Sturm“ soll anrühren, womöglich zum Nachdenken anregen. Doch diese Geschichte lässt kalt. Wenigstens ist sie gut geschrieben (und übersetzt).

Autor

Michael Farris Smith wurde 1971 als Sohn eines Baptisten-Predigers in Magnolia, einer Kleinstadt im US-Südstaat Mississippi, geboren. Er studierte Public Relations an der Mississippi State University in Starkville. Nach seinem Abschluss arbeitete Smith für die National Basketball Association. Er übernahm die Öffentlichkeitsarbeit für deren Festivals, eine Tätigkeit, die Smith auch ins Ausland führte. Dreieinhalb Jahre lebte er in Genf.

Nach seiner Rückkehr in die USA studierte Smith kreatives Schreiben an der University of Southern Mississippi (SMU) in Hattiesburg. Er promovierte und heiratete. Die SMU stellte Smith als Dozenten ein. Mit seiner Gattin ging er für längere Zeit nach Frankreich und war dort für das Auslandsprogramm der Universität tätig. In dieser Zeit entstand eine erste Novelle. „The Hand of Strangers“ (2011), die Geschichte einer Kindesentführung, erregte das Interesse der Literaturkritik. Für diese und weitere kürzere Arbeiten wurde Smith für zahlreiche Preise nominiert.

Ein stürmischer, verregneter Sommer und die Folgen des Hurrikans Katrina inspirierten Smith zu seinem Romandebüt „Rivers“ (dt. „Nach dem Sturm“), das 2013 veröffentlicht und wiederum gut angenommen wurde.

Heute lehrt Smith English am der Mississippi University for Women. Mit seiner Familie lebt er in Columbus im Nordosten des genannten Staates.

Website

Kurzkritik für Ungeduldige: Durch den Klimawandel wurden große Teile der USA unbewohnbar. Nur wenige Menschen harren in den verheerten Landstrichen aus, wo sie gegen die entfesselten Elemente und gegeneinander kämpfen … – Im getragenen, derzeit modernen Cormac-McCarthy-Stil gehaltener „Post-Doomsday“-Roman, der die üblichen Abenteuer und Scharmützel im gesetz- und moralfreien Raum einer verwüsteten Welt beschreibt: durchschnittlich unterhaltsam und literarisch nicht so wertvoll wie beabsichtigt.

[md]

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de
Titel bei Booklooker.de (Autorenname “Farris” angeben)

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wann erschien das vorliegende Buch? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Dörthe Gionfriddo, Yvonne Schmidt, Peter Schaad. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Bastei Lübbe Verlag, Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Science Fiction, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »

Baumgart, Klaus / Neudert, Cornelia: Laura und die Lampioninsel – VIERMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Erstellt von Detlef Hedderich am 21. April 2014

Baumgart, Klaus / Neudert, Cornelia
Laura und die Lampioninsel

Illustriert von Baumgart, Klaus
Verlag :      Baumhaus Verlag
ISBN :      978-3-8432-1061-4
Einband :      Paperback
Preisinfo :      6,99 Eur[D] / 7,20 Eur[A] UVP / 10,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 02.04.2014
Seiten/Umfang :      64 S. – 21,0 x 14,8 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 2014 13.03.2014

Laura möchte unbedingt zum Sommernachtsfest. Als sie Mama und Papa davon erzählt, hören die aber gar nicht richtig zu. Nur für ihren kleinen Bruder Tommy haben die Eltern Zeit. Wie gemein!, findet Laura und beschließt wegzulaufen. Doch wohin soll sie gehen? Wie gut, dass ihr Freund, der Stern, sie begleitet! Eine einfühlsam erzählte Ausreißer-Geschichte, die wunderbar tröstet und Mut macht.

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 4 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Wann erschien die Erste Auflage? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 400 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Wolfgang Hellerhof, Marion Pohl, Ingrid Kloss, Anna Ziemek. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND SPONSOREN!

Abgelegt unter Bastei Lübbe Verlag, Bücher, Diskussionen, Jugend, Phantastik, beendete Preisrätsel | 2 Kommentare »